Hunger

In früherer Zeit war Verhungern nicht selten. Aber  heute, bei steigendem Reichtum mit einer Zunahme von real weltweit durchschnittlich etwa 3% pro Jahr, sind  Hungertote  ein Verbrechen. Dies zeigt zum Beispiel dieser Film „der Optimismus des Willens„, wo in den ersten 140 Sekunden von 90 Minuten Jean Ziegler sagt, was die Waffen sind, mit denen er kämpft: 1. Die Fotos der zerstörten Gesichter der hungernden Kinder als ständige Mahnung gegen dieses  Verbrechen (Er sagt, bei dem heutigen Reichtum ist jeder Verhungerte ein Ermordeter), 2. der Welthungerbericht der UNO und 3. der kurze Text von den Menschenrechten (zum Beispiel hier).

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.