politics and the rich/poor divide

This you can see in our politics, where leading nations believe in policy of deterrence, which leads in the long run with high propability to the extermination of mankind. In Germany Willy Brandt and Egon Bahr were far ahead of the rest and had created for Europe the „Organisation für Security and Cooperation“. It was reduced in its influence unluckily in the following .

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Politik und Reich/Armschere

Zur Zeit bestimmen Superreiche weitgehend die Politik. (siehe Chomsky, Rainer Mausfeld u.s.w.) Die Superreichen sind aber von ihrem hohen Interesse an Reichtum geprägt, was eine Art Sucht ist. Daher sind sie deutlich risikofreudiger als andere. Das sieht man Politik an, wobei führende Mächte mit ihrer „Abschreckungsdoktrin“ eine kranke, auf lange Sicht mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Ausrottung der Menschheit führende Verteidigungsdoktrin haben. Willy Brandt  und Egon Bahr waren da viel weiter und hatten uns zum Beispiel die „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit“ beschert, die ein gutes Vorbild für UN Armeen wäre und die leider in ihrer Bedeutung zurückgefahren wurde.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Ostermarschrede zu Syrien:

(Meine) Ostermarschrede

Ich halte eine Rede allgemein zu Syrien

Mein Name ist Helmut Käss, Hausarzt in Braunschweig im Ruhestand.

Wir protestieren gegen die völkerrechtswidrigen Angriffe auf Syrien. Dies insbesondere als Friedensbewegung, aber auch in Übereinstimmung mit den meisten Deutschen. An diesen Angriffen beteiligt sich die deutsche Regierung. Das vielfache Sterben in Syrien wird mit Militär und Sanktionen auch von Deutschland stark gefördert.

Die Russen sind Assad zur Hilfe gekommen, als er mit dem Rücken an der Wand stand. Er drohte den von vielen Außenmächten mitfinanzierten Bürgerkrieg zu verlieren. Dies wird ihnen als Verbrechen ausgelegt. Das ist zwar auch mit Gewalt verbunden und kriegerisch, aber völkerrechtskonform, denn es ist auf Wunsch der gegenwärtigen Regierung in Syrien geschehen.

Syrien hätte nach Auskunft von Karin Leukefeld und anderen seine Konflikte längst selbst gelöst, z.B.: https://www.nachdenkseiten.de/?p=27340 wenn die vielen Söldner aus vielen Ländern nicht von Saudis und anderen mit viel Geld bezahlt würden.

Die Kriegsbeteiligung in Syrien ist auch möglich geworden durch die starke Propaganda unserer führenden Medien nach 9/11, die wie gleichgeschaltet agieren. Von diesen muss unbedingt die Darstellung auch der jeweils gegenseitigen Meinungen verlangt werden.

Mit dem Syrienkrieg beteiligt sich unsere Regierung an dem laut dem Völkerrechtler Norman Paech zweiten eindeutig völkerrechtswidrigen Krieg nach dem zweiten Weltkrieg: Nämlich als dem ersten Krieg: der Beteiligung an dem Angriff gegen Jugoslawien, dem großen Sündenfall nach dem zweiten Weltkrieg.

Wir als Deutsche haben wieder einmal Schuld auf uns geladen. Aber das Aufrechnen von Schuld bringt nicht weiter. Alle Auseinandersetzungen und Revolutionen könnten und müssten heute (wie eigentlich schon immer) friedlich geführt werden, um die Opferzahlen gering zu halten.

Die Welt hat heute extrem viele Krisen, am schlimmsten sind schon allein die ungeheuren Kosten der Rüstung, die heute mit über tausend achthundert Milliarden Dollar pro Jahr über 70 mal höher sind als die Kosten der dringendsten Sanierung der Welt: Nämlich der Ernährung der Verhungernden und gleichzeitig der Kosten, um allen Kindern der Welt einen Grundschulbesuch zu ermöglichen http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=5055 .

Weiterhin bestehen die Krisen insbesondere in den vielen sonstigen Kriegen, dem Auseinanderklaffen der Reich/Armutsschere, der Klimakrise, den Finanzkrisen.

Dies ist völlig unverständlich angesichts der Tatsache, dass wir viel reicher sind als frühere Generationen und diese Krisen bei angemessener Politik gut zu lösen wären. Am Beispiel des immens wichtigen Friedens haben dies Willy Brandt und Egon Bahr mit ihrem Entspannungskonzept bewiesen, mit dem die Konflikte mit Hilfe des „Wandels durch Annäherung“ und „gemeinsamer Sicherheit“ wirksam entspannt wurden. Leider ist dies wieder weitgehend vergessen worden und wir müssen dies wieder erreichen.

Prof. Ulrich Menzel forderte in seiner Rede zum Kosovokrieg, dass sich Deutschland angesichts furchtbarer Schuld im letzten Jahrhundert auf friedliche Konfliktlösung spezialisieren solle.

Daher:

Lasst uns unsere Regierung auffordern, zum Völkerrecht zurückzukehren, die Kriegsbeteiligung und die Waffenexporte zu stoppen und mit friedlichen Mitteln auf die Krisen einzuwirken!

Helmut Käss

Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513 http://www.helmutkaess.de/Wordpress/,

 

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Entwurf des Ostermarschablaufs 2018

10:00 Aufbau Kohlmarkt

11:00 Kohlmarkt Kurzer Wirbel Samba Attac

Kurze Ansprache Hans-Georg über den Ablauf

5-10 Minuten Rede von Christoph Krämer, Entwurf?

11:20start zu Rathaus, begleitet von Samba Attac

Kurze Reden während des Marsches Hans-Georg, Entwurf?

Kurzer Wirbel von Samba Attac

dort 11:30 m Rathaus Rede von Almut, Entwurf? A

Etwa 11:35 Start zu Kreuzung Steinweg, Bohlweg oder zum Hagenmarkt mit üblicher Begleitung von Samba Attac und Hans-Georgs Reden

Etwa 11:40 Rede  Helmut: Entwurf  an der Kreuzung Steinweg, Bohlweg oder am Hagenmarkt

11:50 Start zu Magnikirchplatz mit üblicher Begleitung von Samba Attac und Hans-Georgs Reden

Etwa 12:10 Rede/ Gesang Pastor Böger Magnikichplatz

12:30 wieder Kohlmarkt: Rede Ulli , Entwurf?

Gesang von ?, Abschlusswirbel von Samba Attac

 

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zu einer Veranstaltung im Juli zu Ehren der „Bürgermeister für den Frieden“

Liebe(r)…..

Anlässlich des Flaggentages der Mayors for Peace (MfP) und des Gedenktages für das Manifest von Russell und Einstein laden Friedenszentrum und Friedensbündnis und IPPNW Braunschweig zum vierten Mal ein zu einer Veranstaltung am Freitag, den 6. Juli 2018 – 18:00 Uhr in die Dornse im Altstadtrathaus.

Braunschweig gehört zu den über 500 deutschen Städten, deren Repräsentanten sich als Bürgermeister für den Frieden für atomare Abrüstung weltweit einsetzen. Die Doomsday Clock (Endzeit-Uhr) in New York steht auf 2 Min vor 12!
Mehr als 15000 Atomwaffen, davon mehr als 4000 in höchster Alarmbereitschaft, bedrohen die Menschheit. Die USA haben gerade ein milliardenschweres Programm zur „Modernisierung“ dieser Waffen aufgelegt (20 davon lagern einsatzbereit in Büchel).Russland zieht nach und auch Nordkorea verspricht sich von Atomwaffen mehr Sicherheit.

  • Wir erinnern auch an das Russell-Einstein-Manifest von 1955, in dem Wissenschaftler schon im „Kalten Krieg“ vor der Auslöschung der Menschheit in Folge eines Kernwaffen-Einsatzes gewarnt haben.
  • Wir erinnern an den Erfolg der Kampagne zum Verbot von Atomwaffen und den Friedensnobelpreis dafür an ICAN. Wir werben intensiv dafür, dass Deutschland dem „Nuklearban-Treaty“ beitritt.
  • Wir wenden uns gegen die Waffenexporte Deutschlands, zumal in Krisengebiete.
  • Wir verurteilen die Zustimmung der Bundesregierung zur NATO-Forderung auf Steigerung des Rüstungshaushaltes auf 2% des BIP. Das entspricht nahezu einer Verdoppelung des bisherigen Rüstungsetats. Das Geld wird dringend für zivile Zwecke gebraucht!

Mit diesen Themen wollen wir uns in Beiträgen auf unserer Veranstaltung auseinandersetzen. Fest steht bisher der Beitrag einer IPPNW – Vertreterin zum Thema des Atomwaffenverbotes. Angefragt ist eine Referentin aus dem japanischen Kulturkreis.

Mit freundlichem Gruß

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

israel

zum Staat von Israel:

Dieser ist nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet des historischen Israel auf osmanischen Herrschaftsgebiet entstanden. Im 19. Jahrhundert gab es dort nur noch wenig Juden. Diese kamen nach der Balfour-Deklaration aus unterschiedlichen Gründen, insbesondere durch Verfolgungen, in das von England verwaltete Kolonialgebiet.  Unter dem Eindruck des Holocaust stimmte die neu entstandene UN mit knapper Mehrheit für eine Aufteilung des Gebietes des seinerzeitigen Palästina in einen jüdischen, Israel, und einen arabischen Staat. Dies führte zu einem Krieg der protestierenden arabischen Staaten gegen Israel und nach dem Sieg von Israel zu der sogenannten Nakba.

Im Kampf der unterschiedlichen Deutungen der Entstehung und der Legitimation von Israel wird ein ausgedehnter Antisemitismusbegriff insbesondere von den Antideutschen und der israelischen Regierung verwendet, der sogar  Vertriebene und Opfer von dem Holocaust und deren Nachkommen als „Antisemiten“ bezeichnet. Zum Beispiel Uri Avnery  und Rolf Verleger...

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Medien und meine Notizen der Medientagung

Medien sind „Grundnahrung“ der Menschheit. Leider sind sie alles andere als objektiv. Bei uns haben die „Leitmedien“ zur Zeit eine erhebliche Schieflage. Aber zumindest im Internet gibt es eine Meinungsvielfalt. Dazu gehört zum Beispiel die  Internetzeitung Rubikon, die wöchentlich bereit ist, kostenlos einen Newsletter zu verschicken.

Hier meine grob hervorgehobenen Inhalte aus der Medientagung von IALANA, dann die Tagung chronologisch, soweit ich sie mitgeschrieben habe:

Sehr gute Tagung.  Wir versuchen, die Propaganda zu entlarven und eine möglichst breite Diskussion der Menschheit hinzubekommen.

Die Propaganda wirkt: Kaum jemand traut sich noch, gegen die Tabus anzugehen, da er dann, sei es Politiker, Wissenschaftler, Medienarbeiter seinen Job riskiert.

Wir müssen dafür sorgen, dass der öffentliche Auftrag der Medien demokratischer organisiert wird und viele deutsche Journalisten für ihren Informations-, Friedens- und Demokratieauftrag bezahlt werden können. Informations-, Friedens- und Demokratieauftrag ist öffentliche Aufgabe, dies muss zurückgefordert werden!

Wir haben unser öffentlich-rechtliches System, es ist heruntergekommen, aber es ist eine Perle mit Defekten, wir müssen es verbessern. Der verstorbene Journalist Eckart Spoo sagte, keine Demokratie ohne Demokratisierung der Medien.

Es wurde gesagt,es gäbe keinen Bösewicht, der das steuert, m.E. Sind die Eliten die, die das steuern, siehe Reiner Mausfeld. 

Teusch sagte, schlechte Karten für die Tatsachenwahrheiten.  Es gibt auch Hoffnung, diese sind stets gefährdet, aber hartnäckig, Macht kann nichts gleichwertiges an ihre Stelle setzen, „resultat, der mensch verliert orientierungsinn, bodenlos,“

Der Kosovo-Krieg: Eine gesteuerte Debatte, Dr. Kurt Gritsch (Institut für Zeitgeschichte Innsbruck) Ein schlimmer Sündenfall…

Krone-Schmalz: ein kalter Krieg nur dann vorbei, wenn beide Seiten sich als Gewinner fühlen dürfen. Wir müssten Partner auf  Augenhöhe sein, warum verstößt Deutschland und die EU so gnadenlos gegen die eigenen Interessen? Maßnahmen: Jugendaustausch auf allen möglichen Ebenen, „Schutzimpfung“ gegen Borniertheit…

Es ist wichtig, besser herausfinden, was das Gegenüber antreibt…

Eckehard Sieker, der dritte Mann in der „Anstalt“:  Es ist wahnsinnig viel Spielgeld im Umlauf…

Andreas Zumach fürchtet einen Krieg USA+ Saudiarabien + Israel gegen den Iran…

Uwe Krüger:  das Verschwinden des Begriffs der Propaganda ist ein Triumph der Medien, es müssen Lehrstühle für Propagandaanalyse gegründet werden, das müsste gesellschaftlich organisiert werden. 

Prof Jörg Becker1950 kam bei einer Tageszeitung 20% aus Werbung, 1990, 80% durch Werbung. Er stellt fest, Public Relations für Kriege und Werbung für Kriege sollten verboten werden.

Was nützen Programmbeschwerden? Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer (ARD und NDR) werden als gerichtsneutrale ? Querköpfe wahrgenommen, in den Programmen wurde übelstes Gesindel zu Rebellen erklärt, Söldnergesocks aus dreißig Ländern. Trotz äußersten Hemmnissen, vollkommen wirkungslos war die Kritik nicht, …

Wir sind das zahlende Publikum, massive Kritik schafft internen Rechtfertigungsdruck.

alternative Medien: NachDenkSeitenJens Berger stellt diese wichtige Organisation vor. 

Jens Berger sagte, bei   www.weltnetz.tv  würden wir diesen Kongress im internet finden. Bisher finde ich nur die Diskussion mit Max Uthoff. Maren Müller stellt die ständige Publikumskonferenz vor. Dort könne jeder  Beschwerdebriefe an diese Gesellschaft schicken und diese verschickt sie an die zuständigen Sendeanstalten, entweder mit dem Orginalnamen oder unter eigenen Namen.

RUBIKON: Jens Wernicke , Hier ist der Artikel zur Vorstellung

 

 

Tilman wörts, zurzeit und spiegel rep, peace counts,

Adresse Veranstaltungsort
Lutherplatz 9, 34117 Kassel

Anfahrt Öffentliche
Der Tagungsort liegt inmitten Kassels in der Nähe der Tramstation Königsplatz/Mauerstraße.  Vom ICE Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe fahren Tram 1, 3 und 4 dorthin. Zur Verbindungssuche gehts hier.

Herzlich Willkommen auf der Webseite zur Information und Anmeldung der IALANA-Tagung „Krieg und Frieden in den Medien“ vom 26. bis 28.01.2018 in der Jugendkulturkirche Kassel.

Medienkritik gibt es seit langem. Mit der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt hat sie drastisch zugenommen. Vor allem in den Sozialen Medien, der sogenannten ‚5. Gewalt‘, finden sich immer interessantere und tiefergehende Analysen. Dazu kommt das Kabarett — Gutes Kabarett war schon immer politisch, aber Max Uthoff und Claus von Wagner haben ‚Friedenskabarett‘ erfunden; eine neue Form von Pädagogik. Das will die Tagung präsentieren. Vor allem sollen die medienkritischen WissenschaftlerInnen und JournalistInnen zu Wort kommen: Kann man ein Leitbild ‚Friedensjournalismus‘, der Wahrheit verpflichtete und deeskalierende Berichterstattung etablieren?

Mit diesem Ziel wendet sich die Tagung an JournalistInnen, besonders auch an den journalistischen Nachwuchs, und an die Friedensbewegung.

Programm

Stand 25.01.2018
Download Programm IALANA Medientagung Stand 25.1.2018

Freitag: Über die Zugänge zum Thema

17.00 – 17.15 Uhr
Begrüßung: Otto Jäckel (IALANA)

17.15 – 18.00 Uhr
KeynoteDaniela Dahn (Journalistin und Autorin) Die Freiheit der Presse umfasst auch die Freiheit zur Kritik an der Presse

Kurze Diskussion

18.00 – 18.30 Uhr
Kabarett-Video-Präsentationen:

  • Georg Schramm, „Afghanistan“
  • Volker Pispers, „Bis neulich“
  • Max Uthoff und Claus von Wagner Die Anstalt „Verstrickungen deutscher Medien“ und „Syrien“

18.30 – 19.30 Uhr
Wie Kabarettisten auf Krieg und Frieden in den Medien schauen: mit Max Uthoff (Die Anstalt), Fragen von Daniela Dahn und Dr. Peter Becker (IALANA)

19.30 – 20.30 Uhr
Diskussion

Samstag: Krieg in den Medien – Wie wird berichtet, warum wird so berichtet?

    1. – 10:30 Uhr
      Medienkonzentration 
      Politökonomische Rahmenbedingungen der Medienlandschaft in Deutschland und Europa

 

Becker, dichtes Programm, 12 Referenten auch Autoren, signieren,

Berichterstattung.

  • Medienkonzentration und Einflussstrukturen – Wer beherrscht die Medien?, Dr. Sabine Schiffer (Institut für Medienverantwortung, Erlangen)

medienkritische Bücher,“ der lügenfeldzug unserer Feinde,“, 1914, verschworen, den Krieg loszulegen, Noam Chomsky, Sabine Schiffer, erste Referentin, ausgezeichnete Islamdame, institut für Medienverantwortung, davon zu leben, attraktive ,

guten Morgen, Medienkonzentration Fokus, Friedrich Ebert Stiftung, medien- politische Akteure, die Medienkonzentration und ihre Rolle, drängendes Problem Lateinamerikas, auch bei uns,

Wem gehören die Medien, Volker Pisppers, wem gehören die Medien, wer hagt den Stacheldraht … ,

Medienperspektive, Funke Mediengruppe, flächendeckend einheitliche

Werbeerlöse sinken, es geht darum, die Gewinnmarge zu erhalten, 45% der Bevölkerung in Monopolgebieten, Mantelteil, Lokalteile Karteiamt kann vielfaltsverluste nicht verhindern ,wenn Kooperationsmöglichkeiten,

Medienkonzerne nach Umsätzen, Gütersloh, Bertelsmann, Ard, Netflix, Amazon,

Markt und Ideologie, im deutschen Markt bertelsmann leicht übersehen, z.B. Lateinamerika, von top 50 bertelsmann und ard, , 25% des magazins spiegel, Bertelsmann, spiegelredaktion, auch springer konzern, funke mediengruppe, zuvor wats, wachstumsraten im digitalen, rankingführer google, Financial Times , pleite, gruner jahr, wieder 2mrd € Gewinn, Handelsblatt,

Nikolas Blome von der Bildzeitung zum Spiegel, welches Medienhaus morgen existieren,schutz der herde, alphajournalisten, es wagen nur noch wenige, abzuweichen, ulrich tilgner vom zdf weg, Netzwerk, merkel, springer, kaffeekränzchen, pispers von wrd, jetzt youtube, verschwörung, verschwörungstheorie, Nachrichten und wonach richten wir uns, Fokus Öffentlich Rechtlicher Rundfunk, Nachrichtensendung , „Meinungsvielfalt“ Relativierung von Wahrhaftigkeit,

Nachrichtenagenturen, Reuters, evangelisch, länderspezifische Traditionen, frankreich mehr über afrika, wir in der Diaspora,

 

öffentlich rechtlicher dünnt aus, ard noch 30 Auslandsstudios, zdf 18, usp unique selling point, inhalte daher, enormes finanzpolster, wäre einklagbar, korrumpiert, für die kreativen so wenig Geld, kommission für den Finanzbedarf, Thomas Gottschalk für bezahlt, was er gar nicht geleistet hat, perle mit defekten, private nicht die alternative, Dualsystem von Helmut Kohl,

wie lässt sich ein unabhängiger Journalist nachhaltig finanzieren, Eckart Spoo, keine Demokratie ohne demokratisierung der Medien, gemeinnütziges Institut, crowdfunding nicht nachhaltig, springer am unabhängigsten, Frau dr hots und ich, print und internet, rundfunkstaatsmodelle, publikumsräte gewählt, für Themen, Klöngel, Publikumsrat, Demokratisierung, Eckard Spoo, Schweizer drohen, ihr System , erlanger erklärung , medienverantwortung-foerderkreis.de,

 

  • Wer führt Regie auf der medialen Bühne? Zur Inszenierungsleistung des Printjournalismus und zur inneren Pressefreiheit, Prof. Dr. Günther Rager (TU Dortmund)

viele Initiativen, heutige journalistenakademie, Grimmepreisjury, Ausbildung in Dortmund, in Leibzig weitgehend abgeschafft, nicht der Hort des Guten,

man kann nicht nicht kommuniziereren,

man kann nicht nicht inszenieren,

im allgemeinen zwei aspekte, technische leitung, zweitens auf Effekt hin konzipiert,

dann wird das werk durch ereignis ersetzt,

„auf die erzielung einer wirkung“

nicht jede inszenierungen nicht bewusste entscheidung,

Journalismus nicht nur selbst inszeniert, sondern übernehmen inszenierte, Trump, wer hat das Heft wirklich in der Hand,

jede inszenierung standpunkt und perspektive,

wahrheitsgemäße , deutsche wirklichkeit,

viele Bestimmungen schon vorhanden, ähnlich im wdr gesetz, das ist zu verteidigen, wahrheitsanspruch, menschenrechte, frieden,

zunächst inszeniert sich das medium optisch, „Zeitung für Deutschland“, Main-Post, hohe ansprüche, Volksblatt: christlich-kritisch-unabhängig“ wirklichkeitsgerecht…, Perspektive bleibt meist im Unklaren, objetiv oder durch die brille von werten,

Konfliktsensitivität,

Kein Bösewicht, der das steuert, m.E. Sind die Eliten die, die das steuern, siehe Reiner Mausfeld, aber situation in der regel kompliziert, dem müssten die nachricht , mache dich mit keiner sache gemein, auch nicht mit der guten,

Matthias Wolff: Wie Tageszeitungen über Kriege berichtender, Afghanistan. Libyen, Gaza,

SZ, Faz, welt, taz.

paar gute Nachrichten, Gazakrieg 70% beim Namen, sie unterscheiden sich, man kann vieles finden, wo ist es denn vcrsteckt?? direkte Wertungen, 20% Bereich, Taz abbestellt, da russland, unterschiedliche Gewinner, auch Liberalisierung, Konzentration, breiteres Markenspektrum, auch eine sache des geschäfts,

Unerfreuliches: Kriegsparteien mit Beteiligung westlicher Verbündeter, „Vergeltungsschlag“, „Angreifer“, stellungen bombardiert, wertende Begriffe der Kriegsparteien, westlich fast immer zu wort,

immer früh verraten, wer die Guten sind, real geführte Kriege,

wer verteilt die Rolle des Bösewichts und des Guten,

dominierende weltanschauung, Berichten unsichere quellenlagen, verschwindend wenig, sensibel,

 

 

 

10.30 – 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 – 13.00 Uhr
Strukturen der Rundfunk- und Fernsehmedien sowie der neuen digitalen Medien

  • Personalproporze, Kontrollgremien und Inhalte – Wer sitzt wofür im Rundfunkrat der öffentlich rechtlichen Sender – Auswirkungen?, Maren Müller (Studie „ Im öffentlichen Auftrag auf den Seiten der Otto Brenner Stiftung, Broschüre, Publikumskonferenz öffentlich-rechtliche Medien e.V.) Ukraine 5 berichte der regierungsseite, 43 der Opposition, Ukraine, zdf brachte nicht einen Bericht der Regierung, April, Putin, merkel, jauch, anne will, putin, jauch, wladimir putins der gefährlichste mensch europas, treibt russland das land in den , katastrophe, wer sich das regelmäßig antun will, rundfunkgremien wären verpflichtet, sich dazu , Initiative publikumsrat, rundfunkräte verantwortung, zunhemend, gegen die quote, nicht für öffentlich rechtlicher rundfunk, gremienarbeit ernster, allein der Gesellschaft, nicht den Intendanzen, Konflikte im Ruhigen, chefredakteur brender, sollte Politik den vertrag nicht verlängern, rundfunkrat Heiko Hillgner, wie es besser werden kann,
  • Regularien müssten nur eingehalten werden, Resettaste, alles auf neu, öffentliche ausschreiben, wollten Leute, die Ahnung haben, stiftung Medientest sollte
  • Die dunkle Seite der Wikipedia, Markus Fiedler (Autor)digitale welt, zwei Filme, gesetzlich geregelte Strukturen, eigentlich Lehrer, mit leuten, die sehr empathiebefreit, Meinungsmanipulation durch Wikipedia, Zensur, in den Leitmedien, viele Freiwilligen, Schwarmintelligenz, wikipedia bekommt, ist doch alles in Ordnung? Wikipedia, keine Demokratie, kein Verein, vormodernes Patronagegesetz, lehens und gefolgsmann, beiträge zum abschuss, mob, nicht um geld und nicht um politik, geopolitik, viel Geld, monsanto, wo wird manipuliert, wer manipuliert? Kopilot, daniele Ganser, unliebsame personen, Ganser, schiffer, ziegler, jebsen, bröckers, L

Liste von Verschwörungstheorien, goldman sachs, mont pelerin society, letzte anstalt artikel, manipulative agierende Autoren,

transatlantiker, und skeptkiker, ,

Kopilot; verfechter einer neutralen wikipedia, zerobudget film, die dunkle seite von wikipedia, versionsgeschichte, hilfsprogramm, wikiblame, ganser und veschwörungstheoretiker, lakmustest, möchte grundrauschen entfernen,

Teil eines Netzwerk, darunter wikipedia, verlinken sich gegenseitig, gegenseitige verlinkung weniger von wikipedia, suchmaschinenoptimierung, was der massenmildung , psiram, schickedanz, gwop, gesellschaft zu wissenschaftlichen untersuchung von parawissenschaften, dogmatiker,

zensur, psiram,

am rufmordseite, transantlantische Themen in die Wikepedia drücken, ruhrbarone, skeptiker, neues modernes Medium eine Monopolstellung, viki eine von vier Bürokraten,

Verhinderung des Enstehungs von Meinungsmacht, Verfassungsgericht,1. Rundfunkentscheidung, Wikipedia ist kein Deutscher Verein, sitzen in den USA, Kalifornien, nur wer hat das geschrieben, weitere Beispiele aus Absurdistan: Anetta Kahane, stand, mitarbeiter der stasi, 2016, amadeu antonio Stiftung, Quelle mutig,

cimbail wutentbrannten Beitrag gegen Kopilot, sofort versionsgelöscht, 1984, wahrheitsministerium zeitungsartikel verschwinden zu lassen, zur anetta kahane, kann ich

Diskussion: völlige Parteipolitikerin, bruttoinlandprodukts gekoppelte, Andreas: Taz, jugoslawienkrieg, Taz diffamierung, es habe niemand den krieg , sonntag mittag kommentar klar krieg als völkerkriegswidrig geäußert, schweizer , nein, werden mit mehrheit gegen das öffentlich-rechtliche stimmen, köppel übelster rechtspopulist, keine mitgliedschaft ?

Müller: mehr leute engagieren,

schiffer: gute Beiträge loben, rainer mausfeld, wirksame wird, wird es auch wirksam bekämpft,

R Amazon, Google nicht unterstützer. Abhängig von Publikum,

  • Neue digitale Medien und ihre Strukturen, Dr. Leif Kramp (Universität Bremen) krank…

13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause

    1. – 16.30 Uhr
      Wie gehen die Medien vor, woher kommen die Impulse?

Leukefeld leider erkrankt,

Ialana Mensch spricht vorwort,

  • Innerer und äußerer Frieden als Aufgabe der Medien, Prof. Dr. Ulrich Teusch (Autor)

multisperktektivisch, weitere perspektiven bei mediensystem, diskursiver Journalismus zum Standard zu erheben, affirmativer und kritischen Journalismus, zeugt von Wunschdenken, zum inneren und äußeren Frieden beizutragen,

vertragen sich sehr wohl, Robert Fisk, neutral, objektiv, auf der Seite der Leidenden,

nicht normativen Vorgaben gefährden, sondern die mangelnde Objektivität gefährdet, Hannah ahrend, instutionen beieinflussen, rechtsprechung und bildung, tagespolitischen kämpfen entzogen,

wer nichts will, als die wahrheit sagen, steht außerhalb des politischen kampfes, sie meint das tagespolitische engagement, nicht das der höheren ordnung, unabdingbar, medien gefährden innerem und äußeren Frieden, gibt es die Fakten, Vernunftwahrheit und Tatsachenwahrheiten, konflikt zwischen macht und tatachenwahrheiten, am ende der 20er jahre clemenceau, gefragt über kriegsschuld, nicht sagen, belgien fiel in deutschland ein, welche meinung man zu diesen wahrheiten haben, unumstößliche fakten legitimieren die kontrahenten, hannah, es ist nicht so, wahrheiten bekämpft, wirksam und ausbreitend, tatsachen werden zu meinungen abgewertetet und Meinungen werden zu tatsachen, in politiktatsachen , verwertet, anne will, maidan, ausreden?, unerträglich, reinste russische propaganda, vorklatscher, klatschen mit, fiktives beispiel, so bekämpft man fakten mit meinungen, auf dem spiel, die faktische wahrheit selbst, schon der Versuch, die trennungslinie, die lüge, Zitat ahrend: wenn die moderenen lügen, neuer wirklichkeitszusammenhang, Russiagate, kein substantieller Beleg, verkehrte welt, entwicklung beängstigend, es geht um personen und medien, die auf tatsachen , propagandaimage nicht gefährdet, innerhalb der eigenen gruppe, schlechte karten für die tatsachenwahrheiten. Gibt auch Hoffnung, stets gefährdet, aber hartnäckig, macht kann nichts gleichwertiges an ihre stelle setzen, resultat, der mensch verliert orientierungsinn, bodenlos,verspielt den frieden, erste opfer die vorbereitung des krieges, die Tatsachenwahrheit,

kleber,“rettet die Wahrheit“,

  • Der Kosovo-Krieg: Eine gesteuerte Debatte, Dr. Kurt Gritsch (Institut für Zeitgeschichte Innsbruck)

Historiker, auschwitz als kriegsargument, rolle und strukturelle Medien, Geschichte des Koovokonflikt, Sichtweise der völkerrechtswissenschaft, sichtweise friedensforschung, linke und krieg,“der westliche kreuzzug“,buchtitel, quellen, zeitungsartikel, vollständige kosovodebattte,l massaker, rambouillet diktat, hufeisenplan, zumach schrieb, dort Wurde gesagt, sollten alle natotruppen zulassen, online-archive, von uno, osze, nato, intern. Crisis group, „tatsachenwahrheiten“ , warum kosovo-krieg wichtig war, loquai, , wie intellektuelle über den Krieg, künstler, wissenschaftler, politiker, angriff auf jugoslawien ohne un-mandat, rechtfertigung, humanitäre intervention, damit nie krieg gemeint,

ist der krieg gerechtfertigt, skeptiker, befürworter und gegner, osze waffenstillstand,

skeptiker, diplomatisches versagen, nicht so , interventionsbefürworter, günter grass! , richtige geschichtslehre, zugehörigkeit zu westlichen wertegemeinschaft, verantwortung , ethik und moral gegen vor recht,

interventionsgegner, peter handke, alexander solschenizyn. Serbischer antifaschismus, missbrauch humanitärer interventionen, sudetenland,

recht und moral, kollateralschaden, 30% für die internvention, 45% dagegen, rest skeptiker,

erwähnungen sind relativ in den leitmedien real, aber in den

faz 57% für den krieg

taz am nächsten an den realitäten,

  1. gesteuerte debatte, kriegebefürworter überrepresentiert, die meisten ideologisch, diskurs so zu dominieren, fakten, was die nachrichtenoffiziere sagen,
  2. „sie treiben sie ins kz“ srebrenica, 2007, „terror der serben“, spiegel, mit friedensjournalismus nichts zu tun,
  3. konfliktm die bombardierung nicht humanitär , moralisch begründet, weil sie

türöffner für neue kriege,

die grünen eigneten sich rechtfertigung,

deutsche , opposition zu regierung,

leukefeld, iran, letzter stein, der fallen soll, Was unseren Blick auf den Syrien-Krieg trübt, Karin Leukefeld (freie Korrespondentin) krank,

Illegale Kriege und ihre Behandlung in den Medien (Video-Präsentation), Daniele Ganser (SIPER)

daniele Ganser, video, illegale kriege, siebte anlage,

zeitalter der totalen verwirrung, das ist traurig, gar keine , falsches land, so massiv verwirren, goebbels hat erklärt , was läuft, es spielt keine rolle, ob wahr oder falsch, daher sind die us-soldaten überzeugt gewesen, wir sind keine ratten, kann mal jemand die sicherung rausdrehen, versuchen sie, sich selber, terrorframe, 1 millionen tote,

UN-frame raus, Terror-frame aktiviert, präsident, ist die täuschung in person, wie werden sie getäuscht, am 11,sept 2014 spricht obama, falscher frame,

  • Die Konfrontationspolitik gegenüber Russland und die MedienProf. Dr. Gabriele Krone-Schmalz (ehem. ARD)

Krone-Schmalz, die konfrontationspolitik gegenüber russland, wahrheit und wahrnehmung, verschiedene nachrichtensendungen gleiche themen, nur anders wahrgenommen, von der entfernung vom objekt, vom fuß des bergmassivs der gipfel nicht wahrnehmbar, narrativ: das westliche narrativ, krim annektiert, russisch, sessession, serbien bombardiert, all das diskutieren sollte, wird aber nicht getan, munitionieren für diese diskussion, krim seit ewigen zeiten russisch, chrustschov, urkraine schlecht zu sprechen, aber geopolitische lage, dramatisch verändern, völkerrechtsverletzung, annektion, hat russland völkerrecht verletzt, verstieß gegen die ukrainsche ,

irak kuweit annektiert, sprache und begrifflichkeit, journalisten muss es erwartet werden, wenn wir das als kontrollinstanz verstehen, Völkerrechtlich, spaltung, wahlen, zugestimmt, keine annektion, sezession und referendum, Sezessionskonflikte, nationales recht, nicht völkerrecht, völkerrecht und innerstaatlich, die völker, nicht im interesse von staaten, selbstbestimmung, völkerrecht, nicht zur Sezession, die zwangswirkung der militärpräsenz, ukrainische soldten konnten kein , Adressaten der gewaltandrohung waren die kollegen, 25000 Soldaten waren, militärpräsenz völkerrechtswidrig, aber nichts mit

einseitige unabhängigkeitserkäruung im kosovo, Minsk 2, das die russen nicht umsetzen wollen, was die ukraine wird nicht das gleiche ,

rebell freiheitskämpfer, terrorist, 2. mai 48 – 100 menschen gestorben, odessa,

verpasst, russland wirtschaftlich einzubeziehen, sicherheitsarchitektur, ein kalter krieg nur dann vorbei, wenn beide seiten sich als gewinner fühlen dürfen.Historische deutsche schuld, 27 mio tote, nicht zu verleichbaren rücksichten, destabilisiertes russland??, wem nutzt die destabilisierung, schaden, länder der eu und russland, keine strategie, neue sicherheitsarchitektur, nach

vorne schauen, partner auf augenhöhe, warum deutschland und die eu so gnadenlos gegen die eigenen interessen, gemeinsam etwas bewältigen, jugendaustausch auf allen möglichen ebenen, schutzimpfung gegen borniertheit,

wer sich wehrt, ist jung, hören sie nicht auf fragen zu stellen, nie mit allzu einfachen antworten zufrieden, besser, wenn man auf der guten seite geht, aber es gibt vielleicht nur lauter falsche, nicht als ersatz für politische analyse, um besser herausfinden, was das gegenüber antreibt, russland, angewiesen, die interessen des gegenübers zu kennen…

Diskussion, Türkei, Zypern, völkerrechtswidrig, die erste büchse der pandorrah,

general kujat, östlicher natoraum, 75 jahrestag barbarossa,

ken jebsen,

keine strategie des westens, a: keine strategie, eigene interssen, breginki, die einzige weltmacht, genscher, gutes verhältnis zwischen deutshcland und russland, problem der eu zu russland, humanitäre deckmäntelchen, russland gewaltig, elf zeitzonen, nach westen hawai, zusammengekrachte sowjetunion , jelzin konnte man viel besser manipulieren, in der ersten amtszeit putins signale in richtung westen, wenn nicht was substantielles kommt, wiederwahl jelzins nur mit usa hilfe möglich, neuer kalter krieg, medien, man erfährt fast nichts mehr, viele völker viele religionen, brandgefährlich, johannes trotzki, nie täter, opfer fragen nationalisieren, man dürfte da gar nicht rein!

Atmosphäre für so vergiftet, deutsche stadt, partnerschaft, Stalingrad, Wolwograd,

putin wirtschaftszone wladiwolstok bis …, einflss der amerikanischen

zumach: natoosterweiterung, kohl, genscher, baker, versprechen gebrochen,putin, nach vorn gerichtet, jetzt ein russland, das handelt, ab mitte der neunziger jahre,

warum entscheiden sich die politiker anders,

teilung deutschlands anerkannt, wir haben für freiheit und demokratie, einheit sowjetunion, soviel schimpf und schande aus dem land getrieben, chance russland ins boot zu nehmen,

mich empört dass man nichts positives über die palästinenser,

a: einfluss amerikas, außenminister säbelrasseln des westens, ecke gestellt, aus der sie nicht mehr herauskommen, nicht diskutieren, für Flüchtlinge oder dagegen, wie dumm ist das denn

wissenschaft: summa cum laude, große schwierigkeiten, meinen artikel unterzubringen,

zwingli, schade, dass medien ausser taz und jungen welt nicht anwesend,

16:30 – 16.45 Uhr Kaffeepause

    1. – 18.15 Uhr
      Podiumsdiskussion
      Was lernen wir? Wie mit Propaganda umgehen?
      Impulsvortrag I: Wie können wir uns gegen eine Manipulation unserer Einstellungen, Überzeugungen und Meinungen schützen?Albrecht Müller (Ministerialdirektor a.D., ehem. SPD-MdB, Herausgeber der NachDenkSeiten)

albrecht , buch meinungsmache, lässliche sünde, medien verändert, kurzer oder längerer übung erkannt hat, ist man gefeit gegen diese , welche methoden, strategien, dass nicht die wirklichkeit nicht ist, viele beispiele, arte, propaganda: putin versus usa, welche interessen, große kampagnen, kampagnen gegen russland, gegen die gesetzliche rente, kampagne gegen putin, reitet mit nacktem oberkörper, publikum mit nicht medienkritischen gedanken, geplante strategien, 2014, machtvolle strategien, mahnwachen, antisemit, wikipedia, „seit april 2014 veschwörungstheoretische tendenzen“,

strategisch wirksame kampagne, standardisiert, faßbomben auf kinder, zweite methode, verkürzt, arte film die verhärtung beklagt, putins viele werbungen werden weggelassen,

willy wimmer großen verdienst, Ostaleppo, wie dicke wir mit bw drin stecken,sanktionen, warum syrische flüchtlinge besser behandelt werden, bernd duschner, lebensmittelblockade ans licht gebracht, naomi klein russland jelzin, nächste methode, spd fraktion, „linke“ wanderten nach rechts, spd verät ihre entspannungspolitik, wandel durch annäherung, negativer wandel durch konfrontation, affirmativ und selbstbewusst auftreten, kein zweifel, dass der russe der feind ist,

übertreiben, geissler, spd fünfte kolonne moskaus, pazifismus der dreißiger jahre hat hitler erst möglich gemacht. Militärbewegungen kein thema, abflüge aus ramstein, frieden und krieg entscheidend, daraus thema zu machen, lügen viel verbreitet, wie sensibilisieren, skeptisch wissen darüber reden, gesprächskreise,

deiseroth, moderator: ,

ekkehard sieker, physiker, publizist, bei die anstalt, Monitor, Verrückte, wissen selbst aneignen, Faktencheck, 30 seiten , sogar 100 seiten, ganz viel briefe lassen sich damit erledigen

Alternative Fakten? Glatte Lüge, alternative Fakten, kommt wohl fakten, da stehen zwei flaschen auf dem tisch, ergänzend, zusätzlich, ersetzend, neoliberalismus, charles koch, einer der reichsten männer, nie geld gegeben, kochbrüder party, 900mio dollar, zu bestimmen, dass jemand , faktencheck vom november, umfeld finanziert, trumps koch , 100 mrd koch, 3 mrd nicht meine , alternative Fakten

, postmoderner relativitätsverlust, da liegen vier, drei hölzer, i w 2…

die folgen der privatisierung, der steuersenkung, des sozialstaatsabbaus, der deregulierung der märkt, soziale soziale demokratie keine demokratie, hayek, soziale gerechtigkeit ist „die schwerste bedrohung“, silver, cryptocurrency, ein punkt 100 mrd dollar,

50 reichsten personen, 2 billionen, werte aller münzen und banknoten, 7 bio, aktien 70bio, gesamtes geld 90 bio,

20 o000 für auto, 200.000 vericherung, wahnsinnige menge an spielgeld, daran hängt macht, das ist irrsinn, irre geldmenge eine gegen, wett und finanzwerte, löschen wir das, da haben leute was dagegen, 1000 Leute, die dahinter stellen, Krieg Reiche gegen Arme, klasse der reichen, gegen planeten erde und die eigene gattung,

Podiumsdiskussion,

 

geissler diese lüge ins grab genommen, mehr zeit,

was dagegen tun, gegen

Impulsvortrag II von Dr. Florian Rötzer (Chefredakteur „Telepolis“) (angefragt)

Mit: Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig),??

Andreas Zumach (taz und andere Medien), Ekkehard Sieker (u.a. Team Die Anstalt), Moderation: Dieter Deiseroth (IALANA)

andreas zumach, saubere recherche nicht mehr zulässt, drei stunden zeit, um nachzurecherchieren, mehr sorgfaltspflicht, mindestens zwei quellen, eisern einzuhalten, grietsch, schwersten fünf wochen , vor dem kosovokrieg, geheimen zusatz bekommen, von uck? Recherchieren, stimmt das nicht veröffentlich, am 6. april in die zeitung,deutsche öffenlichkeit fischer belogen, alle diplomatischen bemühungen, 24 März beginn des krieges, mehr mut, georg schramm, 6 wochen durch israel, ein punkt enttäuscht, israel, sytematische kampagne, noch so präzise kritik, jüdisches skandal, reiner bernstein , präzise die richtige kritik, tabusierung nächster großer krieg, saudiarabien Usa, israel, erster auftritt, liebermann, iran , iran, iran, größter, saudiarabiseherk , penz , republikanische , als journalisten, kabarettisten, , annex b, gibt nur eine quelle, beschreiben, das problem, nicht

krone-schmalz: analyse, wem nützt das, die zeitpunkte, schwierig,

sprachanalyse von wichtiger bedeutung, eu und europa, krieg ,

18.15 – 19.00 Uhr Diskussion

19.00 – 20.00 Uhr Konzert mit Konstantin Wecker, toll, sprachaufnahme,

20.00 Uhr Empfang, sehr nett, wein 3x 1 dezi, häppchen, kekse von almut, gabi, dame aus dem 0sten

 

 

 

Sonntag: Gegenöffentlichkeit – Optionen der Mediennutzer

    1. – 10.00 Uhr
      Woran man Propaganda erkennt, Dr. Uwe Krüger

Propaganda,

verwendung des begriffes, „wieviel russenpropaganda steckt im Tatort“

Verbreiten, 1622 papst gregor , der 15. , bei französischer revolution positiv konnektiert, danach als , bernays,

alleinstellungsanspruch, strategische l

das verschwinden des begriffs der propaganda ist ein triumph der medien,

kritik nur homöpathisch, Kriterien von florian Zollmann: ukraine, demokratische revolution oder faschistischer Putsch?, dämonisierung , nicht passende verteilung, greueltaten der gegner übertreibt, doppelte standards, these von chomsky, wertvoll und wertlose Opfer, prominent plaziert, noam chomsky quellennutzung, prämissen die zugrunde liegen, das eigene gute motive , von anderen wird immer das schlimmste angenommen,

 

Hilfe zum erkennen von propaganda, propaganda, die ideologie promotet, du bist ideologisch…hilft herrschaft sich durchzusetzen odermacht sie sogar unsichtbar…

propaganda muss nicht immer von oben ausgehen, vertikale und horizontale, ideologie diffusion, die an eine bestimmte sache glauben, amerikanischer filmmacher, der den american way of life glaubt,

Propagandamatrix , film, neo, scheinwelt, matrix, allgegenwärtig, spüren, in die kirche, scheinwelt, wahrheit abzulenken, dass du ein sklave bist, ein gefängnis für einen verstand, kaninchenbau, biete dir nur die wahrheit,

wenn sie die matrix , westliche propaganda in russische propaganda rumswitschen, nicht in neue matrix, (gebärmutter) man wähnt sich in guter welt, warmes gefühl, viele erkenntnistheoretische probleme, steuern, damit das bundespresseamt oder eu-behörden uns beeinflussen, systematische Aufklärung, lehrstühle für propagandaanalyse, viel arbeit, müsste gesellschaftlich , organisiert sein, zu staat, zu gewerkschaftlich, kurt kritsch, lehrer an einer schule, kriitsche

kommunikationswissenschaft, münchen, 70 leute, nachwuchswissenschaftler, netzwerke, anstalt, andere mit ialana,

 

    1. – 10.30 Uhrnicht verwandt und nicht verschwägert, medienkritsche bücher, reinhold anton, der lügenfeld unserer Feinde, wie entstand der weltkrieg, aus julikrise, „friedensliebe des deutschen reiches“ Propagandatrick, Karl Kautskyforscher,
      Wie die Public-Relations-Industrie mitregiert, Prof. Dr. Jörg Becker

jörg becker, vor vier monaten, fand das programm nicht gut, stark kritisiert, produktiv wenden konnten, vier kritische becher, wird ein seminar der alten vier weisen männer,

Ergänzungen, für krüger, elephantengedächtnis, chef der süddeutschen,

goebbels ministerium, propaganda als positiven begriff adenauer auch, von karlsruhe,

linkspartei vielzahl von fragen, die tätigkeit des bpa, gehört entmystifiziert,

Thema so nüchtern wie möglich, viele fakten, kurzes resüme,

bernays und hundhausen, nach krieg krupp weißwaschen,

internationale kommunikation, …. publik relations, publik diplomacy, völkerverständigung, dann wird mir angst, konsumgüterindustrie, publik , legitimation politischer herrschaft, vier groß omnicon, wdp in england, interpublik, das Geld, was da fließt alles andere als peanuts,

berater der publik relation,

empirische zahlen für deutschland, 5 mdr € + werbe 20mrd. ,

je schlechter die ökonomie, desto mehr wachstum in der werbeindustrie, 1950 markt der tageszeitung, 20% aus Werbung, 1990, 80% durch Werbung, publik relations agenturen, kostenloses zubrot, betriebswirtschaftliche rationalität, forderung reiner

es gibt keine freie presse mehr, abhängig von kostenlosen material, unternehmens und politikkommunikation, vw privat mit öffentlicher zu verwechseln, große kampagne zur abschaffung von papiergeld, privatinteressen, als öffentliche verkauft, pr leute und jornalisten in deutschland 1/1, in usa 2/1?,

dienstleistungen ansteigend, wechsel einstellen,

dreißiger jahre, usa, pr für zahpasta das gleiche wie politik, riesenproblem bürgerliche gesamtöffentlichkeit, gesellschaft fragmentiert, teilöffentlichkeit, macht die sache noch schwieriger, krieg und public relations, pr und kriegsführung, biafrakriege vor 50jahren, paar einzelergebnisse, 1897 kubakrieg, usa reporter, keine kriegshandlungen du schickst wie photos wir machen den krieg, als die ustruppen in somalia landeten, vertrag zwischen pentagon und cnn, primetime,

99 hunzinger, belgrad drei niederlassen, fabriken wurden nicht bombardiert, , ende der dreißiger jahre in den usa angst vor den nazis, gau in der usa, eigener gauführer, foreign agenst act, transparenzgesetz wäre für deutschland gut, swift act, propanda im ausland, nicht aber im inland, weise entscheidung, transparenzgesetz, düsseldorfer werbeagentur, youtubeclip werbung afrika, 6 mio €, un kinder 2000 minderjährige, frankfurter schule, kritischer wissenschaftler,

normativ fest, public relations für kriege und werbung für kriege verboten werden sollte,

 

 

 

10.30 – 10.45 Uhr Kaffeepause

    1. – 11.20 Uhr
      Können wir uns wehren?
      Was nützen Programmbeschwerden, Durchsetzung von Gegendarstellungen,
       gerichtliche einstweilige Anordnungen etc.?, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer (ARD und NDR)

Gerichtsneutrale querköpfe, regelmäßig das material von , fremdmaterial , übelstes gesindel zu rebellen, söldnergesocks aus dreißig ländern,

vollkommen wirkungslos war unsere kritik nicht, sozialer sprengstoff ist tabu,

anmerkungen überzogen, warum nur einmal im monat kaschierender

tagesschau, dagegen können wir uns wehren, wir sind das zahlende publikum, massive kritik schafft internen rechtfertigungsdruck, qualitätsmanagement passt auf die qualitäts… legitimationskrise, programmbeschwerden über das nachrichtensourrogat, führung, protest freiheitsakt, selbstachtung, wie kann gegen verstöße vorgegangen werden ,

peter vonnahme, rechtslage, klage vor dem verwaltungsgericht, eigene , pflicht zu finanzieren, rundfunkrat, ndr, repräsentanten gesellschaftlich relevanter gruppen, keiner gewählt, alle entsandt, lediglich zuschauerbriefe, einzeln oder in gemeinschaft, recht auf antwort, funktion des herzausschütten könnens, keiner einzigen unserer eingaben stattgegeben, einzigartigen, keiner arbeitsverweigerungsstrategien, an chefredakteur, ich habe recht, bock zum gärtner,

anregung umgetauften beschwerden, verstößt gegen den Wortlaut, geschäftsordnung, 58 erwachsene und normal intelligent, meine allgemeine erkenntnis, organ des ndr, zur loyalität des amtes , mit anne will entspannt zu plaudern, laienspielgruppe, willensbildung in parteinahen freundeskreises, verflechtung, spd rundfunkrat , umstrittenes, von schröder genehmigt, der ndr spendensammlung, wir sind alle edel, wohlfahrtsverbandes, inzestähnlkiciheen verhältnissen von kontrolleuren und kontrollierte, als mitarbeitervertreter, fete kontrolleuren,

wie das ändern?

Inspiriert zu barrikadenbau,

Diskussion, wissenschaftlicher beirat,

 

 

11.20 – 12.00 Uhr
Selbstpräsentation ‚Alternativer Medien‘:

 

NachDenkSeitenJens Berger, schon viel , 2003 nachdenkseiten von müller im nov gegründet, gegenagentur gegen neue soziale marktwirtschaft, zwei mann + technik, 100 leser am tag, friedenspolitik, sozial wirschaftts, finanzpolitik, denkfehler, albrecht müller, politisches urgestein, 1972, willy wählen, jens berger, lars bauer, zahlreiche helfer, erscheinen täglich, hinweise des tages,

auf manipulation, kritisieren, von lesern zugeschickt, 100-200 Leserzuschriften, hinweise der woche, täglich redaktionelle beiträge, analysen, kommentare, interviews, gastautoren, audioversion, auch bei youtube, leserbriefe, zitatesammlungen, nützliche dokumente, 100.000 besucher pro tag, max 250.000, miniteam, archiv, journalisten kritsch denkende, schwelle ins reale leben, 100 gesprächskreise, wir finanzieren uns rein durch spenden, max 2% aus anderen quellen, förderverein, gemeinnützigkeit, wenig großspender, (ab 500€) tragfähig, 15 Jahre nachdenkseiten, spiegel 2008, spiegel websteinzeit, liest ständig das gleiche, 10. geburtstag, schramm, gabriel, querfrontanalyse von, ottobrennerstiftung, taz, nachdenkseiten, die fragwürdige anti-lügenpresse Front, auf eigene kampagne reingefallen, medien sehen uns als gegner,

aktivisten

 

WeltnetzTV: Pascal Luig
Telepolis: Dr. Florian Rötzer (angefragt)

2. pascal,

Wer? Gemeinnütziger Verein,

veranstaltung, www.weltnetz.tv im internet finden, eckehard spoo,

was ist weltnetz.tv?, video-journalismus, gegenöffentlichkeit. Frau und reiner braun, redaktion, er und andere, ganz viel Engagement,

prekäre verhältnisse,

wo? im internet, bei youtube, facebook und twitter, reichweite noch nicht so groß, 20-100.000 im Monat und nicht am tag… aktuelle videos, unterhaltung, satire musik, und anderes, medienlügen, gellermann, flasbeck, videos, könnten veröffentlicht werden, dossiers,

wen finde ich? Namenstagleiste, karin leukefeld, daniele ganser, lafontaine, rolf becker,

weltweite vernetzung, widerstand gegen ausplünderung , aufklärung statt über die kleinen über die großen übel, bitte die zeit einzuhalten, raum 13.30 verlassen,

 

maren müller, ständige publikumskonferenz, im januar 2010, lenz sahra wagenknecht in die mangel, raus mit markus lanz mit meinem rundfunkbeitrag, 200.000 mitzeichnen,

funktion für die gesellschaft, neuer staatsvertrag und vieles mehr, jeder kann beschwerdebriefe an diese gesellschaft schicken, unterdrückte nachrichten beim namen, voller beitrag, je nach einkommen, dialog mit den sendern zdf, terroexperte, tevessen, angekreidet, mit wattebällchen werfen ändert nichts, email, gute alte holzpost, formale programmbeschwerde, alles öffentlich, mich als person fertig zu machen, schmerzfrei, externe beschwerden, im eigenen namen einreichen, treten die beschwerde ab…, rundfunkanstalten objektiv, umfassend, wahr,

RUBIKON: Jens Wernicke bereits im besitz der einzig wahren wahrheit, linken arroganz und rechthaberei abträglich, einstein, wahnsinn, immer wierder deas gleihce tun und andere ergibnisse erwarten, nach der revolution zu vertagen, im außen, statt im inneren, pluralität, debatte, mut, p1 friedensbewegt, p2 umwelt, nestle und monsanto, massenmörder, p3 was für eine dumme verschwörungstheorie, zu p4 bertelmann, was für eine dumme verschwörungstheorie, gleichberechtigt, sich aneinander zu reiben und von einander zu lernen, die anderen so zu lassen und zu lieben, wie sie nun mal sind, nicht gegen sondern für, von deiner eigenen angst befreit, braucht die demokratie keine rettung mehr,

Tilman wörts, zurzeit und spiegel rep, peace counts, zusammenschluss, freier, perspektive der zivilgesellschaft, meist in passiver rolle, lange stabilisieren, paar bildern, scheich mohammed, gastgeber in aleppo, alle staatlichkeit zusammengebrochen, nahrung, medikamente, frieden personalisiert, geschichten , ghandi matin luther king leider schon tot, israel, school of peace, geschichten, wir beobachten genau und mit viel zeit,

aus afghanistan, kabul, schulunterricht für mädchen, durchhaltevermögen,

Mutmagazin als beilage, zb. Taz,

 

 

 

12.00 – 13.15 Uhr
reiner braun, berta von suttner?

Podiumsdiskussion: Kritische Diskussion über die Möglichkeiten, auch alternativer Medien
Mit: Dr. Ute Finckh-Krämer (Ex-MdB, Unterausschuss Zivile Konfliktbearbeitung; früher: Bundespresseamt), Reiner Braun (Co-Präsident IPB), Tilman Wörtz (Peace Counts)

Becker, Moderator, wolfgang rupp? religion, friedensbeauftragter un kirche, personifizierter gutmensch, wieviele andere an anderen dingen auch dran sind, statt resignativer touch, beispiele, was gut ist, Krieg und Frieden, immense sehnsucht, alle spüren ein Unbehagen, nach perspektiven , peace counts, jeder in seiner form und situation, kreativ positive beispiele, profis, darüber berichtet,

ute, 1.bundespresseamt, namen, pensioniert und auskunftsfreudig, faz, kanzlerinmappe, 3. wikipedia, anhörung, unbewaffnetes ziviles peace keeping? Klassischer wikipedia administrator abwegig,

peace building summit, unterausschuss hat gespräch geführt, ausstellung machen, bundestag, „ frieden machen“, positive beispiele in die schulen,

reiner braun, wie so stark, dass mainstream medien, kein medium aufgeben, erfolgsmodell der letzten jahre, alternativ – medien, stärken , kritisch damit auseinandersetzen, unersetzlich, kein Verbot, KenFM, vielfalt, vieler ergänzungen, alternative rundfunksender, barrikaden 1968: bild lügt, bild tötet, enteignet springer, medien als gemeineigentum, aus der konzernmacht herausbrechen,

tilman wörts: mainstream auch nicht monolithisch, bin kein alternatives medium, finanzieren uns aus vielen quellen, ich zähle mich nicht zu den alternativen medien, man braucht ideen, wie die leute ihren lebensunterhalt bestreiten, jörg becker sagte, Öffentlichkeit fragmentiert, kathegorisierung maistream und alternative möglicherweise nicht soviel sinn, printmedien ist für Leute über 50, wie können wir die ganze bandbreite bespielen,

ute: taz trend zu online, einzigartiges finanzierungsmodell, auch e-paper, nicht mehr in archive gehen müssen, nicht in ihrer blase,

wolfgang, was ist ein Fax?? rundfunksratgesetze, was hat welche funktion, ethische orientierung eine rolle spielt, schule, woher kommt die kohle, welche haltung steckt dahinter, zukunftsfähige gesellschaft, mit ialana, viel solidarische anschlussmöglichkeiten,

reiner, geld für journalisten, dezentralität und vernetzung,

Diskussion:

schiffer, an die gesetzgeber ran, öffentliche , enteignet google,

Junger Mann: wir reden weiter, über die Tagung, Leserbrief, dass wir sie vermisst haben,

13.15 – 13.30 Uhr
Was tun?, Dr. Peter Becker (IALANA)

peter becker,

was tun? Lenin?, freiheit der Kritik, ich bin bereit, da und da mitzuarbeiten, wir müssen uns sehr bedanken, nicole degenhardt, kirche, Otto, allen Mitarbeitern der Geschäftsstelle, dieter deiseroth, üwe krüger

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Die schwarze Null und der Ruin der Eurozone

ein Vortrag von Ulrike Herrmann

https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Herrmann

Zum Kapitalismus: Der Kapitalismus hat die Menschheit reich gemacht. Sonst wären wir immer noch auf dem Stand der alten Römer mit einer dünnen reichen Schicht und vielen Sklaven. Und es gäbe höchstens 1 Milliarde Menschen auf der Erde, die darüber hinaus Geborenen würden verhungern… Aber man muss ihn verstehen und politisch steuern. Auf Grund mangelnden Verständnisses können die 1% die 99% steuern und der Schwanz wackelt mit dem Hund. Wir 99% müssen die uns zustehende Macht demokratisch übernehmen, aber ohne uns unsere Reichtumsquelle zu verschließen.

Quelle: Ulrike Herrmann, „Der Sieg des Kapitals“  Links auf „Blick ins Buch“ klicken und die Einleitung lesen…

Sie war am Donnerstag, den 22. 02. 2018 im Foyer der VHS Braunschweig in der Alten Waage

Der Vortrag war kraftvoll und überzeugend, die vielen Fragen wurden offensichtlich kompetent beantwortet.

Erst mal eine Kurzform: die schwarze Null sei finanztechnischer Unsinn. es gibt drei Hauptfaktoren in der Gesellschaft: Unternehmen, Haushalte, den Staat. Wenn Unternehmen und Haushalte sparen, muss der Staat Schulden machen, denn Sparen bedeutet automatisch Schulden. Der Staat muss das Geld dann wieder durch Steuern hereinholen…

Und die Hauptursache der Eurokrise sei das Lohndumping, das zu unterschiedlichen Inflationen in unterschiedlichen europäischen Ländern führt und damit zu dauerhaften Exportüberschüssen und damit notwendigerweise zum Zusammenbruch des Euro. Wenn der Euro zusammenbricht, führt das zu einem Zusammenbruch der Wirtschaft in Deutschland. Es müssen daher Mechanismen zur Korrektur der Export-Importflüsse geschaffen werden.

Etwas ausführlicher:

Die Eurokrise scheint vorbei, doch tatsächlich frisst sie sich weiter durch Europa. Die Publizistin und renommierte Wirtschaftsjournalistin Ulrike Herrmann erklärt in ihrem Vortrag, dass es in Wahrheit nicht eine Eurokrise gibt – sondern vier verschiedene Krisen. Jedes einzelne Problem wäre leicht zu lösen, vor allem durch eine Lockerung der Sparpolitik, die nicht nur die Länder des europäischen Südens in den Ruin treibt, sondern auch im Norden zu einer Schwächung der Binnennachfrage führt. Da aber nichts geschieht, werden die vier Krisen gemeinsam den Euro zerstören. Deutschland wäre der größte Verlierer. Die Bundesrepublik wirkt momentan extrem stabil, doch der hiesige Wohlstand wird nur bleiben, wenn der Euro gerettet wird.

Zu den einzelnen Krisen:

  1. die Überschuldungskrise, die überall berichtet wird. Wobei zu bemerken ist, dass weder die EZB noch die Bundesbank die Gefahr gesehen haben.

  2. Der Euro wurde falsch konstruiert: Jedes Land hat seine eigenen Staatsanleihen, obwohl keine andere Währung existiert, wo es mehrere Staatsanleihen gibt. Dadurch können Spekulanten von einer Staatsanleihe gefahrlos zu anderen wechseln, wodurch ein Staat plötzlich ohne Finanzierungsmöglichkeiten ist. Ein Ausweg wäre der Eurobond https://de.wikipedia.org/wiki/Eurobond, den Deutschland bisher ablehnt. Mario Draghi hat den Euro erst mal mit seiner Aussage in London gerettet, „We will save the Euro, whatever it costs“.

  3. Die Wettebewerbskrise des Exportweltmeisters. Es ist ein Märchen, dass die deutschen Waren wegen der Qualität der deutschen Ingenieure so beliebt seinen. Es liegt an dem Lohndumping, dass sie billiger sind als die der anderen Staaten. Im Handel zwischen Staaten muss immer auf Ausgleich geachtet werden, Überschüsse bedeuten auf die Dauer, dass sich die andere Seite verschuldet und nur durch Kredite der Exporteure weiterhin zum Kauf imstande ist. Dies bricht über kurz oder lang zusammen. Deutschland müsste laut Peter Bofinger mehrere Jahre die Löhne durchschnittlich um 5% erhöhen, bis die Bilanzen wieder ausgeglichen sind. Dann ist erst mal grob wieder die Ordnung hergestellt.

  4. Managementfehler: Wenn in eine Krise reingespart wird, wird die Krise schlimmer, in allen Krisenländern existieren verlorene Generationen, die das Land verlassen, die Eltern kaufen viele Eigentumswohnungen in Deutschland, denn der deutscher Euro gilt noch als sicher. Den Schuldenschnitt hätte man niemals richtig gemacht, die ganzen Schulden hätten in die Bilanz der Zentralbank gestellt werden sollen. Die EZB hätte die Schulden bezahlen sollen, das wäre viel problemloser gewesen. Irland zum Beispiel hat ein Viertel seiner Schulden in der Zentralbank geparkt, mit Genehmigung von Merkel, die wiedergewählt werden wollte, das geht also mühelos.

Zusammenfassend: Warum man Banken nicht pleite gehen lassen darf: Der Zusammenbruch 2008 geschah, weil eine „kleine“ Bank in den USA pleite ging. Sieh hatte ein Finanzvolumen von 600 Mrd. Dollar, die Deutsche Bank hat das Vierfache. Dann schrumpfte die gesamte Weltwirtschaft. Wenn die Börse einbricht, wird nicht mehr investiert. Man sollte statt dessen die Vermögen ausreichend hoch besteuern und die insolventen Banken verstaatlichen. Es wird Lohndumping mit Wettbewerbsfähigkeit, Betriebs- mit Volkswirtschaft verwechselt. Der Wahnsinn wird weiter gehen. Wenn die großen Länder Deutschland, Italien und Frankreich in ihren Wirtschaften nicht klar kommen, dann ist die Eurozone platt, wobei der größte Verlierer Deutschland sein wird, denn dies lebt von seiner Exportindustrie, wir sitzen auf einem Vulkan.

Diskussion:

Draghi rettete vorläufig den Euro, aber was wird, wenn er 2019 aufhört? Der Nachfolger braucht auch ein Gespür dafür, wie das Finanzwesen funktioniert. Der genannte Kandidat

Jens Weidmann https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Weidmann  sei ein Überzeugungstäter mit der falschen Überzeugung, er glaube an die Schule des Monetarismus, Wenn man die Geldmenge erhöht, gäbe es Inflation, wie bei Kartoffeln, aber das ist nicht so. Wir haben an der Spitze die Zentralbank EZB, warum bekommen wir trotz Billionen der Zahlung von Geld aus dem Nichts in die Banken keine Inflation? Es funktioniert, weil das Geld in den Banken bleibt. Deflation ist das Gefährlichste, dann bricht der Konsum ein, die Kredite können nicht zurückgezahlt werden, das geht nicht.

Das Problem ist im Moment, niemand will Kredite, obwohl das Geld fast umsonst ist, denn die Unternehmen haben Gewinne im Überschuss und die Haushalte sparen, und die Staaten glauben an die schwarze Null…

Europa sei einzigartig, obwohl es nur ein Wurmfortsatz von Asien ist, es ist seit Jahrtausenden wirtschaftlich integriert, es gab unterschiedliche Leitwährungen, zum Beispiel seinerzeit den Gulden aus Amsterdam. Vor Jahrzehnten hatte sich das Währungssystem stabilisiert, die Bundesbank war der heimlicher Herrscher von Europa, deshalb schickte die deutsche Bank durch eine Zinserhöhung die an sich stabile Wirtschaft von Italien in die Krise…

Die Derivate seien nicht so schlimm wie eine Immobilienkrise.

Lebensversicherungen seien kurz vor einem Zusammenbruch.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Die Weltlage ist gefährlich wie lange nicht

DiDie Weltlage ist gefährlich wie lange nicht, die Herrscher dieser Welt setzen sich über gültiges Völkerrecht hinweg und gefährden unser aller Überleben. Daher habe ich folgendes geschrieben:

Politikerklärung“: Die Menschheit ist gefährdet. (Das war sie schon immer.) Aber jetzt ist sie durch die Waffenentwicklung von völliger Vernichtung bedroht, wie wir seit dem Manifest von Russell und Einstein wissen http://www.pugwash.de/rem.pdf. Und akut ist sie durch die völkerrechtswidrigen Handlungen und Kriege bedroht, zurzeit besonders durch den Syrienkrieg und durch die geschürten Konflikte in der Ukraine. (Der Atomkrieg bedroht uns insbesondere durch den nuklearen Winter http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=1904 ). Andere Gefährdungen sind in Zusammenhang mit dieser maximalen Bedrohung: Kriege, Verhungern, Armut, Vermüllung (siehe Kunststoffwiesen in unseren Meeren) und Klimagefährdung…

Auf der anderen Seite ist ein gutes Leben für alle eigentlich gut erreichbar: die Ausgaben für die Rüstung (für das Dominanzstreben zur Zeit überwiegend des Westens) sind ungeheuer: über 1800 Mrd Dollar jährlich, wobei 23 Mrd Dollar http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=5055, also weniger als ein Siebzigstel, dafür reichen würden, dass keiner mehr verhungern müsste und alle Kinder zur Schule gehen könnten.

Wenn alle eine gute Bildung bekommen, was natürlich mehr kosten würde, aber immer noch nur einen Bruchteil der idiotischen Rüstungsausgaben, würde die Menschheit sich gut entwickeln können. (Als Maßnahme gegen den Rüstungswahnsinn müssen wir mit den Verboten der UN weitermachen und auf die ganzen Angriffswaffensysteme übergehen, dazu auch der Link http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=4886

Das Ganze mit dem Slogans der Brandt-schen Ostpolitik: https://de.wikipedia.org/wiki/Ostpolitik#Das_neue_Politikkonzept mit seinem Entspannungskonzept und „Wandel durch Annäherung“ und die globale Friedenssicherung (atomare Risikominderung), später auch „gemeinsame Sicherheit“. Dies würde m.E. zu einer fröhlichen und gut funktionierenden Menschheit führen. Notwendig dazu wäre weiterhin ein Zurückführen des großen Abstands zwischen Reich/Arm, weil Richard Wilkinson https://www.ted.com/talks/richard_wilkinson schon von Jahren bewies, dass ein zu großer Abstand für die Länder dieser Welt ungesund ist. (Man müsste durch Steuern erreichen, dass keiner mehr als eine Milliarde Dollar hat, 100 Millionen sind für die Tüchtigsten bei weitem genug…)

Weiterhin müssen wir (weltweit) die Funktionsfähigkeit von Medien durch gesetzliche Auflagen zur Verpflichtung zum Beispiel auf einer Seite zu neutralen oder ausgewogenen Berichten und der Demokratisierung der Kontrolle öffentlich/rechtlicher Medien http://helmutkaess.de/Wordpress/?s=medientagung wiederherstellen.

2.       Mittel dazu:

–          Ich biete unser Braunschweiger „Flaggentagsprojekt“ an: Flächendeckend zuerst versuchen, die Bürgermeister der Städte und Dörfer zu „Mayors for Peace“ http://mayorsforpeace.org/ zu machen. Das kostet ganz wenig und ist mehr oder weniger symbolisch. Und welcher Bürgermeister will schon, dass seine Stadt das Ziel von Atomwaffen ist. Dann den Bürgermeister bitten, einen repräsentativen Raum für eine Feier für die Friedensbewegung anlässlich des Flaggentags der Mayors for Peace zur Verfügung zu stellen, wobei bei uns der Oberbürgermeister Wert darauflegt, nicht zuständig zu sein, aber er schickt einen Bürgermeister für ein Grußwort. Dann als dritten Schritt, den wir diesen Sommer machen, noch eine Kundgebung im Freitag/Samstag Rhythmus (am besten von anderen Organisationen gemanagt, weil die Kundgebung härter ausfällt als die Flaggentagsfeier).

–          Und dann breite Lobby-Kontakte zu Friedens– Umwelt und sozialen und anderen – Organisationen in aller Welt, um eine gemeinsame Stimmung im oben genannten Sinne hinzubekommen. 

Dafür bräuchten wir wöchentliche Treffen, am besten rund um 12:00 Uhr Mittags im Zentrum aller Städte und Dörfer dieser Welt, zum Beispiel auf dem Kohlmarkt, um unsere Regierungen zu erreichen. Im Sinne der alten „Politik“ (polis, die Stadt) von Athen auf dem Jahrmarkt, wo die großen Entscheidungen getroffen wurden und im Sinne der oben genannten Politikerklärung. Diese Erklärung könnte als Poster präsent sein und es könnten jeweils Reden zu diesen Themen gehalten werden.

(Diesen Samstag bin ich bei meinen Enkeln in Süddeutschland. Aber wir müssten ja auch erst mal das Poster für die Zukunft beschließen und vielleicht auch Hauptredner einladen…)

Herzliche Grüße

Helmut

Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513 Mobile: 0049 176 577 47 881 http://www.helmutkaess.de/Wordpress/, www.ippnw.de , http://www.friedenszentrum.info/, http://die-linke-bs.de/, http://www.betterworldlinks.org/index.php?cat=695, http://BUND.net/, helmut_kaess@web.deIch benutze www.ecosia.org als Suchmaschine. Funktioniert mit Ökostrom, spendet Werbeeinnahmen zum Regenwaldschutz und sammelt keine Nutzerdaten. Sollte jedeR

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Demenz

Verschiedene Links, die sich mit dem Thema der Vorbeugung befassen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/demenz-vorbeugen-sport-und-gesunde-ernaehrung-bremsen-schwund-a-1023117.html

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Bericht von mir zum „Siko“ Wochenende 2018

Erster Bericht von mir zum „Siko“ Wochenende:

Friedenskonferenz München 2018 gut 300 Teilnehmer und Demo gegen die Siko, vielleicht 1500 Teilnehmer.

Bericht von der „Siko“ („Sicherheitskonferenz“): Ich war dort mit Michael Köllisch und traf als „Filmer“ Christoph Sündermann (Ihr könnt seine Videos bald unter https://www.youtube.com/results?search_query=mrmarxismo+ sehen) und bei der Demonstration Elke Schrage.

Ein aktuelle Überblick auch der eigentlichen „Siko“ der Nachdenkenseiten Special zur Münchner Sicherheitskonferenz

Am Freitagabend wurde wie immer im Altstadtrathaus auf dem Marienplatz von Clemens Ronnefeld ein Grundsatzreferat gehalten zum Beispiel mit den Aussagen, dass zum zweiten Mal seit dem Weltkrieg die Weltunterganguhr auf 2 Minuten vor Mitternacht gestellt sei und Deutschland bei Einhaltung des 2% Ziels schon alleine die gleichen Ausgaben für sein Militär habe wie Russland. Dann folgten vier Vorträge, die immer von einer Musikgruppe unterhaltsam getrennt wurden. Franz Alt sprach über die Risiken der heutigen Zeit und die Mahnungen von Gorbatschow, der sagte, „sei durch Friedlichkeit klüger als Dein Feind“, und „Kommt endlich zur Vernunft“ und er zitierte auch den Dalai Lama, der sagte, Ethik sei wichtiger als Religion und er sagte, Parteien, die Atomwaffen auf Deutschem Boden tolerieren, dürften nicht mehr gewählt werden. Und: Wenn Du Frieden willst, musst du den Frieden vorbereiten

Nele aus Bosnien sprach über die Folgen der Besatzung von Bosnien, der zu keinem wirklichen Frieden geführt habe, da nicht die Bevölkerung die notwendigen Verhandlungen geführt habe.

Tiffany aus den USA sprach über die Non Violent Peace Force, die gewaltlos die Zivilisten im Kriegsgebiet schützt. Wieviel mutiger und effektiver das sei, als mit eine Waffe die „Feinde“ anzugreifen.

Leo Hoffmann sprach über ICAN, 2007 von der IPPNW (www.ippnw.org) und anderen Organisationen gegründet, 2013 Gründung in Deutschland. Alle sagten, was Ihr vorhabt, ist völlig unmöglich… Und dann haben wir es geschafft. Jetzt geht es darum, die Atomwaffenstaaten und die Verweigerer wie Deutschland zu überzeugen. Dafür würden sie mit Natovertretern das Gespräch suchen, was viel diplomatisches Geschick erfordere.

Abschließend noch mal Mottos von Franz Alt: „Peace first“ und „move the money from war to peace“, was zweifellos das menschliche Glück stark fördern würde.

Am Samstag fand vormittags eine Nachbereitung statt. Dabei wies Franz Alt darauf hin, dass in den Christlichen Lehren Jesus völlig falsch zitiert würde. Statt „ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern bringe das Schwert“ habe er in Aramäischer Sprache gesagt: Er wolle nicht Harmonie, sondern Streitgespräche. Es gehe im Wesentlichen um Frieden, die soziale Frage und die Umweltfrage oder in christlichen Worten um Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung. Die Gewaltfreiheit sei nach wissenschaftliche Ergebnissen viel effektiver als Gewalt. Und er sagte, Friedensdemonstrationen seien immer besonders effektiv gewesen, wenn sie ein konkretes Thema und einen konkreten Termin gehabt hätten. Im Moment sehen wir in Syrien und der Ukraine wegen der Konfrontation zwischen der Nato und Russland wie die Weltunterganguhr eine erhöhte Gefahr der atomaren Vernichtung und als Termin, bis zu dem die Gefahr gemindert werden muss, würden wir den Antikriegstag am 1. September vorschlagen.

  1. die Demonstration bei wildem Schneetreiben mit zwei sehr eindrucksvollen Reden zum Schluss mit Jürgen Grässlin und Christine Buchholz.

Danach eine Verschnaufpause im Ratshauskeller und danach ein letztes Treffen der Friedenskonferenz zu Atomwaffenfragen.

Zum Schluss meine Empfehlung: Wir müssen wegen der akuten Weltkriegsgefahr und der ungeheuren Rüstungskosten schleunigst weltweite kraftvolle Proteste hinbekommen.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Zeit der Verleumder

Am Samstag, 10.2. fand die sehr erfolgreiche Konferenz:

Ein erstes Video: Das Grußwort von Esther Bejaranohttp://www.youtube.com/watch?v=jTbhyPkyKJg

»Zur Zeit der Verleumder«, eine ideologiekritische Intervention gegen die Instrumentalisierung von Juden, Judentum und der jüdischen Katastrophe statt.

Alle dort gehaltenen Vorträge – von Moshe Zuckermann, Rolf Becker, Esther Bejarano, Moshé Machover, Jackie Walker u.a. werden bald als Video verfügbar sein.

————————–

Informationen:
http://projektkritischeaufklaerung.de/de/konferenz-in-berlin-am-10-februar-2018/

Zeitungsberichte:

– Montag, 12. Februar 2018, Nr. 36

Aus: Ausgabe vom 12.02.2018, Seite 4 / Inland

Tribunal gegen Verleumder

In Berlin fand eine Konferenz über diffamierende Antisemitismusvorwürfe statt

Von Stefan Huth

Junge Welt

https://www.jungewelt.de/artikel/327084.tribunal-gegen-verleumder.html

Neoliberale Offensive: Protest der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Berlin-Mitte (6.3.2017)

Foto: Florian Boillot

Wegen befürchteter Provokationen fanden die Vorbereitungen unter gleichsam klandestinen Bedingungen statt, wurde der Veranstaltungsort erst wenige Tage vor Beginn bekanntgegeben. Dennoch war die nach einem Gedicht von Erich Fried »Zur Zeit der Verleumder« übertitelte Konferenz, die am Samstag mit rund 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im »Tiyatrom«, einem türkischen Schauspielhaus in Berlin-Kreuzberg, stattfand (siehe jW vom 7.2.), bereits seit etlichen Wochen »überbucht«. Die Journalistin Susann Witt-Stahl, die die Tagung im Namen des Veranstalters Projekt Kritische Aufklärung (PKA) eröffnete, wies darauf hin, dass mehr als die doppelte Menge an Karten hätte verkauft werden können. Am Einlass herrschte Geschiebe und Gedränge, viele Interessierte mussten abgewiesen werden. Keine Frage also: Das Bedürfnis, sich mit dem Konferenzthema »Instrumentalisierung von Juden, Judentum und der jüdischen Katastrophe«, der Shoah, auseinanderzusetzen, ist groß.

Unmittelbaren Anstoß für die Veranstaltung gab ein Vorfall im ­Juni vergangenen Jahres: Im Rahmen »antideutscher« Proteste gegen eine Konferenz des Koordinationskreises Palästina-Israel (Kopi) in Frankfurt am Main war vor allem ein Referent, der in Tel Aviv lehrende Historiker und Soziologe Moshe Zuckermann, zum Ziel heftiger Attacken geworden (jW berichtete). Jutta Ditfurth verstieg sich im Rahmen dieser Auseinandersetzung sogar zu der Aussage, der als Kind von Holocaustüberlebenden in Israel geborene Zuckermann habe »sich den antizionistischen Antisemit*innen angeschlossen«. Gemeinsam mit CDU-Bürgermeister Peter Becker und Aktivisten aus dem antinationalen Spektrum machte die Publizistin und Kommunalpolitikerin gegen die Kopi-Veranstaltung mobil – ein, wie die PKA-Konferenz zeigte, charakteristischer Fall von Bündnispolitik, wenn es gegen israelkritische Juden geht. Witt-Stahl, die Zuckermann als »Ehrengast und Hauptredner« begrüßte, unterstrich, dass »wir in einer Hochzeit der Verleumder« lebten, Zeugen eines »Triumphmarschs der Quälgeister durch die deutschen Institutionen« seien. Angriffe deutscher Staatsbürger gegen unliebsame Juden seien »gefährlich an der Grenze zur Schuldumkehr« und dienten vor allem einem politischen Zweck: der Legitimierung der neoliberalen Offensive und mit ihr einhergehender imperialistischer Kriege. Die PKA-Konferenz stehe für eine »notwendige Intervention« auf marxistischer Basis: »Es ist höchste Zeit anzugreifen.«

In seinem Vortrag stellte Moshe ­Zuckermann die »Grundfrage« im Nahostkonflikt, die nach den Machtverhältnissen. Wenn keine Klarheit darüber bestehe, wer hier »Herr, wer Knecht« sei, könnten auch keine ideologischen Kämpfe geführt werden. Im Kern gehe es um einen Territorialkonflikt, der Israel in eine Sackgasse geführt habe. Durch den fortgesetzten Landraub in den besetzten Gebieten seien alle Optionen auf eine Zweistaatenlösung »radikal verbaut«. Jeder ernsthafte Versuch der Regierung, das Siedlerkollektiv zurückzudrängen, würde unweigerlich in einen Bürgerkrieg münden. Zugleich entwickle sich unter den Bedingungen der Besatzung faktisch ein Apartheidregime mit Zügen eines »Alltagsfaschismus«, der auf eine systematische Entrechtung nicht nur der Palästinenser hinauslaufe, wie die geplante Massenabschiebung afrikanischer Flüchtlinge zeige. Zuckermanns bitteres Fazit der politischen Entwicklung seit der Staatsgründung 1948: »In keinem Land ist jüdische Kollektivität derart bedroht wie in Israel.« Der Zionismus habe den Frieden nie gewollt, letztlich nicht einmal daran geglaubt, dass »er historisch nachhaltig« sei. Mit Blick auf das Thema Antisemitismus erkennt Zuckermann eine »Obsession« der Antideutschen, ein »Ressentiment«, das sich nun an den Palästinensern und den islamischen Fremden als Ersatzobjekten austobe. So gesehen liege es nahe, dass sich Antideutsche mit Akteuren der äußersten Rechten verbünden, nicht unähnlich dem Mossad-Veteranen Rafi Eitan, der jüngst lobende Worte für die AfD fand.

Der aus Israel angereiste Soziologe und politische Aktivist Avishai Ehrlich, Mitgründer der sozialistischen Organisation Mazpen, wies auf die wachsende Bedeutung der Evangelikalen hin, der »weltweit am schnellsten wachsenden religiösen Bewegung«. Deren Angehörige hätten engste Verbindungen zur Trump-Regierung (auch Vizepräsident Mike Pence zählt sich dieser Richtung zu). Sie sähen in den Juden »Kinder Gottes«, die als einzige die Apokalypse überlebten. Evangelikale pilgerten jährlich zu Hunderttausenden nach Jerusalem und erwiesen sich als loyalste Unterstützer der israelischen Regierung. Ihr Einfluss sei inzwischen größer als der der proisraelischen Lobbyorganisation AIPAC. Auch Ehrlich beleuchtete Kontakte der israelischen Regierung zu europäischen Rechtsaußenpolitikern wie Heinz-Christian Strache oder Geert Wilders, die diesen letztlich Legitimität verschafften und sie salonfähig machten: »Israel verkauft Ablässe wie früher die Kirche.«Der aus Chicago per Skype zugeschaltete Herausgeber des Onlinemagazins Electronic Intifada Ali Abunimah wies bezüglich der gegenwärtigen US-Regierung auf eine ähnliche, auf den ersten Blick paradox scheinende Verbindung hin: Sie sei die am offensten antisemitische und zugleich prozionistischste Administration in der jüngeren Geschichte. Vor dem Hintergrund der Antisemitismusresolution des Bundestags problematisierte Abunimah die Identifikation Israels mit »den Juden« und wies auf das zweifelhafte Rechtsverständnis hin, das ihr zugrunde liege und das darauf hinauslaufe, universell geltende Rechte zu suspendieren, wenn es um völkerrechtswidrige Maßnahmen Israels gehe. Er sprach sich für die BDS-Kampagne (Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen) gegen Israel aus, die auf ethischen Prinzipien basiere und nicht ethnisch-religiös ausgerichtet sei. Die Kritik daran wies Abunimah mit Hinweis auf die ansonsten kaum vorhandenen Widerstandsmöglichkeiten der Palästinenser zurück: Bewaffneter Widerstand sei ihnen ohnehin verboten, politische Verhandlungen hätten sich über die Jahrzehnte als sinn- und ergebnislos erwiesen – ständig werde ihnen vorgehalten: »Ihr habt kein Recht auf Widerstand, nicht einmal auf gewaltfreien. Ergebt euch einfach.«

Rolf Becker, Schauspieler und Verdi-Mitglied, beklagte, dass der Nahostkonflikt im gewerkschaftlichen Bereich kaum eine Rolle spiele. Er erklärte das u. a. mit der traditionellen Bindung der Gewerkschaftsführung an die SPD, die mit einer Unterwerfung unter die Staatsräson einhergehe. ­Becker unterstrich, dass Israel nicht von der allgemeinen Gesetzgebung ausgenommen werden dürfe, wie es etwa die derzeitige israelische Justizministerin postuliere. Becker zitierte Ken Loach und dessen Credo: »Entweder stehst du auf der Seite der Unterdrückten oder der der Unterdrücker.« Der britische Filmemacher wandte sich mit einer eigenen Grußadresse an die Konferenzteilnehmer. Darin heißt es: »Unsere Forderung muss sein, dass Israel für seinen Bruch des Völkerrechts und der Genfer Konvention zur Verantwortung gezogen wird. Und wir müssen auf dem unveräußerlichen Recht der Palästinenser bestehen, in ihrem eigenen Land in Frieden und Sicherheit zu leben.«

Einen Videomitschnitt dieser überaus ertragreichen, rund zwölfstündigen Veranstaltung mit zahlreichen weiteren Beiträgen wollen die Organisatoren demnächst verfügbar machen. Die Tagung endete mit einer Diskussion über Möglichkeiten der Opposition »wider den Zeitgeist der Verleumder«. Die Debatte darüber, was da konkret zu tun sei, hat mit dieser »ideologiekritischen Intervention«, wie es im Untertitel heißt, zweifellos neue Konturen gewonnen.

——————————-

Neues Deutschland

Zeit der Verleumder

Der Antisemitismusvorwurf wird auch als Waffe gegen Linke genutzt, meint Uwe Kalbe

  • Von Uwe Kalbe

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1078911.antisemitismus-und-linke-zeit-der-verleumder.html

Palästinensischer Jugendlicher in der West Bank: antisemitische Attacke oder ohnmächtiger Wutausbruch?

Foto: dpa/EPA/Alaa Badarneh

Ein zunehmendes Unbehagen bemächtigt sich vieler Linker. Sie sehen sich in eine politische Ecke gestellt, der sie sich nicht zugehörig fühlen, eines Vergehens beschuldigt, das sie nicht begangen haben: des Antisemitismus. Oder doch wenigstens seiner sträflichen Unterschätzung. In besonderer Weise werden Menschen mit dem Vorwurf konfrontiert, deren Antrieb ausgerechnet die Menschenrechte sind, politisch Aktive, die sich dem Kampf gegen Ungerechtigkeit verschrieben haben, nämlich dem Kampf um die Rechte der Palästinenser. Und geradezu perfide, auch Juden selbst werden dessen bezichtigt, sobald sie grundsätzliche Kritik an Israel äußern. Die Anschuldigung macht nicht einmal vor Überlebenden des Holocaust halt.

Die Tatsache, dass Antisemitismus real ist und dass er zunimmt, das macht die Debatten unübersichtlich, vor allem aber erschwert der undifferenzierte Vorwurf die Identifizierung der wirklichen Gefahren. Und die bestehen klar und eindeutig im Vormarsch der Rechten, der im Antisemitismus seinen Ausdruck ebenso findet wie im Versuch einer Delegitimierung von Teilen der Linken durch den inflationären Vorwurf des Antisemitismus. Diesem Problem widmet sich am Wochenende eine Konferenz in Berlin. Vor allem linke jüdische Intellektuelle werden auftreten, die Teil eines »Projekts Kritische Aufklärung« sind oder seiner Einladung folgen. Auftritte unter anderem des Wissenschaftlers Moshe Zuckermann, des Schauspielers Rolf Becker, der Holocaust-Überlebenden Esther Bejarano, von Publizisten, Aktivisten und Künstlern wie Moshé Machover und Jackie Walker werden erwartet.

Linke würden mittlerweile als Nazis und jüdische Antifaschisten als Verräter diffamiert, heißt es in der Ankündigung der Konferenz. Ihr Titel »Zur Zeit der Verleumder« nimmt Bezug auf den österreichischen Dichter Erich Fried, der schon zu Beginn der 80er Jahre die Stigmatisierung jüdischer Linker als »rote Antisemiten« beklagte und die Verbrechen an den Palästinensern anprangerte. »Was damals mit wütenden Polemiken begann, ist heute zu einem Komplex aus Rufmordkampagnen und Sanktionen ausgewachsen, die aus den etablierten Parteien und AfD, von neokonservativen ‘Antideutschen’, ‚Antinationalen’ und christlichen Fundamentalisten initiiert und von den hegemonialen Medien propagiert werden«, schreiben die Veranstalter in der Ankündigung ihrer Konferenz.

Mit dem inflationären Gebrauch des Antisemitismusvorwurfs werden bewusst Grenzen verwischt. Dies ist durchaus im Sinne der Rechten. Deshalb ist es kein Widerspruch, dass die AfD vor drei Wochen im Bundestag einer Resolution gegen Antisemitismus zustimmte. Zwar argumentieren die Gralshüter einer angeblichen Political Correctness, natürlich sei es legitim, die Regierungspolitik Israels zu kritisieren, nicht aber den Staat Israel als solches. In seiner Resolution verurteilt der Bundestag als Antisemitismus jedoch auch »vermeintliche Kritik an der Politik des Staates Israel«, die aber »tatsächlich Ausdruck des Hasses auf jüdische Menschen« sei. Das öffnet der Willkür Tür und Tor. Die Linksfraktion enthielt sich bei der Abstimmung

Antisemitismus sei in der Mitte der Gesellschaft angekommen, heißt es in der Resolution, auch wenn er besonders häufig rechts erscheine. Seit Jahren wird die Öffentlichkeit Zeuge allerdings von Vorwürfen auch gegen Linke. Menschen sehen sich regelmäßig dem Antisemitismusvorwurf ausgesetzt, wenn sie sich aktiv in die politische Debatte einmischen und dabei Israel kritisieren. Oder wenn sie in ihren wissenschaftlichen Untersuchungen zu Ergebnissen kommen, die nicht als Rechtfertigung Israels oder der Politik des Westens taugen. Das zeigt sich in Kampagnen gegen Lehrer, in erzwungenen Rücktritten einer Hochschuldekanin in Niedersachsen, der Entlassung von Lehrkräften, der Aberkennung von Lehraufträgen, in verhinderten Preisverleihungen und Ausstellungen. Veranstaltungen, die sich dem Thema Palästina widmen, werden zuerst auf ihren antisemitischen Inhalt abgeklopft, Teilnehmerlisten nach den Namen verdächtiger Personen durchsucht. Organisatoren erhalten Absagen bereits gemieteter Räumlichkeiten.

Für Indigene, Vertriebene, Hungernde, in Flüchtlingslagern in jedem anderen Teil der Welt vegetierende Menschen sind Fürsprache und Engagement en vogue, auch radikale Forderungen sind Ausweis einer lauteren Gesinnung. Für die Rechte der Palästinenser einzutreten, wird jedoch automatisch mit dem Verdacht belegt, nur einen Schritt vor der Relativierung des Holocaust zu stehen, es eigentlich auf das Existenzrecht der Juden abgesehen zu haben. Menschenrechtsvergehen Israels werden nur unter gleichzeitigem Hinweis auf die demokratiefeindlichen politischen Organisationen der Palästinenser zugestanden und damit relativiert. Doch weil die Kräfte im Nahen Osten nicht ausgeglichen sind, Machtmittel und Rechtsverletzungen sich nicht die Waage halten, sondern das Volk der Palästinenser als Ganzes seit Jahrzehnten himmelschreiendem Unrecht ausgesetzt ist, ist die Forderung nach Äquidistanz eine klare olitische Parteinahme – für Israel.

Dass kritische Juden mit dem Vorwurf des Antisemitismus schwerlich zu treffen sind, bringt die Ankläger in die Bredouille. Sie machen gleichwohl nicht halt davor und diffamieren linke jüdische Intellektuelle als »selbsthassende« oder »Alibi-Juden«. Dass dies einen tatsächlich antisemitischen Unterton hat, stört sie nicht. Immerhin erleichtert es etwas die Orientierung: Dass offenbar nur jüdische Linke »Nestbeschmutzer« sein können, nicht Rechte, zeigt, dass auch der Angriff hier von rechts kommt, selbst wenn er von Leuten geäußert wird, die sich als Linke bezeichnen. Die menschenrechtsfeindliche Politik Israels zu kritisieren, die eine Politik der Expansion, des Rassismus, der Menschenrechtsverachtung wie übrigens auch der Flüchtlingsabwehr ist, so wie in anderen Teilen der westlichen Welt – das ist die eigentliche »Verfehlung«, die den Kritisierten angelastet wird. Diese Kritik ist als »antisemitisch« so leicht zu diskreditieren wie in keinem Fall sonst.

Zeit der Verleumder

Zeit für Analyse und Widerstand. Gespräch mit dem Philosophen Moshe Zuckermann.

https://www.rubikon.news/artikel/zeit-der-verleumder

— Viele Grüße Gabi Gabi Bieberstein _____________________________________________________

— To unsubscribe: List help:

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Menschliche Intelligenz so umfassend wie möglich

Als eine Intelligenz, die das Leben vertritt, interagiert, in ferner Zukunft das ganze Universum umfasst, hier für Transportzwecke die menschliche Intelligenz so klein wie möglich,bis künstliche Intelligenz, alles. Wenn Leben sich mit Leben beißt, eines anderes ausrottet, schaut sich das menschliche Leben dies erst mal an, ist bereit, viel von seinem Leben zu opfern, versucht, diese interessante Abart zu überzeugen, aber wenn es zu wild wird, löscht es diese Fehlentwicklung aus. Falls es eine solche Intelligenz bereits gibt, könnte sie uns deshalb auslöschen, bevor wir zu gefährlich werden. Zwischen dem Kleinstmöglichen und dem Universum werden alle Nischen für Gefühle genutzt. Sonnenuntergänge auf der Erde werden für das individuelle Sterben genutzt, großartige Naturschauspiele und Kunstwerke und großartige Milchstraßen für andere Gefühle.

Bei „Menschliche Intelligenz so klein wie möglich“, geht es um das kleinstmögliche Transportsystem, das dennoch fast alles enthält: Das „Internet“ mit allem derzeitigen Wissen, viele biologische Existenzen, die künstlichen Intelligenzen. Das ganze könnte vielleicht in einem Ball von 100 oder maximal 1000 Metern Durchmesser gespeichert werden, mit einem Antrieb, der es ermöglicht, die nächste Sonne als dauerhafte Energiequelle anzusteuern. Dort könnte sich dieser Ball als Asteroid tarnen. Und in den nächsten Jahrhunderten eine Vielzahl von Asteroiden hervorrufen und wieder einen erdähnlichen Planeten erzeugen und dies bei Abermillionen Sonnen und in Kontakt mit allen.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Variante

Wir wollen Frieden!!!

Jeder Mensch will ein gutes Leben
Gute Arbeit, gutes Wohnen, gute Freizeit

Das nötige Geld dafür ist vorhanden

Zwei zentrale Themen:
Einstein und Russell sagten, es darf keine Kriege mehr geben, da jeder Krieg zu einem Atomkrieg ausarten und damit die Menschheit auslöschen könnte

Seit 2015 weisen wir am „Flaggentag“ der Bürgermeister für den
Frieden Anfang Juli auf diese Gefahren hin.

Wir planen eine zusätzliche Kundgebung:
Gegen die ungeheuren Ausgaben für das Militär,
weltweit etwa 1800 Mrd. Dollar
über das Siebzigfache der Kosten, die nötig wären,
damit kein Mensch mehr verhungern muss und alle
Kinder zur Schule gehen können

Die Demonstranten bei dieser Kundgebung können für die
Dinge demonstrieren, für die sie gern mehr Geld hätten,
zum Beispiel Klima, Atomrisiken, Soziales, Tierleid und
vieles mehr.

Es ist unser Geld, das jeder zumindest durch die
Mehrwertsteuer bezahlt
Diese Unsummen von Geld werden für großteils völkerrechtswidrige
Kriege und ihre Vorbereitung verschwendet.

Wir gehen dafür einmal im Jahr auf die Straße.
Zur Mahnung und gegen das Vergessen!!!

Kontakt: ViSdPG Dr. med. Helmut Käss
Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513, helmut_kaess@web.de, http://www.helmutkaess.de/Wordpress/ Dazu ein Überblick:
http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=4886
Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Menschliche Intelligenz so umfassend wie möglich

Menschliche Intelligenz so umfassend wie möglich:

Als eine Intelligenz, die das Leben vertritt, interagiert, das ganze Universum umfasst, menschliche Intelligenz so klein wie möglich,bis künstliche Intelligenz, alles. Wenn Leben sich mit Leben beißt, eines anderes ausrottet, schaut sich das menschliche Leben dies erst mal an, ist bereit, viel von seinem Leben zu opfern, versucht, diese interessante Abart zu überzeugen, aber wenn es zu wild wird, löscht es diese Fehlentwicklung aus. Falls es eine solche Intelligenz bereits gibt, könnte sie uns deshalb auslöschen, bevor wir zu gefährlich werden. Zwischen dem Kleinstmöglichen und dem Universum werden alle Nischen für Gefühle genutzt. Sonnenuntergänge auf der Erde werden für das individuelle Sterben genutzt, großartige Naturschauspiele und Kunstwerke und großartige Milchstraßen für andere Gefühle.

Bei „Menschliche Intelligenz so klein wie möglich“, geht es um das kleinstmögliche Transportsystem, das dennoch fast alles enthält: Das „Internet“ mit allem derzeitigen Wissen, die biologischen Existenzen, die künstlichen Intelligenzen. Das ganze könnte vielleicht in einem Ball von 100 oder maximal 1000 Metern Durchmesser gespeichert werden, mit einem Antrieb, der es ermöglicht, die nächste Sonne als dauerhafte Energiequelle anzusteuern. Dort könnte sich dieser Ball als Asteroid tarnen. Und in den nächsten Jahrhunderten eine Vielzahl von Asteroiden hervorrufen und wieder einen erdähnlichen Planeten erzeugen und dies bei Abermillionen Sonnen und in Kontakt mit allen.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Probleme im Wahlprogramm der Grünen

Dr. med. Helmut Käss, Arzt für Allgemeinmedizin i.R.

Hallo, liebe Grüne

Zu Eurem Wahlprogramm: : unten ein Auszug...

Eine falsche Analyse führt zu falschen Ergebnissen:

Assad und Putin sind keine Engel.

Aber was ist mit den Fehlern des Westens, dabei auch Deutschland? Mit dem eindeutig völkerrechtswidrigen Krieg in Jugoslawien mit seinen vielen Lügen und den Kriegen in dem Irak und Syrien? Was ist mit dem Putsch in der Ukraine, der nach einem Verhandlungsergebnis und Beschlüssen zu Neuwahlen seinerzeit die Regierung weggefegt hat und der nach der Aussage von Ray McGovern eindeutig von den USA gesteuert wurde?

Was bedeuten über 1800 Mrd. Dollar Rüstungsausgaben pro Jahr weltweit angesichts nur etwa 23 Mrd. Dollar pro Jahr für die Ernährung der Verhungernden und dafür, dass alle Kinder dieser Welt zur Schule gehen können?

Was bedeutet das Auseinanderdriften des extremen Reichtums der „Eliten“ und dem abnehmenden Anteil der Massen angesichts der Schäden, die dies in der Welt auslöst? Müsste da nicht mit Vermögens- und Erbschaftssteuern kraftvoll gegengesteuert werden?

Was bedeutet unsere Bedrohung durch einen nuklearen Holocaust angesichts der Weigerung der deutschen Regierung, dem UN-Abkommen zum Verbot der Atomwaffen beizutreten? 

Diese Probleme müssen wir vorrangig angehen, denn die Menschheit will überleben und sie kann gut leben.

Herzliche Grüße

Helmut Käss

Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513 Mobile: 0049 176 577 47 881

Die Welt steht vor dramatischen Herausforderungen

Doch gleichzeitig steht diese Welt vor dramatischen Herausforderungen. Der syrische Bürgerkrieg hat sich zu einem überaus grausamen regionalen Stellvertreterkrieg entwickelt, in dem Russland an der Seite des Assad-Regimes mit brutalem militärischem Eingreifen und der menschenverachtenden Bombardierung von Zivilisten Fakten schafft. Der „IS“ hat in Syrien, im Irak und in Libyen eine Terrorherrschaft errichtet und bedroht mit Terroranschlägen auch Europa und den Rest der Welt. So viele Menschen wie nie zuvor sind dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Auf dem afrikanischen Kontinent fliehen Menschen vor Gewalt, Hunger und wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit. Gleichzeitig verschärft die Klimakrise bestehende weltweite Ungleichheiten. Ressourcenkonflikte um Wasser und Rohstoffe erhöhen die Spannungen in vielen Regionen der Welt. Wirtschaftlicher Prosperität und neuem Wohlstand stehen Ungleichheit und ökologischer Raubbau gegenüber.

Die zunehmend aggressive Großmachtpolitik von Präsident Putin hat Russland zu einer Bedrohung der europäischen Friedensordnung gemacht. In der Ukraine, dem Nachbarland der EU, wird Krieg geführt, seitdem Russland Teile des Landes völkerrechtswidrig annektiert hat. Infolgedessen haben die Spannungen zwischen Russland und dem NATO-Bündnis die längst überwunden geglaubte Abschreckungslogik wieder in Gang gesetzt. Auch die Präsidentschaft von Donald Trump in den USA stellt den Bezugsrahmen für die Politik des vereinigten Deutschlands seit 1990 grundlegend in Frage. Pläne für nationalistische Abschottung und Handelskriege, das Leugnen der Klimakrise, die Negierung der Genfer Konvention in Bezug auf das Hilfsgebot für Flüchtlinge und auf das Verbot von Folter untergraben das dringend notwendige gemeinsame Handeln. Die Herausforderungen für globales Engagement und eine Friedenspolitik könnten kaum größer sein.

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

medientagung.ialana.de/

 IALANA-Tagung Krieg und Frieden in den Medien
Zeitpunkt: 26.-28.01.2018, Meine Notizen
Ort: CROSS jugendkulturkirche kassel, Lutherplatz 9, 34117 Kassel

Hier die Links der Veranstaltungen und Vorträge:

http://medientagung.ialana.de/, IALANA

Verschiedene Links: https://weltnetz.tv/video/1385-max-uthoff-krieg-und-frieden-den-medien

Hier ist eine zusammenfassende Darstellung von Rubikon  und noch einige aktuelle Links:

https://www.rubikon.news/artikel/zur-pressefreiheit-gehort-auch-die-freiheit-zur-kritik-an-der-presse

https://www.rubikon.news/artikel/was-unseren-blick-auf-den-syrien-krieg-trubt

https://www.rubikon.news/artikel/das-erste-opfer-eines-krieges-ist-die-wahrheit

https://www.rubikon.news/artikel/offentlich-rechtliche-massenmanipulation

https://www.rubikon.news/artikel/konnen-wir-uns-wehren

https://www.rubikon.news/artikel/ist-die-welt-uberhaupt-noch-zu-retten

 

Gesendet: Donnerstag, 08. März 2018 um 21:30 Uhr
Von: „Gabi Bieberstein“ <g.bieberstein@jpberlin.de>
An: „Linke AK-Nahost“ <linke-ak-nahost@lists.riseup.net>
Betreff: [linke-ak-nahost] Dokumentation der IALANA-Tagung „Krieg und Frieden in den Medien“ – sehr empfehlenswert!

Hallo,

Dokumentation der IALANA-Tagung „Krieg und Frieden in den Medien“ – sehr empfehlenswert!

das Jahr 2018 startete für die IALANA mit der IALANA-Medientagung „Krieg und Frieden in den Medien“ vom 26. bis 28. Januar in Kassel. Die Tagung war ein voller Erfolg, knapp 30 Vortragende und Diskutanten analysierten und diskutierten die Rolle von Medien, die bessere Vernetzung von Gegenöffentlichkeit und eine Etablierung von ‚Friedensjournalismus‘. An der Tagung nahmen über 350 Personen teil.

Videos bei Weltnetz TV: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsa57NwC4OnnSJzgEb_8OO7VSa0bL25Aa außerdem: http://www.nachdenkseiten.de/?tag=ialana sowie

 Informationen im Rubikon
https://www.rubikon.news/artikel/nur-die-angeklagten-fehlen
https://www.rubikon.news/artikel/zur-pressefreiheit-gehort-auch-die-freiheit-zur-kritik-an-der-presse
https://www.rubikon.news/artikel/was-unseren-blick-auf-den-syrien-krieg-trubt
https://www.rubikon.news/artikel/das-erste-opfer-eines-krieges-ist-die-wahrheit
https://www.rubikon.news/artikel/offentlich-rechtliche-massenmanipulation
https://www.rubikon.news/artikel/konnen-wir-uns-wehren
https://www.rubikon.news/artikel/ist-die-welt-uberhaupt-noch-zu-retten

— Viele Grüße Gabi Gabi Bieberstein _____________________________________________________ — To

 

 

Am 08.03.2018 um 21:30 schrieb Gabi Bieberstein:

Hallo,

Dokumentation der IALANA-Tagung „Krieg und Frieden in den Medien“ – sehr empfehlenswert!

das Jahr 2018 startete für die IALANA mit der IALANA-Medientagung „Krieg und Frieden in den Medien“ vom 26. bis 28. Januar in Kassel. Die Tagung war ein voller Erfolg, knapp 30 Vortragende und Diskutanten analysierten und diskutierten die Rolle von Medien, die bessere Vernetzung von Gegenöffentlichkeit und eine Etablierung von ‚Friedensjournalismus‘. An der Tagung nahmen über 350 Personen teil.

Videos bei Weltnetz TV: https://www.youtube.com/playlist?list=PLsa57NwC4OnnSJzgEb_8OO7VSa0bL25Aa außerdem: http://www.nachdenkseiten.de/?tag=ialana sowie

— Viele Grüße Gabi Gabi Bieberstein

_______________________________________


Bitte beachten: die Beitraege auf dieser Mailingliste geben die Meinung ihrer Verfasser wieder und sind nicht zu verstehen als Ausdruck der Positionen der AG Globalisierung & Krieg oder von Attac-Deutschland!

Homepage der Bundes-AG Globalisierung & Krieg:
www.attac-netzwerk.de/ag-globalisierung-und-krieg/

<–
25. und 26.3.2017 Tagung in Frankfurt am Main:
„Offene Fragen in Friedensbewegung und attac“
http://www.attac-netzwerk.de/ag-globalisierung-und-krieg/tagung/

Hier meine grob hervorgehobenen Inhalte aus der Tagung, dann die Tagung chronologisch, soweit ich sie mitgeschrieben habe:

Sehr gute Tagung.  Wir versuchen, die Propaganda zu entlarven und eine möglichst breite Diskussion der Menschheit hinzubekommen.

Die Propaganda wirkt: Kaum jemand traut sich noch, gegen die Tabus anzugehen, da er dann, sei es Politiker, Wissenschaftler, Medienarbeiter seinen Job riskiert.

Wir müssen dafür sorgen, dass der öffentliche Auftrag der Medien demokratischer organisiert wird und viele deutsche Journalisten für ihren Informations-, Friedens- und Demokratieauftrag bezahlt werden können. Informations-, Friedens- und Demokratieauftrag ist öffentliche Aufgabe, dies muss zurückgefordert werden!

Wir haben unser öffentlich-rechtliches System, es ist heruntergekommen, aber es ist eine Perle mit Defekten, wir müssen es verbessern. Der verstorbene Journalist Eckart Spoo sagte, keine Demokratie ohne Demokratisierung der Medien. 

Es wurde gesagt,es gäbe keinen Bösewicht, der das steuert, m.E. Sind die Eliten die, die das steuern, siehe Reiner Mausfeld. 

Teusch sagte, schlechte Karten für die Tatsachenwahrheiten.  Es gibt auch Hoffnung, diese sind stets gefährdet, aber hartnäckig, Macht kann nichts gleichwertiges an ihre Stelle setzen, „resultat, der mensch verliert orientierungsinn, bodenlos,“

Der Kosovo-Krieg: Eine gesteuerte Debatte, Dr. Kurt Gritsch (Institut für Zeitgeschichte Innsbruck) Ein schlimmer Sündenfall… 

Krone-Schmalz: ein kalter Krieg nur dann vorbei, wenn beide Seiten sich als Gewinner fühlen dürfen. Wir müssten Partner auf  Augenhöhe sein, warum verstößt Deutschland und die EU so gnadenlos gegen die eigenen Interessen? Maßnahmen: Jugendaustausch auf allen möglichen Ebenen, „Schutzimpfung“ gegen Borniertheit… 

Es ist wichtig, besser herausfinden, was das Gegenüber antreibt… 

Eckehard Sieker, der dritte Mann in der „Anstalt“:  Es ist wahnsinnig viel Spielgeld im Umlauf…

Andreas Zumach fürchtet einen Krieg USA+ Saudiarabien + Israel gegen den Iran…

Uwe Krüger:  das Verschwinden des Begriffs der Propaganda ist ein Triumph der Medien, es müssen Lehrstühle für Propagandaanalyse gegründet werden, das müsste gesellschaftlich organisiert werden. 

Prof Jörg Becker: 1950 kam bei einer Tageszeitung 20% aus Werbung, 1990, 80% durch Werbung. Er stellt fest, Public Relations für Kriege und Werbung für Kriege sollten verboten werden. 

Was nützen Programmbeschwerden? Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer (ARD und NDR) werden als gerichtsneutrale ? Querköpfe wahrgenommen, in den Programmen wurde übelstes Gesindel zu Rebellen erklärt, Söldnergesocks aus dreißig Ländern. Trotz äußersten Hemmnissen, vollkommen wirkungslos war die Kritik nicht, …

Wir sind das zahlende Publikum, massive Kritik schafft internen Rechtfertigungsdruck. 

alternative Medien: NachDenkSeiten: Jens Berger stellt diese wichtige Organisation vor. 

Jens Berger sagte, bei   www.weltnetz.tv  würden wir diesen Kongress im internet finden. Bisher finde ich nur die Diskussion mit Max Uthoff. Maren Müller stellt die ständige Publikumskonferenz vor. Dort könne jeder  Beschwerdebriefe an diese Gesellschaft schicken und diese verschickt sie an die zuständigen Sendeanstalten, entweder mit dem Orginalnamen oder unter eigenen Namen. 

RUBIKON: Jens Wernicke , Hier ist der Artikel zur Vorstellung

 

 

Tilman wörts, zurzeit und spiegel rep, peace counts,

Adresse Veranstaltungsort
Lutherplatz 9, 34117 Kassel

Anfahrt Öffentliche
Der Tagungsort liegt inmitten Kassels in der Nähe der Tramstation Königsplatz/Mauerstraße.  Vom ICE Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe fahren Tram 1, 3 und 4 dorthin. Zur Verbindungssuche gehts hier.

Herzlich Willkommen auf der Webseite zur Information und Anmeldung der IALANA-Tagung „Krieg und Frieden in den Medien“ vom 26. bis 28.01.2018 in der Jugendkulturkirche Kassel.

Medienkritik gibt es seit langem. Mit der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt hat sie drastisch zugenommen. Vor allem in den Sozialen Medien, der sogenannten ‚5. Gewalt‘, finden sich immer interessantere und tiefergehende Analysen. Dazu kommt das Kabarett — Gutes Kabarett war schon immer politisch, aber Max Uthoff und Claus von Wagner haben ‚Friedenskabarett‘ erfunden; eine neue Form von Pädagogik. Das will die Tagung präsentieren. Vor allem sollen die medienkritischen WissenschaftlerInnen und JournalistInnen zu Wort kommen: Kann man ein Leitbild ‚Friedensjournalismus‘, der Wahrheit verpflichtete und deeskalierende Berichterstattung etablieren?

Mit diesem Ziel wendet sich die Tagung an JournalistInnen, besonders auch an den journalistischen Nachwuchs, und an die Friedensbewegung.

Programm

Stand 25.01.2018
Download Programm IALANA Medientagung Stand 25.1.2018

Freitag: Über die Zugänge zum Thema

17.00 – 17.15 Uhr
Begrüßung: Otto Jäckel (IALANA)

17.15 – 18.00 Uhr
Keynote: Daniela Dahn (Journalistin und Autorin) Die Freiheit der Presse umfasst auch die Freiheit zur Kritik an der Presse

Kurze Diskussion

18.00 – 18.30 Uhr
Kabarett-Video-Präsentationen:

  • Georg Schramm, „Afghanistan“
  • Volker Pispers, „Bis neulich“
  • Max Uthoff und Claus von Wagner Die Anstalt „Verstrickungen deutscher Medien“ und „Syrien“

18.30 – 19.30 Uhr
Wie Kabarettisten auf Krieg und Frieden in den Medien schauen: mit Max Uthoff (Die Anstalt), Fragen von Daniela Dahn und Dr. Peter Becker (IALANA)

19.30 – 20.30 Uhr
Diskussion

Samstag: Krieg in den Medien – Wie wird berichtet, warum wird so berichtet?

    1. 10:30 Uhr
      Medienkonzentration
      Politökonomische Rahmenbedingungen der Medienlandschaft in Deutschland und Europa

 

Becker, dichtes Programm, 12 Referenten auch Autoren, signieren,

Berichterstattung.

  • Medienkonzentration und Einflussstrukturen – Wer beherrscht die Medien?, Dr. Sabine Schiffer (Institut für Medienverantwortung, Erlangen)

medienkritische Bücher,“ der lügenfeldzug unserer Feinde,“, 1914, verschworen, den Krieg loszulegen, Noam Chomsky, Sabine Schiffer, erste Referentin, ausgezeichnete Islamdame, institut für Medienverantwortung, davon zu leben, attraktive ,

guten Morgen, Medienkonzentration Fokus, Friedrich Ebert Stiftung, medien- politische Akteure, die Medienkonzentration und ihre Rolle, drängendes Problem Lateinamerikas, auch bei uns,

Wem gehören die Medien, Volker Pisppers, wem gehören die Medien, wer hagt den Stacheldraht … ,

Medienperspektive, Funke Mediengruppe, flächendeckend einheitliche

Werbeerlöse sinken, es geht darum, die Gewinnmarge zu erhalten, 45% der Bevölkerung in Monopolgebieten, Mantelteil, Lokalteile Karteiamt kann vielfaltsverluste nicht verhindern ,wenn Kooperationsmöglichkeiten,

Medienkonzerne nach Umsätzen, Gütersloh, Bertelsmann, Ard, Netflix, Amazon,

Markt und Ideologie, im deutschen Markt bertelsmann leicht übersehen, z.B. Lateinamerika, von top 50 bertelsmann und ard, , 25% des magazins spiegel, Bertelsmann, spiegelredaktion, auch springer konzern, funke mediengruppe, zuvor wats, wachstumsraten im digitalen, rankingführer google, Financial Times , pleite, gruner jahr, wieder 2mrd € Gewinn, Handelsblatt,

Nikolas Blome von der Bildzeitung zum Spiegel, welches Medienhaus morgen existieren, schutz der herde, alphajournalisten, es wagen nur noch wenige, abzuweichen, ulrich tilgner vom zdf weg, Netzwerk, merkel, springer, kaffeekränzchen, pispers von wrd, jetzt youtube, verschwörung, verschwörungstheorie, Nachrichten und wonach richten wir uns, Fokus Öffentlich Rechtlicher Rundfunk, Nachrichtensendung , „Meinungsvielfalt“ Relativierung von Wahrhaftigkeit,

Nachrichtenagenturen, Reuters, evangelisch, länderspezifische Traditionen, frankreich mehr über afrika, wir in der Diaspora,

 

öffentlich rechtlicher dünnt aus, ard noch 30 Auslandsstudios, zdf 18, usp unique selling point, inhalte daher, enormes finanzpolster, wäre einklagbar, korrumpiert, für die kreativen so wenig Geld, kommission für den Finanzbedarf, Thomas Gottschalk für bezahlt, was er gar nicht geleistet hat, perle mit defekten, private nicht die alternative, Dualsystem von Helmut Kohl,

wie lässt sich ein unabhängiger Journalist nachhaltig finanzieren, Eckart Spoo, keine Demokratie ohne demokratisierung der Medien, gemeinnütziges Institut, crowdfunding nicht nachhaltig, springer am unabhängigsten, Frau dr hots und ich, print und internet, rundfunkstaatsmodelle, publikumsräte gewählt, für Themen, Klöngel, Publikumsrat, Demokratisierung, Eckard Spoo, Schweizer drohen, ihr System , erlanger erklärung , medienverantwortung-foerderkreis.de,

 

  • Wer führt Regie auf der medialen Bühne? Zur Inszenierungsleistung des Printjournalismus und zur inneren Pressefreiheit, Prof. Dr. Günther Rager (TU Dortmund)

viele Initiativen, heutige journalistenakademie, Grimmepreisjury, Ausbildung in Dortmund, in Leibzig weitgehend abgeschafft, nicht der Hort des Guten,

man kann nicht nicht kommuniziereren,

man kann nicht nicht inszenieren,

im allgemeinen zwei aspekte, technische leitung, zweitens auf Effekt hin konzipiert,

dann wird das werk durch ereignis ersetzt,

auf die erzielung einer wirkung“

nicht jede inszenierungen nicht bewusste entscheidung,

Journalismus nicht nur selbst inszeniert, sondern übernehmen inszenierte, Trump, wer hat das Heft wirklich in der Hand,

jede inszenierung standpunkt und perspektive,

wahrheitsgemäße , deutsche wirklichkeit,

viele Bestimmungen schon vorhanden, ähnlich im wdr gesetz, das ist zu verteidigen, wahrheitsanspruch, menschenrechte, frieden,

zunächst inszeniert sich das medium optisch, „Zeitung für Deutschland“, Main-Post, hohe ansprüche, Volksblatt: christlich-kritisch-unabhängig“ wirklichkeitsgerecht…, Perspektive bleibt meist im Unklaren, objetiv oder durch die brille von werten,

Konfliktsensitivität,

Kein Bösewicht, der das steuert, m.E. Sind die Eliten die, die das steuern, siehe Reiner Mausfeld, aber situation in der regel kompliziert, dem müssten die nachricht , mache dich mit keiner sache gemein, auch nicht mit der guten,

Matthias Wolff: Wie Tageszeitungen über Kriege berichtender, Afghanistan. Libyen, Gaza,

SZ, Faz, welt, taz.

paar gute Nachrichten, Gazakrieg 70% beim Namen, sie unterscheiden sich, man kann vieles finden, wo ist es denn vcrsteckt?? direkte Wertungen, 20% Bereich, Taz abbestellt, da russland, unterschiedliche Gewinner, auch Liberalisierung, Konzentration, breiteres Markenspektrum, auch eine sache des geschäfts,

Unerfreuliches: Kriegsparteien mit Beteiligung westlicher Verbündeter, „Vergeltungsschlag“, „Angreifer“, stellungen bombardiert, wertende Begriffe der Kriegsparteien, westlich fast immer zu wort,

immer früh verraten, wer die Guten sind, real geführte Kriege,

wer verteilt die Rolle des Bösewichts und des Guten,

dominierende weltanschauung, Berichten unsichere quellenlagen, verschwindend wenig, sensibel,

 

 

 

10.30 – 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 – 13.00 Uhr
Strukturen der Rundfunk- und Fernsehmedien sowie der neuen digitalen Medien

  • Personalproporze, Kontrollgremien und Inhalte – Wer sitzt wofür im Rundfunkrat der öffentlich rechtlichen Sender – Auswirkungen?, Maren Müller (Studie „ Im öffentlichen Auftrag auf den Seiten der Otto Brenner Stiftung, Broschüre, Publikumskonferenz öffentlich-rechtliche Medien e.V.) Ukraine 5 berichte der regierungsseite, 43 der Opposition, Ukraine, zdf brachte nicht einen Bericht der Regierung, April, Putin, merkel, jauch, anne will, putin, jauch, wladimir putins der gefährlichste mensch europas, treibt russland das land in den , katastrophe, wer sich das regelmäßig antun will, rundfunkgremien wären verpflichtet, sich dazu , Initiative publikumsrat, rundfunkräte verantwortung, zunhemend, gegen die quote, nicht für öffentlich rechtlicher rundfunk, gremienarbeit ernster, allein der Gesellschaft, nicht den Intendanzen, Konflikte im Ruhigen, chefredakteur brender, sollte Politik den vertrag nicht verlängern, rundfunkrat Heiko Hillgner, wie es besser werden kann,
  • Regularien müssten nur eingehalten werden, Resettaste, alles auf neu, öffentliche ausschreiben, wollten Leute, die Ahnung haben, stiftung Medientest sollte
  • Die dunkle Seite der Wikipedia, Markus Fiedler (Autor)digitale welt, zwei Filme, gesetzlich geregelte Strukturen, eigentlich Lehrer, mit leuten, die sehr empathiebefreit, Meinungsmanipulation durch Wikipedia, Zensur, in den Leitmedien, viele Freiwilligen, Schwarmintelligenz, wikipedia bekommt, ist doch alles in Ordnung? Wikipedia, keine Demokratie, kein Verein, vormodernes Patronagegesetz, lehens und gefolgsmann, beiträge zum abschuss, mob, nicht um geld und nicht um politik, geopolitik, viel Geld, monsanto, wo wird manipuliert, wer manipuliert? Kopilot, daniele Ganser, unliebsame personen, Ganser, schiffer, ziegler, jebsen, bröckers, L

Liste von Verschwörungstheorien, goldman sachs, mont pelerin society, letzte anstalt artikel, manipulative agierende Autoren,

transatlantiker, und skeptkiker, ,

Kopilot; verfechter einer neutralen wikipedia, zerobudget film, die dunkle seite von wikipedia, versionsgeschichte, hilfsprogramm, wikiblame, ganser und veschwörungstheoretiker, lakmustest, möchte grundrauschen entfernen,

Teil eines Netzwerk, darunter wikipedia, verlinken sich gegenseitig, gegenseitige verlinkung weniger von wikipedia, suchmaschinenoptimierung, was der massenmildung , psiram, schickedanz, gwop, gesellschaft zu wissenschaftlichen untersuchung von parawissenschaften, dogmatiker,

zensur, psiram,

am rufmordseite, transantlantische Themen in die Wikepedia drücken, ruhrbarone, skeptiker, neues modernes Medium eine Monopolstellung, viki eine von vier Bürokraten,

Verhinderung des Enstehungs von Meinungsmacht, Verfassungsgericht,1. Rundfunkentscheidung, Wikipedia ist kein Deutscher Verein, sitzen in den USA, Kalifornien, nur wer hat das geschrieben, weitere Beispiele aus Absurdistan: Anetta Kahane, stand, mitarbeiter der stasi, 2016, amadeu antonio Stiftung, Quelle mutig,

cimbail wutentbrannten Beitrag gegen Kopilot, sofort versionsgelöscht, 1984, wahrheitsministerium zeitungsartikel verschwinden zu lassen, zur anetta kahane, kann ich

Diskussion: völlige Parteipolitikerin, bruttoinlandprodukts gekoppelte, Andreas: Taz, jugoslawienkrieg, Taz diffamierung, es habe niemand den krieg , sonntag mittag kommentar klar krieg als völkerkriegswidrig geäußert, schweizer , nein, werden mit mehrheit gegen das öffentlich-rechtliche stimmen, köppel übelster rechtspopulist, keine mitgliedschaft ?

Müller: mehr leute engagieren,

schiffer: gute Beiträge loben, rainer mausfeld, wirksame wird, wird es auch wirksam bekämpft,

R Amazon, Google nicht unterstützer. Abhängig von Publikum,

  • Neue digitale Medien und ihre Strukturen, Dr. Leif Kramp (Universität Bremen) krank…

13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause

    1. 16.30 Uhr
      Wie gehen die Medien vor, woher kommen die Impulse?

Leukefeld leider erkrankt,

Ialana Mensch spricht vorwort,

  • Innerer und äußerer Frieden als Aufgabe der Medien, Prof. Dr. Ulrich Teusch (Autor)

multisperktektivisch, weitere perspektiven bei mediensystem, diskursiver Journalismus zum Standard zu erheben, affirmativer und kritischen Journalismus, zeugt von Wunschdenken, zum inneren und äußeren Frieden beizutragen,

vertragen sich sehr wohl, Robert Fisk, neutral, objektiv, auf der Seite der Leidenden,

nicht normativen Vorgaben gefährden, sondern die mangelnde Objektivität gefährdet, Hannah ahrend, instutionen beieinflussen, rechtsprechung und bildung, tagespolitischen kämpfen entzogen,

wer nichts will, als die wahrheit sagen, steht außerhalb des politischen kampfes, sie meint das tagespolitische engagement, nicht das der höheren ordnung, unabdingbar, medien gefährden innerem und äußeren Frieden, gibt es die Fakten, Vernunftwahrheit und Tatsachenwahrheiten, konflikt zwischen macht und tatachenwahrheiten, am ende der 20er jahre clemenceau, gefragt über kriegsschuld, nicht sagen, belgien fiel in deutschland ein, welche meinung man zu diesen wahrheiten haben, unumstößliche fakten legitimieren die kontrahenten, hannah, es ist nicht so, wahrheiten bekämpft, wirksam und ausbreitend, tatsachen werden zu meinungen abgewertetet und Meinungen werden zu tatsachen, in politiktatsachen , verwertet, anne will, maidan, ausreden?, unerträglich, reinste russische propaganda, vorklatscher, klatschen mit, fiktives beispiel, so bekämpft man fakten mit meinungen, auf dem spiel, die faktische wahrheit selbst, schon der Versuch, die trennungslinie, die lüge, Zitat ahrend: wenn die moderenen lügen, neuer wirklichkeitszusammenhang, Russiagate, kein substantieller Beleg, verkehrte welt, entwicklung beängstigend, es geht um personen und medien, die auf tatsachen , propagandaimage nicht gefährdet, innerhalb der eigenen gruppe, schlechte karten für die tatsachenwahrheiten. Gibt auch Hoffnung, stets gefährdet, aber hartnäckig, macht kann nichts gleichwertiges an ihre stelle setzen, resultat, der mensch verliert orientierungsinn, bodenlos, verspielt den frieden, erste opfer die vorbereitung des krieges, die Tatsachenwahrheit,

kleber,“rettet die Wahrheit“,

  • Der Kosovo-Krieg: Eine gesteuerte Debatte, Dr. Kurt Gritsch (Institut für Zeitgeschichte Innsbruck)

Historiker, auschwitz als kriegsargument, rolle und strukturelle Medien, Geschichte des Koovokonflikt, Sichtweise der völkerrechtswissenschaft, sichtweise friedensforschung, linke und krieg,“der westliche kreuzzug“,buchtitel, quellen, zeitungsartikel, vollständige kosovodebattte,l massaker, rambouillet diktat, hufeisenplan, zumach schrieb, dort Wurde gesagt, sollten alle natotruppen zulassen, online-archive, von uno, osze, nato, intern. Crisis group, „tatsachenwahrheiten“ , warum kosovo-krieg wichtig war, loquai, , wie intellektuelle über den Krieg, künstler, wissenschaftler, politiker, angriff auf jugoslawien ohne un-mandat, rechtfertigung, humanitäre intervention, damit nie krieg gemeint,

ist der krieg gerechtfertigt, skeptiker, befürworter und gegner, osze waffenstillstand,

skeptiker, diplomatisches versagen, nicht so , interventionsbefürworter, günter grass! , richtige geschichtslehre, zugehörigkeit zu westlichen wertegemeinschaft, verantwortung , ethik und moral gegen vor recht,

interventionsgegner, peter handke, alexander solschenizyn. Serbischer antifaschismus, missbrauch humanitärer interventionen, sudetenland,

recht und moral, kollateralschaden, 30% für die internvention, 45% dagegen, rest skeptiker,

erwähnungen sind relativ in den leitmedien real, aber in den

faz 57% für den krieg

taz am nächsten an den realitäten,

  1. gesteuerte debatte, kriegebefürworter überrepresentiert, die meisten ideologisch, diskurs so zu dominieren, fakten, was die nachrichtenoffiziere sagen,
  2. sie treiben sie ins kz“ srebrenica, 2007, „terror der serben“, spiegel, mit friedensjournalismus nichts zu tun,
  3. konfliktm die bombardierung nicht humanitär , moralisch begründet, weil sie

türöffner für neue kriege,

die grünen eigneten sich rechtfertigung,

deutsche , opposition zu regierung,

leukefeld, iran, letzter stein, der fallen soll, Was unseren Blick auf den Syrien-Krieg trübt, Karin Leukefeld (freie Korrespondentin) krank,

Illegale Kriege und ihre Behandlung in den Medien (Video-Präsentation), Daniele Ganser (SIPER)

daniele Ganser, video, illegale kriege, siebte anlage,

zeitalter der totalen verwirrung, das ist traurig, gar keine , falsches land, so massiv verwirren, goebbels hat erklärt , was läuft, es spielt keine rolle, ob wahr oder falsch, daher sind die us-soldaten überzeugt gewesen, wir sind keine ratten, kann mal jemand die sicherung rausdrehen, versuchen sie, sich selber, terrorframe, 1 millionen tote,

UN-frame raus, Terror-frame aktiviert, präsident, ist die täuschung in person, wie werden sie getäuscht, am 11,sept 2014 spricht obama, falscher frame,

  • Die Konfrontationspolitik gegenüber Russland und die Medien, Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz (ehem. ARD)

Krone-Schmalz, die konfrontationspolitik gegenüber russland, wahrheit und wahrnehmung, verschiedene nachrichtensendungen gleiche themen, nur anders wahrgenommen, von der entfernung vom objekt, vom fuß des bergmassivs der gipfel nicht wahrnehmbar, narrativ: das westliche narrativ, krim annektiert, russisch, sessession, serbien bombardiert, all das diskutieren sollte, wird aber nicht getan, munitionieren für diese diskussion, krim seit ewigen zeiten russisch, chrustschov, urkraine schlecht zu sprechen, aber geopolitische lage, dramatisch verändern, völkerrechtsverletzung, annektion, hat russland völkerrecht verletzt, verstieß gegen die ukrainsche ,

irak kuweit annektiert, sprache und begrifflichkeit, journalisten muss es erwartet werden, wenn wir das als kontrollinstanz verstehen, Völkerrechtlich, spaltung, wahlen, zugestimmt, keine annektion, sezession und referendum, Sezessionskonflikte, nationales recht, nicht völkerrecht, völkerrecht und innerstaatlich, die völker, nicht im interesse von staaten, selbstbestimmung, völkerrecht, nicht zur Sezession, die zwangswirkung der militärpräsenz, ukrainische soldten konnten kein , Adressaten der gewaltandrohung waren die kollegen, 25000 Soldaten waren, militärpräsenz völkerrechtswidrig, aber nichts mit

einseitige unabhängigkeitserkäruung im kosovo, Minsk 2, das die russen nicht umsetzen wollen, was die ukraine wird nicht das gleiche ,

rebell freiheitskämpfer, terrorist, 2. mai 48 – 100 menschen gestorben, odessa,

verpasst, russland wirtschaftlich einzubeziehen, sicherheitsarchitektur, ein kalter krieg nur dann vorbei, wenn beide seiten sich als gewinner fühlen dürfen. Historische deutsche schuld, 27 mio tote, nicht zu verleichbaren rücksichten, destabilisiertes russland??, wem nutzt die destabilisierung, schaden, länder der eu und russland, keine strategie, neue sicherheitsarchitektur, nach

vorne schauen, partner auf augenhöhe, warum deutschland und die eu so gnadenlos gegen die eigenen interessen, gemeinsam etwas bewältigen, jugendaustausch auf allen möglichen ebenen, schutzimpfung gegen borniertheit,

wer sich wehrt, ist jung, hören sie nicht auf fragen zu stellen, nie mit allzu einfachen antworten zufrieden, besser, wenn man auf der guten seite geht, aber es gibt vielleicht nur lauter falsche, nicht als ersatz für politische analyse, um besser herausfinden, was das gegenüber antreibt, russland, angewiesen, die interessen des gegenübers zu kennen…

Diskussion, Türkei, Zypern, völkerrechtswidrig, die erste büchse der pandorrah,

general kujat, östlicher natoraum, 75 jahrestag barbarossa,

ken jebsen,

keine strategie des westens, a: keine strategie, eigene interssen, breginki, die einzige weltmacht, genscher, gutes verhältnis zwischen deutshcland und russland, problem der eu zu russland, humanitäre deckmäntelchen, russland gewaltig, elf zeitzonen, nach westen hawai, zusammengekrachte sowjetunion , jelzin konnte man viel besser manipulieren, in der ersten amtszeit putins signale in richtung westen, wenn nicht was substantielles kommt, wiederwahl jelzins nur mit usa hilfe möglich, neuer kalter krieg, medien, man erfährt fast nichts mehr, viele völker viele religionen, brandgefährlich, johannes trotzki, nie täter, opfer fragen nationalisieren, man dürfte da gar nicht rein!

Atmosphäre für so vergiftet, deutsche stadt, partnerschaft, Stalingrad, Wolwograd,

putin wirtschaftszone wladiwolstok bis …, einflss der amerikanischen

zumach: natoosterweiterung, kohl, genscher, baker, versprechen gebrochen, putin, nach vorn gerichtet, jetzt ein russland, das handelt, ab mitte der neunziger jahre,

warum entscheiden sich die politiker anders,

teilung deutschlands anerkannt, wir haben für freiheit und demokratie, einheit sowjetunion, soviel schimpf und schande aus dem land getrieben, chance russland ins boot zu nehmen,

mich empört dass man nichts positives über die palästinenser,

a: einfluss amerikas, außenminister säbelrasseln des westens, ecke gestellt, aus der sie nicht mehr herauskommen, nicht diskutieren, für Flüchtlinge oder dagegen, wie dumm ist das denn

wissenschaft: summa cum laude, große schwierigkeiten, meinen artikel unterzubringen,

zwingli, schade, dass medien ausser taz und jungen welt nicht anwesend,

16:30 – 16.45 Uhr Kaffeepause

    1. 18.15 Uhr
      Podiumsdiskussion
      Was lernen wir? Wie mit Propaganda umgehen?
      Impulsvortrag I: Wie können wir uns gegen eine Manipulation unserer Einstellungen, Überzeugungen und Meinungen schützen?, Albrecht Müller (Ministerialdirektor a.D., ehem. SPD-MdB, Herausgeber der NachDenkSeiten)

albrecht , buch meinungsmache, lässliche sünde, medien verändert, kurzer oder längerer übung erkannt hat, ist man gefeit gegen diese , welche methoden, strategien, dass nicht die wirklichkeit nicht ist, viele beispiele, arte, propaganda: putin versus usa, welche interessen, große kampagnen, kampagnen gegen russland, gegen die gesetzliche rente, kampagne gegen putin, reitet mit nacktem oberkörper, publikum mit nicht medienkritischen gedanken, geplante strategien, 2014, machtvolle strategien, mahnwachen, antisemit, wikipedia, „seit april 2014 veschwörungstheoretische tendenzen“,

strategisch wirksame kampagne, standardisiert, faßbomben auf kinder, zweite methode, verkürzt, arte film die verhärtung beklagt, putins viele werbungen werden weggelassen,

willy wimmer großen verdienst, Ostaleppo, wie dicke wir mit bw drin stecken, sanktionen, warum syrische flüchtlinge besser behandelt werden, bernd duschner, lebensmittelblockade ans licht gebracht, naomi klein russland jelzin, nächste methode, spd fraktion, „linke“ wanderten nach rechts, spd verät ihre entspannungspolitik, wandel durch annäherung, negativer wandel durch konfrontation, affirmativ und selbstbewusst auftreten, kein zweifel, dass der russe der feind ist,

übertreiben, geissler, spd fünfte kolonne moskaus, pazifismus der dreißiger jahre hat hitler erst möglich gemacht. Militärbewegungen kein thema, abflüge aus ramstein, frieden und krieg entscheidend, daraus thema zu machen, lügen viel verbreitet, wie sensibilisieren, skeptisch wissen darüber reden, gesprächskreise,

deiseroth, moderator: ,

ekkehard sieker, physiker, publizist, bei die anstalt, Monitor, Verrückte, wissen selbst aneignen, Faktencheck, 30 seiten , sogar 100 seiten, ganz viel briefe lassen sich damit erledigen

Alternative Fakten? Glatte Lüge, alternative Fakten, kommt wohl fakten, da stehen zwei flaschen auf dem tisch, ergänzend, zusätzlich, ersetzend, neoliberalismus, charles koch, einer der reichsten männer, nie geld gegeben, kochbrüder party, 900mio dollar, zu bestimmen, dass jemand , faktencheck vom november, umfeld finanziert, trumps koch , 100 mrd koch, 3 mrd nicht meine , alternative Fakten

, postmoderner relativitätsverlust, da liegen vier, drei hölzer, i w 2…

die folgen der privatisierung, der steuersenkung, des sozialstaatsabbaus, der deregulierung der märkt, soziale soziale demokratie keine demokratie, hayek, soziale gerechtigkeit ist „die schwerste bedrohung“, silver, cryptocurrency, ein punkt 100 mrd dollar,

50 reichsten personen, 2 billionen, werte aller münzen und banknoten, 7 bio, aktien 70bio, gesamtes geld 90 bio,

20 o000 für auto, 200.000 vericherung, wahnsinnige menge an spielgeld, daran hängt macht, das ist irrsinn, irre geldmenge eine gegen, wett und finanzwerte, löschen wir das, da haben leute was dagegen, 1000 Leute, die dahinter stellen, Krieg Reiche gegen Arme, klasse der reichen, gegen planeten erde und die eigene gattung,

Podiumsdiskussion,

 

geissler diese lüge ins grab genommen, mehr zeit,

was dagegen tun, gegen

Impulsvortrag II von Dr. Florian Rötzer (Chefredakteur „Telepolis“) (angefragt)

Mit: Dr. Uwe Krüger (Universität Leipzig),??

Andreas Zumach (taz und andere Medien), Ekkehard Sieker (u.a. Team Die Anstalt), Moderation: Dieter Deiseroth (IALANA)

andreas zumach, saubere recherche nicht mehr zulässt, drei stunden zeit, um nachzurecherchieren, mehr sorgfaltspflicht, mindestens zwei quellen, eisern einzuhalten, grietsch, schwersten fünf wochen , vor dem kosovokrieg, geheimen zusatz bekommen, von uck? Recherchieren, stimmt das nicht veröffentlich, am 6. april in die zeitung, deutsche öffenlichkeit fischer belogen, alle diplomatischen bemühungen, 24 März beginn des krieges, mehr mut, georg schramm, 6 wochen durch israel, ein punkt enttäuscht, israel, sytematische kampagne, noch so präzise kritik, jüdisches skandal, reiner bernstein , präzise die richtige kritik, tabusierung nächster großer krieg, saudiarabien Usa, israel, erster auftritt, liebermann, iran , iran, iran, größter, saudiarabiseherk , penz , republikanische , als journalisten, kabarettisten, , annex b, gibt nur eine quelle, beschreiben, das problem, nicht

krone-schmalz: analyse, wem nützt das, die zeitpunkte, schwierig,

sprachanalyse von wichtiger bedeutung, eu und europa, krieg ,

18.15 – 19.00 Uhr Diskussion

19.00 – 20.00 Uhr Konzert mit Konstantin Wecker, toll, sprachaufnahme,

20.00 Uhr Empfang, sehr nett, wein 3x 1 dezi, häppchen, kekse von almut, gabi, dame aus dem 0sten

 

 

 

Sonntag: Gegenöffentlichkeit – Optionen der Mediennutzer

    1. 10.00 Uhr
      Woran man Propaganda erkennt, Dr. Uwe Krüger

Propaganda,

verwendung des begriffes, „wieviel russenpropaganda steckt im Tatort“

Verbreiten, 1622 papst gregor , der 15. , bei französischer revolution positiv konnektiert, danach als , bernays,

alleinstellungsanspruch, strategische l

das verschwinden des begriffs der propaganda ist ein triumph der medien,

kritik nur homöpathisch, Kriterien von florian Zollmann: ukraine, demokratische revolution oder faschistischer Putsch?, dämonisierung , nicht passende verteilung, greueltaten der gegner übertreibt, doppelte standards, these von chomsky, wertvoll und wertlose Opfer, prominent plaziert, noam chomsky quellennutzung, prämissen die zugrunde liegen, das eigene gute motive , von anderen wird immer das schlimmste angenommen,

 

Hilfe zum erkennen von propaganda, propaganda, die ideologie promotet, du bist ideologisch…hilft herrschaft sich durchzusetzen odermacht sie sogar unsichtbar…

propaganda muss nicht immer von oben ausgehen, vertikale und horizontale, ideologie diffusion, die an eine bestimmte sache glauben, amerikanischer filmmacher, der den american way of life glaubt,

Propagandamatrix , film, neo, scheinwelt, matrix, allgegenwärtig, spüren, in die kirche, scheinwelt, wahrheit abzulenken, dass du ein sklave bist, ein gefängnis für einen verstand, kaninchenbau, biete dir nur die wahrheit,

wenn sie die matrix , westliche propaganda in russische propaganda rumswitschen, nicht in neue matrix, (gebärmutter) man wähnt sich in guter welt, warmes gefühl, viele erkenntnistheoretische probleme, steuern, damit das bundespresseamt oder eu-behörden uns beeinflussen, systematische Aufklärung, lehrstühle für propagandaanalyse, viel arbeit, müsste gesellschaftlich , organisiert sein, zu staat, zu gewerkschaftlich, kurt kritsch, lehrer an einer schule, kriitsche

kommunikationswissenschaft, münchen, 70 leute, nachwuchswissenschaftler, netzwerke, anstalt, andere mit ialana,

 

    1. 10.30 Uhrnicht verwandt und nicht verschwägert, medienkritsche bücher, reinhold anton, der lügenfeld unserer Feinde, wie entstand der weltkrieg, aus julikrise, „friedensliebe des deutschen reiches“ Propagandatrick, Karl Kautskyforscher,
      Wie die Public-Relations-Industrie mitregiert, Prof. Dr. Jörg Becker

jörg becker, vor vier monaten, fand das programm nicht gut, stark kritisiert, produktiv wenden konnten, vier kritische becher, wird ein seminar der alten vier weisen männer,

Ergänzungen, für krüger, elephantengedächtnis, chef der süddeutschen,

goebbels ministerium, propaganda als positiven begriff adenauer auch, von karlsruhe,

linkspartei vielzahl von fragen, die tätigkeit des bpa, gehört entmystifiziert,

Thema so nüchtern wie möglich, viele fakten, kurzes resüme,

bernays und hundhausen, nach krieg krupp weißwaschen,

internationale kommunikation, …. publik relations, publik diplomacy, völkerverständigung, dann wird mir angst, konsumgüterindustrie, publik , legitimation politischer herrschaft, vier groß omnicon, wdp in england, interpublik, das Geld, was da fließt alles andere als peanuts,

berater der publik relation,

empirische zahlen für deutschland, 5 mdr € + werbe 20mrd. ,

je schlechter die ökonomie, desto mehr wachstum in der werbeindustrie, 1950 markt der tageszeitung, 20% aus Werbung, 1990, 80% durch Werbung, publik relations agenturen, kostenloses zubrot, betriebswirtschaftliche rationalität, forderung reiner

es gibt keine freie presse mehr, abhängig von kostenlosen material, unternehmens und politikkommunikation, vw privat mit öffentlicher zu verwechseln, große kampagne zur abschaffung von papiergeld, privatinteressen, als öffentliche verkauft, pr leute und jornalisten in deutschland 1/1, in usa 2/1?,

dienstleistungen ansteigend, wechsel einstellen,

dreißiger jahre, usa, pr für zahpasta das gleiche wie politik, riesenproblem bürgerliche gesamtöffentlichkeit, gesellschaft fragmentiert, teilöffentlichkeit, macht die sache noch schwieriger, krieg und public relations, pr und kriegsführung, biafrakriege vor 50jahren, paar einzelergebnisse, 1897 kubakrieg, usa reporter, keine kriegshandlungen du schickst wie photos wir machen den krieg, als die ustruppen in somalia landeten, vertrag zwischen pentagon und cnn, primetime,

99 hunzinger, belgrad drei niederlassen, fabriken wurden nicht bombardiert, , ende der dreißiger jahre in den usa angst vor den nazis, gau in der usa, eigener gauführer, foreign agenst act, transparenzgesetz wäre für deutschland gut, swift act, propanda im ausland, nicht aber im inland, weise entscheidung, transparenzgesetz, düsseldorfer werbeagentur, youtubeclip werbung afrika, 6 mio €, un kinder 2000 minderjährige, frankfurter schule, kritischer wissenschaftler,

normativ fest, public relations für kriege und werbung für kriege verboten werden sollte,

 

 

 

10.30 – 10.45 Uhr Kaffeepause

    1. 11.20 Uhr
      Können wir uns wehren?
      Was nützen Programmbeschwerden, Durchsetzung von Gegendarstellungen,
      gerichtliche einstweilige Anordnungen etc.?, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer (ARD und NDR)

Gerichtsneutrale querköpfe, regelmäßig das material von , fremdmaterial , übelstes gesindel zu rebellen, söldnergesocks aus dreißig ländern,

vollkommen wirkungslos war unsere kritik nicht, sozialer sprengstoff ist tabu,

anmerkungen überzogen, warum nur einmal im monat kaschierender

tagesschau, dagegen können wir uns wehren, wir sind das zahlende publikum, massive kritik schafft internen rechtfertigungsdruck, qualitätsmanagement passt auf die qualitäts… legitimationskrise, programmbeschwerden über das nachrichtensourrogat, führung, protest freiheitsakt, selbstachtung, wie kann gegen verstöße vorgegangen werden ,

peter vonnahme, rechtslage, klage vor dem verwaltungsgericht, eigene , pflicht zu finanzieren, rundfunkrat, ndr, repräsentanten gesellschaftlich relevanter gruppen, keiner gewählt, alle entsandt, lediglich zuschauerbriefe, einzeln oder in gemeinschaft, recht auf antwort, funktion des herzausschütten könnens, keiner einzigen unserer eingaben stattgegeben, einzigartigen, keiner arbeitsverweigerungsstrategien, an chefredakteur, ich habe recht, bock zum gärtner,

anregung umgetauften beschwerden, verstößt gegen den Wortlaut, geschäftsordnung, 58 erwachsene und normal intelligent, meine allgemeine erkenntnis, organ des ndr, zur loyalität des amtes , mit anne will entspannt zu plaudern, laienspielgruppe, willensbildung in parteinahen freundeskreises, verflechtung, spd rundfunkrat , umstrittenes, von schröder genehmigt, der ndr spendensammlung, wir sind alle edel, wohlfahrtsverbandes, inzestähnlkiciheen verhältnissen von kontrolleuren und kontrollierte, als mitarbeitervertreter, fete kontrolleuren,

wie das ändern?

Inspiriert zu barrikadenbau,

Diskussion, wissenschaftlicher beirat,

 

 

11.20 – 12.00 Uhr
Selbstpräsentation ‚Alternativer Medien‘:

 

NachDenkSeiten: Jens Berger, schon viel , 2003 nachdenkseiten von müller im nov gegründet, gegenagentur gegen neue soziale marktwirtschaft, zwei mann + technik, 100 leser am tag, friedenspolitik, sozial wirschaftts, finanzpolitik, denkfehler, albrecht müller, politisches urgestein, 1972, willy wählen, jens berger, lars bauer, zahlreiche helfer, erscheinen täglich, hinweise des tages,

auf manipulation, kritisieren, von lesern zugeschickt, 100-200 Leserzuschriften, hinweise der woche, täglich redaktionelle beiträge, analysen, kommentare, interviews, gastautoren, audioversion, auch bei youtube, leserbriefe, zitatesammlungen, nützliche dokumente, 100.000 besucher pro tag, max 250.000, miniteam, archiv, journalisten kritsch denkende, schwelle ins reale leben, 100 gesprächskreise, wir finanzieren uns rein durch spenden, max 2% aus anderen quellen, förderverein, gemeinnützigkeit, wenig großspender, (ab 500€) tragfähig, 15 Jahre nachdenkseiten, spiegel 2008, spiegel websteinzeit, liest ständig das gleiche, 10. geburtstag, schramm, gabriel, querfrontanalyse von, ottobrennerstiftung, taz, nachdenkseiten, die fragwürdige anti-lügenpresse Front, auf eigene kampagne reingefallen, medien sehen uns als gegner,

aktivisten

 

WeltnetzTV: Pascal Luig
Telepolis: Dr. Florian Rötzer (angefragt)

2. pascal,

Wer? Gemeinnütziger Verein,

veranstaltung, www.weltnetz.tv im internet finden, eckehard spoo,

was ist weltnetz.tv?, video-journalismus, gegenöffentlichkeit. Frau und reiner braun, redaktion, er und andere, ganz viel Engagement,

prekäre verhältnisse,

wo? im internet, bei youtube, facebook und twitter, reichweite noch nicht so groß, 20-100.000 im Monat und nicht am tag… aktuelle videos, unterhaltung, satire musik, und anderes, medienlügen, gellermann, flasbeck, videos, könnten veröffentlicht werden, dossiers,

wen finde ich? Namenstagleiste, karin leukefeld, daniele ganser, lafontaine, rolf becker,

weltweite vernetzung, widerstand gegen ausplünderung , aufklärung statt über die kleinen über die großen übel, bitte die zeit einzuhalten, raum 13.30 verlassen,

 

maren müller, ständige publikumskonferenz, im januar 2010, lenz sahra wagenknecht in die mangel, raus mit markus lanz mit meinem rundfunkbeitrag, 200.000 mitzeichnen,

funktion für die gesellschaft, neuer staatsvertrag und vieles mehr, jeder kann beschwerdebriefe an diese gesellschaft schicken, unterdrückte nachrichten beim namen, voller beitrag, je nach einkommen, dialog mit den sendern zdf, terroexperte, tevessen, angekreidet, mit wattebällchen werfen ändert nichts, email, gute alte holzpost, formale programmbeschwerde, alles öffentlich, mich als person fertig zu machen, schmerzfrei, externe beschwerden, im eigenen namen einreichen, treten die beschwerde ab…, rundfunkanstalten objektiv, umfassend, wahr,

RUBIKON: Jens Wernicke bereits im besitz der einzig wahren wahrheit, linken arroganz und rechthaberei abträglich, einstein, wahnsinn, immer wierder deas gleihce tun und andere ergibnisse erwarten, nach der revolution zu vertagen, im außen, statt im inneren, pluralität, debatte, mut, p1 friedensbewegt, p2 umwelt, nestle und monsanto, massenmörder, p3 was für eine dumme verschwörungstheorie, zu p4 bertelmann, was für eine dumme verschwörungstheorie, gleichberechtigt, sich aneinander zu reiben und von einander zu lernen, die anderen so zu lassen und zu lieben, wie sie nun mal sind, nicht gegen sondern für, von deiner eigenen angst befreit, braucht die demokratie keine rettung mehr,

Tilman wörts, zurzeit und spiegel rep, peace counts, zusammenschluss, freier, perspektive der zivilgesellschaft, meist in passiver rolle, lange stabilisieren, paar bildern, scheich mohammed, gastgeber in aleppo, alle staatlichkeit zusammengebrochen, nahrung, medikamente, frieden personalisiert, geschichten , ghandi matin luther king leider schon tot, israel, school of peace, geschichten, wir beobachten genau und mit viel zeit,

aus afghanistan, kabul, schulunterricht für mädchen, durchhaltevermögen,

Mutmagazin als beilage, zb. Taz,

 

 

 

12.00 – 13.15 Uhr
reiner braun, berta von suttner?

Podiumsdiskussion: Kritische Diskussion über die Möglichkeiten, auch alternativer Medien
Mit: Dr. Ute Finckh-Krämer (Ex-MdB, Unterausschuss Zivile Konfliktbearbeitung; früher: Bundespresseamt), Reiner Braun (Co-Präsident IPB), Tilman Wörtz (Peace Counts)

Becker, Moderator, wolfgang rupp? religion, friedensbeauftragter un kirche, personifizierter gutmensch, wieviele andere an anderen dingen auch dran sind, statt resignativer touch, beispiele, was gut ist, Krieg und Frieden, immense sehnsucht, alle spüren ein Unbehagen, nach perspektiven , peace counts, jeder in seiner form und situation, kreativ positive beispiele, profis, darüber berichtet,

ute, 1.bundespresseamt, namen, pensioniert und auskunftsfreudig, faz, kanzlerinmappe, 3. wikipedia, anhörung, unbewaffnetes ziviles peace keeping? Klassischer wikipedia administrator abwegig,

peace building summit, unterausschuss hat gespräch geführt, ausstellung machen, bundestag, „ frieden machen“, positive beispiele in die schulen,

reiner braun, wie so stark, dass mainstream medien, kein medium aufgeben, erfolgsmodell der letzten jahre, alternativ – medien, stärken , kritisch damit auseinandersetzen, unersetzlich, kein Verbot, KenFM, vielfalt, vieler ergänzungen, alternative rundfunksender, barrikaden 1968: bild lügt, bild tötet, enteignet springer, medien als gemeineigentum, aus der konzernmacht herausbrechen,

tilman wörts: mainstream auch nicht monolithisch, bin kein alternatives medium, finanzieren uns aus vielen quellen, ich zähle mich nicht zu den alternativen medien, man braucht ideen, wie die leute ihren lebensunterhalt bestreiten, jörg becker sagte, Öffentlichkeit fragmentiert, kathegorisierung maistream und alternative möglicherweise nicht soviel sinn, printmedien ist für Leute über 50, wie können wir die ganze bandbreite bespielen,

ute: taz trend zu online, einzigartiges finanzierungsmodell, auch e-paper, nicht mehr in archive gehen müssen, nicht in ihrer blase,

wolfgang, was ist ein Fax?? rundfunksratgesetze, was hat welche funktion, ethische orientierung eine rolle spielt, schule, woher kommt die kohle, welche haltung steckt dahinter, zukunftsfähige gesellschaft, mit ialana, viel solidarische anschlussmöglichkeiten,

reiner, geld für journalisten, dezentralität und vernetzung,

Diskussion:

schiffer, an die gesetzgeber ran, öffentliche , enteignet google,

Junger Mann: wir reden weiter, über die Tagung, Leserbrief, dass wir sie vermisst haben,

13.15 – 13.30 Uhr
Was tun?, Dr. Peter Becker (IALANA)

peter becker,

was tun? Lenin?, freiheit der Kritik, ich bin bereit, da und da mitzuarbeiten, wir müssen uns sehr bedanken, nicole degenhardt, kirche, Otto, allen Mitarbeitern der Geschäftsstelle, dieter deiseroth, üwe krüger

 

 

 

Veröffentlicht unter Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Verschwörungstheorie

Es gibt Verschwörungen, die laut offizieller Propaganda nicht als Verschwörungen bezeichnet werden dürfen. Dafür hat man die Bedeutung des Begriffes „Verschwörungstheorien“ umgeformt. Eigentlich ist dieser Begriff neutral, aber laut neuer Bedeutung bedeutet er unsinnige Theorien, die von völlig unvernünftigen Leuten geäußert würden. Dieser Begriff wurde bei den Theorien zum Kennedymord umgeformt und wurde auf die Theorien von 9/11 ausgeweitet. Mit diesem Begriff wurden auch seriöse Theorien erfolgreich entwertet und mit zum Teil mit Berufsverlust bestraft, die zum Beispiel zu 9/11 geäußert wurden. In diesem Zusammenhang wird auch der Begriff vom „tiefen Staat“ genannt, nach dem geheime mächtige Organisationen die Hauptmacht in einem Staat übernommen haben und erfolgreich solche Verschwörungen organisieren können, wodurch zum Beispiel der Kennedymord bis heute noch nicht aufgeklärt zu sein scheint. Ein neueres Interview mit Daniele Ganser zum Thema.

Veröffentlicht unter Blog | 2 Kommentare

Giordano Bruno Stiftung

Giordano Brunostiftung  ist hier von Wikipedia näher erklärt, hier ist die Hompage, die Braunschweiger Gruppe trifft sich zurzeit  am ersten Dienstag im Monat 19:00 im Restaurant „Solino due“, Papenstieg 8.

Veröffentlicht unter Blog | 1 Kommentar

„Neue Religion“…

Beim letzten Treffen der „GBS“, der Giordano Bruno Stiftung, den Religionskritikern, gab es am Schluss  einen Diskussion über Religionen. Von Peter wurde ein Stichwort für mich kreiert: „organischer Atheist“. Meine These: Gott ist anorganisch, er/es entspricht dem Universum, die weit, weit überwiegende Masse des Universums ist anorganisch und wenn wir fühlenden und denkenden Wesen aus dem Anorganischen kommen und dorthin wieder zurückkehren, muss unsere Essenz anorganisch sein. Dies passt möglicherweise zur Quantenphysik, nachdem alles mit allem zusammenhängt.  Pflanzen, Tiere und Menschen sind alle aus der gleichen Wurzel entstanden, Menschen gibt es schon seit Millionen von Jahren, die sich allmählich aus ihren Vorfahren entwickelt haben, vor 300.000 Jahren hatten Menschen in der Nähe von Braunschweig Pferde gejagt, bekannt als „Schöninger Speere“, aber die „kognitive Revolution“ begann laut Fabian Scheidler erst von etwa 70.000 Jahren, seitdem erklomm der Mensch die Spitze der Nahrungskette, nachdem er zuvor ein Wesen aus der Mitte war, mit Großraubtieren „über“ ihm. Er rottete seitdem die meisten großen Lebewesen aus und konkurrierte seitdem fast nur noch mit anderen Menschen.

Die bisherigen Religionen scheitern alle an der  wissenschaftlichen Tatsache der Evolution, die sie mit ihren Dogmen nicht erklären können und ihrer evolutionsmäßig gesehen kurzen Existenz.

Wie könnte eine moderne Religion aussehen? Sie müsste die weitgehend gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigen und Theorien zu dem Wesen der Icherkenntnis, zu Leben und Sterben bilden und jederzeit bereit sein, neue weitgehend gesicherte Erkenntnisse zu integrieren. Wieso gibt es uns? Wo kommen wir her und wo gehen wir hin? Wieso sind wir massenmäßig so ein vernachlässigbares winziges Stäubchen im Weltall? (Wieso könnten wir aus dieser Materiemasse ungeheuer viele Menschen schaffen, aber alle sterblich und ständig von der Selbstvernichtung bedroht?)

Veröffentlicht unter Blog | 1 Kommentar