Schaffung einer gesunden, weltweiten friedlichen Gesellschaft

Eine absolut notwendige Utopie, angeregt durch Caitlin Johnstone, mehr dazu unten.

Wenn wir den Umstieg von fossil zu erneuerbar zügig gestalten, fallen wichtige Kriegsgründe weg. Die Erde ist vom Äquator bis Schweden und sogar bis Island gut mit erneuerbaren Energien zu versorgen, die ja auch das Leben erst ermöglicht haben.

Wenn wir daneben die grob vernachlässigten planetare Grenzen endlich berücksichtigen und ein weltweites ökologisches Jahrhundert mit einer friedlichen Revolution einläuten, ist, hat der Mensch den Sprung von der Steinzeit in die Moderne geschafft. Wir brauchen eine Fortentwicklung unseres politischen Systems mit weltweiten Sicherungssystemen a la OSZE und UN, mit weltweiten dauernden Abstimmungen, um alle gut zusammenzuleben und unsere Probleme in den Griff zu bekommen.

Der Artikel von Caitlin Johnstone „Nur aufgeklärter Kollektivismus kann uns noch retten“ , ist in Free21 kostenlos herunterzuladen. Von der Homepage www.free21.org rechts oben auf das Bild mit Kohl und Merkel klicken, dann entsteht das PDF des Dezemberheftes daneben. Dann auf Magazin in der oberen Zeile drücken. Der letzte Artikel ist es, von Seite 48-50.

Oder etwas kürzer: http://www.free21.org/wp-content/uploads/2015/01/free21-magazin-dezember2019-web.pdf

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.