Klima in der Erdgeschichte, wie damit umgehen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4oklimatologie

Das folgende Bild zeigt das durchschnittliche Erdklima in den letzten 400 Millionen Jahren http://helmutkaess.de/Wordpress/wp-content/uploads/2021/02/Screenshot-348.png

Das zeigt, dass in den letzten 100 Millionen Jahren die Erde etwa 5° heißer war. Vor 60 Millionen Jahren starben die Dinosaurier aus. Auch danach hatten wir überwiegend eine Heißzeit. Aber in der Zeit haben sich die Primaten entwickelt. Offensichtlich sind die Temperaturen mit der menschlichen Entwicklung vereinbar.

In etwa 800 Millonen Jahren wird laut der jetzigen Wissenschaft die Sonne zu heiß für höheres organisches Leben. http://helmutkaess.de/Wordpress/wp-content/uploads/2021/02/grafik.png

Bis dahin haben wir aber längst den Sprung ins Weltall geschafft, wenn wir als Menschheit bis dahin nicht Selbstmord begangen haben oder als Cyborgs fungieren.

In den letzten 6 Millionen Jahren, seit sich Menschen und Schimpansen unter unseren Vorfahren getrennt hatten, waren die Temerpartunre allerdings grob in jetzigen Bereich, überwiegend sogar Eiszeiten.

Im Känozoikum https://de.wikipedia.org/wiki/Känozoikum mit diesem Screenshot http://helmutkaess.de/Wo rdpress/wp-content/uploads/2021/02/Screenshot-350.png werden die letzten 66 Millionen Jahre gezeigt, mit dem unglaublichen Zufall des Holocäns, der letzten 12.000 Jahre, wo die Temperaturen gleichmäßig verliefen.

Heute haben wir nach meiner Meinung die technischen Möglichkeiten, mit all diesen Situationen fertig zu werden. Wir brauchen allerdings für unser Wohlergehen und unser Überleben gemeinsame Absprachen in der “menschlichen Familie”, Kooperation statt Konfrontation, am besten im Rahmen der UN.

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.