Krieg, “Meinung und Festtellung”

Ihr Lieben

….   Wir sprachen über Kriege. Ich sagte, dass sie spätestens seit dem Manifest von Russell und Einstein  (oder zum deutschen Text) verboten werden müssten (und sie sind es ja auch gemäß UN-Charta), und „Ihr“ (von mir so empfunden) sagtet, sie seien immer und ewig. Ich sagte, dass das das Ende der Menschheit bedeutet und einer sagte, dann sei das eben so. Ich bin erschreckt von dieser Meinung.

Ich habe heute Morgen mit Marlis darüber gesprochen, und sie sagte, Eure Meinung sei keine Meinung, sondern eine Feststellung. Ich widersprach heftig. Denn es ist keine Feststellung, sondern eine über Jahrtausende bestätigte Meinung. Jetzt aber müssen wir die Kriege abschaffen, weil der Mensch die technischen Fähigkeiten zur Selbstausrottung geschaffen hat und sie ständig weiterentwickelt. Im Innenverhältnis großer komplexer Staatenbünde, besonders der EU, hat er gezeigt, dass er “Frieden” kann.

 Wegen einer solchen Meinung das Ende der Menschheit zu akzeptieren kommt mir völlig unsinnig vor. Karl Popper, den ich zitierte und der anscheinend manchen bekannt war, sagt in seinem Buch „Alle Menschen sind Philosophen“ in seinem Kapitel „vom Sinn der Geschichte“, dass die Dinge, an die die Menschen glauben, die Welt verändern.

Wenn genügend viele glauben, dass das Abendland untergeht, geht es unter, auch wenn es ohne den Glauben nicht untergegangen wäre. Er sagt, dass es einen verborgenen Sinn der Geschichte nicht gibt, dass wir aber selbst der Geschichte Sinn geben könnten und dass wir die geschichtliche Macht der ethischen Ideen nicht unterschätzen dürfen. Im folgenden Kapitel „Die Notwendigkeit des Friedens“ sagt er, dass Optimismus Pflicht sei. Wir sind alle mitverantwortlich für das, was kommt.

So glaube ich, dass wir nur dadurch, dass wir an die Abschaffung der Kriege glauben, eine Chance haben, die Zukunft unserer Kinder sicher zu stellen.

Herzliche Grüße    Helmut

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter 6a Menschheit: Frieden (Blog), Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Krieg, “Meinung und Festtellung”

  1. Pingback: Frieden in Braunschweig chronologisch | Helmut Kaess

  2. Pingback: Frieden lokal in Braunschweig | Helmut Kaess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.