Friedensaktionen in Braunschweig

In Braunschweig gibt es einen informellen Dachverband, das Friedensbündnis, (FB), das ein freier Zusammenschluss von Menschen ist, die sich mit Frieden in der Welt beschäftigen, mit denen ich mich monatlich treffe. Dazu gehören zur Zeit das Friedenszentrum, die IPPNW BS, und neuerdings das Friedenstreffen BS. Pax Christi hat im Moment keinen Teilnehmer.

Die Aktivitäten in Braunschweig in chronologischer Reihenfolge, so dass die letzten Ereignisse oben stehen:

 

am 8.7.17 Flaggentag/Gedenktag für das Manifest von Russell und Einstein, bisher traf sich eine Vorbereitungsgruppe. K0ntakt über mich…

am Donnerstag, 18. Mai 2017 – 19.00 Uhr
Karin Leukefeld berichtet seit 12 Jahren aus der arabischen Welt,
u.a. aus der Türkei und dem Iran. VHS Braunschweig in der Alten Waage, Alte Waage 15
– Eintritt frei –

 

am 15.4., Ostersamstag, ist der Ostermarsch.

11.00-14.00 Von und nach dem Kohlmarkt. Hier ist der Flyer: Ostermarschflyer

am Montag, den  29. März 17,

Brunviga 19:00 „Warum gibt es Krieg?“  

 2.12.16:  Informationsentwurf für den Friedensratschlag morgen in Kassel,

http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=3776

 

 

Briefwechsel mit dem MdB Carsten Müller zu „Aleppo“, November 2016

am Wochenende vom 30.9.-2.10.16 : Anbei ein Bericht des ermutigenden Wochendendes mit der internationalen Friedenskonferenz in Berlin .

am 21. September 2016 Jahresversammlung 2016 der deutschen „Mayors for Peace“  in Braunschweig

 am Mittwoch,  31.8.:     Feierabendgespräch mit Sevim Dagdelen und Pia Zimmermann zur politischen Entwicklung in der Türkei.   Wohin steuert Erdogan?

 

am Do 18.8. um 19 Uhr Vortrag von Stefan Hebel: Wohin entwickelt sich Deutschland?  im Speicher der Volkshochschule Haus Alte Wage 15

 ———————————————————————————————————

Am 9.8. fand eine Podiumsdiskussion zu den völkerrechtswidrigen Atombombenübungen in Büchel… , dazu der  Flyer…buechel-flyerA5_v10 dunkler  statt. Dokumentationdie Einladung

am 5.8. ist unsere jährliche Kerzenaktion auf der Oker, dazu ein Flyer 5-8-2016-20-Uhr-Hiroshima-Ufer_2Seiten

und ein Bericht in Braunschweig Spiegel

Am 8.7. hatten wir in der Dornse wieder den „Flaggentag“. Dazu erst mal der Briefwechsel mit dem OB. Und ein Schreiben wegen einer Podiumsdiskussion wegen des nicht eingehaltenen Auftrags des Bundestags zum Abzug der Atomwaffen.

—————————————————————————————————–

Am 16. Juni 2016 Vortrag von Orhan Sat Die Türkei – Unser problematischer Partner

Am 24.4. ist die Frühstücksmeile gegen Atomenergie in Salzgitter

am 12.April 2016  Wie der Neoliberalismus Europa zerstört und was man dagegen tun kann! Prof. Dr. Yanis Varoufakis, ehemaliger griechischer Finanzminister sprach in Braunschweig

Ab 13.04.2016 VeranstaltungsreiheWie kann die Integration von Flüchtlingen gelingen?“ der TU Braunschweig  jeweils Mittwochs, 19:00 – 20:30 Uhr

31.3.: Ich glaube an eine geplante Kampagne der „Eliten“ gemäß Mausfeld, um den Streit zwischen AfD und Linken hochzukochen. Dazu noch aktuelle Überlegungen .

Am 26.3., Ostersamstag, fand ein Ostermarsch statt mit mehreren Reden. Der Flyer dafür hat 4 DinA5 Seiten: S 1 und 4, und 2 und 3

ein Bericht von Hans-Georg ,  ein Video von Hans, ein Bericht in der BZ BZ_OM2016., Fotos von mir

Do, 17.3.15: Veranstaltung des Friedenszentrums zu den Atomwaffen in Büchel VHS alte Waage

18.2.16:   Vortrag von Oberstleutnant i.R. Jürgen Rose:  „Deutschlands Neue Wehrmacht“

11.2.16:   Vortrag von Matin Baraki: Die „neue Weltordnung“ und die Flüchtlingskatastrophe

4.2.16:  Michael Lüders sprach in der VHS Alte Waage über die Flüchtlingskrise und ihre Ursachen. Buch

28.1.16: Friedenskakao von Uwe Meier

Das Planungstreffen des Friedensbündnis Braunschweig 09.01.2016

Zum Jahreswechsel möchte darauf hinweisen, dass drei Dinge mich in diesem Jahr besonders beeindruckten:Rainer Mausfeld, Daniele Ganser und Free21Näheres dazu in einer kurzen Seite .

Am 8. Juli fand eine Veranstaltung zum Flaggentag und zur 60 jährigen Jahrestag der Veröffentlichung des Manifests von Russell und Einstein (am 9.7.1955)

statt.  Es sprachen Frieder Schöbel und Frau Ihbe. Den Hauptvortrag hielt Dr. Angelika Claussen.Ein Bericht darüber erschien im Braunschweiger Spiegel.  Frau Ihbe sagte, wie auch im Bericht es Braunschweiger Spiegels angegeben, dass sie es für wichtig hält, jährlich den Flaggentag in der Dornse zu begehen.

4.4.15: Ostermarsch 2015 Braunschweig,

dargestellt auf der Homepage des Friedenszentrums, allerdings ohne meinen Redetext:   ostermarschrede endgültig  Mein eigener kurzer Bericht:   Ostermarsch 2015 Braunschweig.  Sehr interessant ist auch der Bericht aus Hamburg, ostermarsch der Hamburger Friedensbewegung , Außerdem lege ich noch eine lange, aber gute Rede von Clemens Ronnefeld bei… Muenchen2015  

 

16. Dezember 2014: Krieg in Europa:  Droht eine Eskalation der Ukraine-Krise?

Bisher die von der Teilnehmerzahl her erfolgreichste Veranstaltung der Friedensbewegung in Braunschweig (über 500):

Audimax der TU Braunschweig, Pockelstr. 15,   Dienstag 16. Dezember 2014, 19.00 Uhr,  mit dem Moderator Herr Janek Wiechers, außer Willy Wimmer noch auf dem Podium: Christoph Krämer, Bettina Wahrig, Studentenpfarrer Dedekind. Dies war die Ankündigung.  Die Podiumsdiskussion war eindrucksvoll.

Das Video und Genaueres  ist hier. 

Und  ein Bericht von Harald Duin  in der Braunschweiger Zeitung

 

22.10.: Da berichtete Timo Vogt, aus dem Wendland,  über   LEBEN und ÜBERLEBEN in SYRIEN   Meine Fotos

16. Juli 2014Das Versagen der WirtschaftswissenschaftenVortrag von Friederike Spiecker, Datum 16. Juli 2014, Ort: Technische Universität Braunschweigl, eine Mitarbeiterin von Heiner FlasbeckDazu hier ein ausführlicherer Bericht.http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=2338

31.5.14:   Große Sorge um den Frieden bei der Ukrainemahnwache um „5 vor 12“

.

7.5.:  Conrad Schuhler: Linke Alternativen für Europa – solidarisch, friedlich, demokratisch, Ankündigung und mein Bericht.

19.4. unser  Ostermarsch 2014  mit Übersichtsflyer, mit der Eingangs-Rede von Gudula Wegmann, mit der Rede von Udo Dittmann am Fritz Bauer Platz, mit der Rede von Angela Vorwerk vor dem Kaufschloss und Fotos von dem Ereignis, das bei schönem Wetter, aber bei deutlichen Krisen und deshalb mit guter Resonanz ablief.

28.2.14: Brief zu einem Nachbarschaftsgespräch:  meine These:  „So glaube ich, dass wir nur dadurch, dass wir an die Abschaffung der Kriege glauben, eine Chance haben, die Zukunft unserer Kinder sicher zu stellen.“

4.2.14:   Am 4. Februar 2014 war Prof. Dr. Ulrich Menzel Gast im Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte und referierte im Rahmen einer Reihe, die Kriegsanfänge thematisierte, zur Rolle der deutschen Außenpolitik im Kosovo-Konflikt. „Paradigmenwechsel in 15 Minuten“   Er stellte mir die Rede freundlicherweise zur Verfügung.

15.1.14: Was bedeutet uns 1913 wirklich?    

Am 8.1.14: Strategieseminar des Friedensbündnisses auf der Grundlage der Planungen des Friedenszentrums. Bei diesem wurden Pläne für dieses Jahr gemacht. In der Woche darauf wurden noch ein paar Ideen der IPPNW Gruppe entwickelt.

Im Juli 2012 organisierte Angela Vorwerk eine gründliche Nakba-Ausstellung mit Begleitprogramm.

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW, seit 2000 im Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Friedensaktionen in Braunschweig

  1. Pingback: 7. Frieden | Wordpress

  2. Pingback: Einführung | Helmut Kaess

  3. Pingback: Hier im Überblick die Gliederung mit Kurzinformation | Helmut Kaess

  4. Pingback: Aspekte einer Kultur des Friedens | Helmut Kaess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.