Michael Köllisch und meine Antwort

Unsere repräsentative Demokratie kommt mir immer mehr wie ein Schutz vor zu viel Demokratie vor: Man ist für Frieden, wählt die Grünen und als nächstes stimmen die dafür, dass die Bundesrepublik Jugoslawien überfallen und bombardiert wird, was dann auch so geschieht. Man ist sozial eingestellt und wählt die SPD, die als nächstes Hartz IV und den größten Niedriglohnsektor der EU einführt. Statt die Stimme an Leute abzugeben, die dann 4 Jahre lang damit machen, was sie wollen, nur nicht das, was sie vorher versprochen haben, sollte man mehr direkte Demokratie einführen, wie zum Beispiel mit der Democracy-App (www.democracy-deutschland.de), wo man die aktuellen Bundestagsabstimmungen vorwegnehmen und selbst abstimmen kann.  Danach kann man vergleichen wie der Bundestag und wie die User der App abgestimmt haben,was natürlich besonders dann interessant wird, wenn Millionen User die App benutzen würden und zum Beispiel 70 Millionen gegen einen hypothetischen Irankrieg stimmen würden.

Ich, Helmut Käss, antwortete daraufhin, dass Bolivien mit drastischen Generalstreiks es geschafft hat, nach verschiedenen Fehlschlägen Maduro an die Spitze von Bolivien zu bekommen und dass auch wir durch Teilnahme an Parteien und grob durch Wahlen doch einen gewissen Einfluss auf die Politik hätten…

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.