Prof. Sinn, Corona und die wundersame Geldvermehrung in Europa

Prof. Hans Werner Sinn erklärt in seiner Dezembervorlesung, seiner “Weihnachtsvorlesung” in 73 Minuten: “Corona und die wundersame Geldvermehrung in Europa” die Begriffe der Liquiditätsfalle und der “Horte” und erklärt, wieso die EU Wirtschaft durch die Gelddruckaktionen der EZB die Fähigkeit zur Bremse verliert, mit der eine galoppierende Inflation verhinder werden kann.

Das ist sehr gefährlich, weil man dann vielleicht eine neue Währung wie nach dem 2. WK schaffen muss. Es wird eifrig die Notenpresse bedient, ohne Effekt, aber mit dem Risiko der galoppierenden Inflation wie nach dem ersten Weltkrieg…

Corona und die wundersame Geldvermehrung in Europa

Es folgt die Diskussion: Corona und die wundersame Geldvermehrung in Europa https://www.youtube.com/watch?v=TfQAS6O8Ifo

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.