Kampagne gegen den „Krieg gegen den Terror“

Vorschlag einer

Kampagne gegen den „Krieg gegen den Terror“

Und gegen das Politikversagen weltweit

 

Es besteht weltweit ein weitgehender Sieg des sogenannten Marktfundamentalismus oder Neoliberalismus (Link1) und deshalb ein weltweit verbreitetes Versagen der Politik, für die Mehrheit der Bevölkerung zu sorgen. Die „Eliten“, das heißt Finanzeliten, große Konzerne und Superreiche sprechen sich in dafür geschaffenen Institutionen wie den Bilderbergkonferenzen und der „INSM“ (Link2) und vielen anderen ab, und „steuern“ uns sehr effektiv über Meinungssteuerung und ein „Empörungs-management“ (Link3). Wir werden bewusst in Apathie versetzt. Deshalb können völkerrechtswidrige Kriege geführt werden, wie der Jugoslawienkrieg, der Irakkrieg und der Syrienkrieg (Link4). Wir müssten unsere verantwortlichen Politiker wegen der Teilnahme an einem Angriffskrieg mindesten 10 Jahre ins Gefängnis stecken (Anmerkung7). Deutschland hat bei der Verfolgung eines Angriffskrieges ein grobes Rechtsdefizit, weil nur der Generalbundesanwalt diese Klagen annehmen kann, der natürlich befangen ist (Link8).

Die ungeheuren Kosten führen durch den „Parasiten“ Militär zum Reichtum einiger und zur Armut von vielen, weltweit zur Armut der meisten Menschen trotz ständig steigender Produktivität, das heißt, pro Stunde Arbeit wird immer mehr geschaffen (Link5). Trotz des immer größeren Reichtums der Menschheit trotz Gegenbehauptungen (Link9) müssen Millionen Kinder jedes Jahr an Hunger grausam sterben (Link6), mehr als 10x soviel, wie Menschen an Kriegen sterben (Link7). Wir müssen unsere Apathie überwinden und müssen insbesondere in den Staaten, wo das ohne große Mühe möglich ist, nämlich in unseren Demokratien als Mehrheit die Minderheit führen (Es ist Unsinn, uns nicht als Demokratien zu bezeichnen, wir haben das Wahlrecht erkämpft und wir dürfen es uns nicht mehr wegnehmen lassen, das würde den „Eliten“ nur gefallen!). Wir dürfen nicht die momentane Realität weiter tolerieren, dass die Wenigen die Mehrheit an der Nase herumführen. Wir müssen steuern, nicht die „Eliten“. Dafür müssen wir aufwachen! Wir brauchen eine solche Kampagne, mit der diese zentralen Wahrheiten der großen Mehrheit nahegebracht werden.

Helmut Käss
Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513 Mobile: 0176 381 376 31,

http://www.helmutkaess.de/Wordpress/ , helmut_kaess@web.de

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Neoliberalismus
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft
  3. http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=2194
  4. http://norman-paech.de/v%C3%B6lkerrecht/
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Produktivit%C3%A4t
  6. www.deutschlandradiokultur.de/alle-fuenf-sekunden-verhungert-ein-kind.1008.de.html?dram:article_id=220879
  7. www.schwaebische.de/region_artikel,-Jede-Minute-stirbt-ein-Mensch-durch-Waffengewalt-_arid,5235617_toid,290.html
  8. https://de.wikipedia.org/wiki/Friedensverrat
  9.  http://www.egbert-scheunemann.de/Die-Rentenluege-und-Rentenalternative-Scheunemann.pdf

 

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.