Klimacamp gegen Atomwaffen auf dem Fliegerhorst Nörvenich

Klimacamp gegen Atomwaffen auf dem Fliegerhorst Nörvenich  https://wp.me/paI27O-4N6

Betreff: Klimacamp gegen Atomwaffen auf dem Fliegerhorst Nörvenich, Deutschland
Datum: Fri, 7 Jul 2023
von: X
Antwort an: x
Organisation: IPPNW
An: ippnw<ican-campaigners@googlegroups.com>

Klimacamp gegen Atomkraftwerke

Liebe Leute!

heute Morgen blockieren AktivistInnen (seit 6 Uhr) den Fliegerhorst Nörvenich, wo das Atomgeschwader noch immer für den Atomkrieg trainiert, nachdem es aus Büchel verlegt wurde, während es für die neuen B61-12 Atombomben und F35 DCAs umgebaut wird.

Seit Dienstag veranstalten IPPNW und ICAN Deutschland ein Aktionscamp für nukleare Abrüstung und Klimaschutz, auch bekannt als “Climate Camp against Nukes”. Sie können ihnen auf Instagram unter diesem Namen folgen, oder hier zur Website gehen: https://nuclearban.de/climate-camp-against-nukes/.

Heute Morgen hielten die Organisatoren des Camps eine Pressekonferenz ab, um mit den regionalen und lokalen Medien darüber zu sprechen, warum sie dort sind. Dies sind die Hauptforderungen:
Wir fordern die deutsche Bundesregierung auf:

► die Stationierung neuer B61-12-Atombomben nicht zuzulassen: Abzug statt Aufrüstung!

► dem Vertrag über das Verbot von Atomwaffen beizutreten.

► Anerkennung des Leids der Überlebenden und der Umweltzerstörung, die durch den Einsatz, die Tests und die Produktion von Atomwaffen verursacht wurden, sowie Hilfe für die Überlebenden und Sanierung der Umwelt

► die obligatorische Einbeziehung der CO2-Emissionen von Militär und Rüstungsindustrie in die UN-Klimaberichte zu unterstützen.

► Verpflichtung zur Klimafinanzierung für Länder des Globalen Südens (einschließlich Verluste und Schäden)

► eine sozial gerechte Energie- und Verkehrswende anstelle neuer Infrastrukturen für fossile Brennstoffe umzusetzen.
Heute ist ein Aktionstag anlässlich des Geburtstags des Vertrags über das Verbot von Kernwaffen (TPNW), und morgen werden die Teilnehmer des Camps feiern. Die Workshops, die die ganze Woche über stattgefunden haben, werden heute Nachmittag und morgen fortgesetzt. Das Programm finden Sie hier: https://nuclearban.de/2023/04/04/programme/

Atomwaffen sind verboten! Hier mitunterzeichnen

Xanthe Saal
IPPNW-Deutschland, Körtestr. 10, 10967 Berlin
Tel: 030-698074 12, xanthe@ippnw.de, skype: xanthe.hall
www.ippnw.de | www.atomwaffenfrei.de | www.atomwaffenA-Z.info

——– Weitergeleitete Nachricht ——–

Betreff: [IPPNWFORUM] Climate Camp against Nukes at Noervenich Air Base, Germany
Datum: Fri, 7 Jul 2023 11:00:02 +0200
Von: Xanthe Hall <xanthe@ippnw.de>
Antwort an: xanthe@ippnw.de
Organisation: IPPNW
An: ippnwforum@googlegroups.com <ippnwforum@googlegroups.com>, ICAN Campaigners <ican-campaigners@googlegroups.com>

Climate Camp against Nukes

Dear all,

This morning activists are (since 6am) blockading the Air Base Nörvenich, where the nuclear squadron is still training for nuclear war, having been moved from Büchel while it is reconstructed to take the new B61-12 nuclear bombs and F35 DCAs.

Since Tuesday IPPNW and ICAN Germany have been running an action camp for nuclear disarmament and climate action, also known as the “Climate Camp against Nukes” You can follow them on Instagram with this name, or go to the website here: https://nuclearban.de/climate-camp-against-nukes/.

This morning the camp organisers held a press briefing to talk to regional and local media about why they are there. These are the main demands:

We call on the Federal Government of Germany:

► not to allow the deployment of new B61-12 nuclear bombs: withdrawal instead of rearmament!

► to accede to the Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons.

► to recognise the suffering of survivors and environmental destruction caused by nuclear weapons use, testing and production, as well as assistance to survivors and environmental remediation

► to support the mandatory inclusion of military and arms industry CO2 emissions in UN climate reports.

► to commit to climate finance for countries of the Global South (including loss and damage)

► to implement socially just energy and transport transition instead of new fossil fuel infrastructure.

Today is a Day of Action to mark the birthday of the Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons (TPNW) and tomorrow the Camp participants will party. Workshops that have been held all week will continue this afternoon and tomorrow. You can find the programme here: https://nuclearban.de/2023/04/04/programme/

Atomwaffen sind verboten! Hier mitunterzeichnenXanthe Hall
IPPNW-Deutschland, Körtestr. 10, 10967 Berlin
Tel: 030-698074 12, xanthe@ippnw.de, skype: xanthe.hall
www.ippnw.de | www.atomwaffenfrei.de | www.atomwaffenA-Z.info


You received this message because you are subscribed to the Google Groups “IPPNWFORUM” group.
To unsubscribe from this group and stop receiving emails from it, send an email to ippnwforum+unsubscribe@googlegroups.com.
To view this discussion on the web visit https://groups.google.com/d/msgid/ippnwforum/5c2a4140-6546-3e95-b5de-4f027673a60f%40ippnw.de.

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, schon lange in der Umweltwerkstatt, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de und ippnw.org), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig, und ich bin seit etwa 15 Jahren in der Linkspartei// Family doctor, retired, since 1976 in the environmental organization BUND, for a long time in the environmental workshop, since 1983 in the medical peace organization IPPNW (www.ippnw.de and ippnw.org), since 1995 in the peace center, since 2000 in the umbrella organization Friedensbündnis Braunschweig, and I am since about 15 years in the Left Party//
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert