Rainer Mausfeld und die Grundsätze der Demokratie

Rainer Mausfeld und die Grundsätze der Demokratie

Ich halte diese Thesen für fundamental wichtig für die gegenwärtigen Krisen: er erklärt, woran es überwiegend liegt, dass die Demokratie einerseits von allen Bevölkerungen gewollt wird, aber sie nicht funktioniert. 

Prof. Rainer Mausfeld  hat seit seinem berühmten Video: Warum schweigen die Lämmer? seine Thesen in vielen Videos und Texten dargelegt. Ich halte es für wichtig, dass möglichst jeder seine Aussagen kennt.

Er ist emeritierter Professor für Kognitionsforschung. Er sagt, wenn ich ihn recht verstehe, seine Wissenschaft ist ein Herrschaftsinstrument, das wegen seiner Nützlichkeit für die Vermögenden ständig weiter verfeinert wurde, sodass es sozusagen weitgehend unsichtbar geworden ist. Aber dies erklärt, wieso die Reichen einen beispiellosen Siegeszug in der Welt angetreten haben, obwohl sie keineswegs überwiegend “gute Hirten” sind.

Falls Ihr seine Thesen noch nicht oder unzureichend kennt, empfehle ich als Einstieg entweder  den 39 seitigen Text “Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken”  in dem das konzentriert und prägnant dargestellt wird:

_Die_Angst_der_Machteliten_vor_dem_Volk.pdf, zumindest solange der untere Vortrag mir noch nicht verschriftlicht vorliegt und hier sind die Folien noch einmal extra dazu: https://helmutkaess.de/wp-content/uploads/2017/03/Folien_Hamburg_IPPNW.pdf

und hier das Video, das am diesem zweiten Weihnachtstag 2021 um 11:00 gezeigt wurde. mit dem aktuellen Gesamtvortrag, das Original ist allerdings vom 15.Mai 2017: Die Besitzenden behalten die Kontrolle nur durch “Meinungsmanagement”  https://www.youtube.com/watch?v=Hxoq44NZRLs

Literatur zu Mausfeld steht bei der UNI Kiel: https://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/

Weitere  Aussagen von Mausfeld sind hier:

2020 wurde das Thema in einem phantastischer Vortrag über 136 Minuten nochmal dargestellt: Demokratie erneuern!– Rainer Mausfeld – DAI Heidelberg,

https://www.youtube.com/watch?v=VXhK8uN6WyA

Auszug aus einem Kommentar: “Gelebte Demokratie bedarf zu ihrer erfolgreichen Verteidigung offenbar geistige Bildung und soziales Bewustsein. Das erfordert – statt einer Schulbildung, die vor allem folgsame Untertanen produziert – eine Staatsbürgerkunde im besten Sinne.”Hier ein weiteres Interview im Mai 2020 https://helmutkaess.de/wp-content/uploads/2020/05/Mausfeld_Interview_Rubikon_Osrainik_Mai-20201.pdf: Hier geht es um die schweren Schäden für die Demokratie, die wir ja an dem schlechten Zustand von Frieden und der Umwelt und den sozialen weltweiten Verhältnissen sehen. Dazu verweise ich insbesondere auf das altbekannte Manifest von Russell und Einstein.  Ich leide etwas unter seiner wissenschaftlichen Sprache. Da müsste sich Gruppen von Leuten, z.B. Gewerkschaften, Linke, aber auch aufrechte Demokraten mit beschäftigen. Denn das Thema von Mausfeld ist die Weiterentwicklung einer Demokratie, die die Voraussetzungen dafür schafft und dafür sorgt, dass die Macht wirklich von der Bevölkerung ausgeht.

Und dies: Rainer Mausfeld: Elitendemokratie und Meinungsmanagement (SWR 2018) Wer trifft die besseren Entscheidungen, die “Funktionseliten” oder die Bevölkerung laut Meinungsumfragen? Da siegen laut Mausfeld meist die Meinungsumfragen… (Min. 20,40…)  Voraussetzung ist, dass die relevanten Informationen zur Verfügung stehen. Dann sind die Bürger bei komplexen Entscheidungen genauso rational wie die “Experten”. (etwa 22.10) Aber, es gab eine massive Einschränkung des Debattenraums… Dessen Intaktheit ist eine Voraussetzung für das Funktionieren einer Demokratie.

Helmut Käss … 350513… 0176 57747881

 

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.