Wer bin ich?

Ich bin eine Menge Atome, die auf Grund der Ich-Funktion meines Gehirns sich als Ich fühlen, die beteiligten Atome werden aber öfters ersetzt. Die Struktur der Ich-Funktion ist entscheidend, aber es ist eine Eigenschaft der beteiligten Atome, dass dies funktioniert. Wenn ich tot bin, existieren die Atome weiter, aber die Struktur und damit die Ich-Funktion ist weg. Die Frage ist, ob dann „wieder“ (denn dann besteht es im Universum schon immer, nur nicht in den Lebewesen, die sich abgesondert haben) ein Bewusstsein eines großen Zusammenhangs entsteht…

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.