Zukunft von Frieden, Umwelt und Sozialem?? // Veränderung des Narrativs der Menschheit?

Veränderung des Narrativs der Menschheit?

Liebe alle,

eine Revolution kommt. Sie lässt schon viel zu lange auf sich warten, denn Zukunftsaussichten sind nicht gut: Die Klimaerwärmung wird uns (trotz des momentanen Wintereinbruchs) schon in den nächsten Jahrzehnten in eine neue Heißzeit schicken, die wir seit mehreren Millionen Jahren nicht mehr hatten und die als sehr bedrohlich beschrieben wird. Insgesamt neun planetare Grenzen (3) sind beschrieben, von denen mehrere schon überschritten sind und die jeweils die Lebensumstände dramatisch zu verschlechtern drohen. Das zweite Problem ist die Kriegsgefahr, wordurch es zu einem Atomkrieg kommen kann. Wir hatten durch die Charta der Vereinten Nationen, durch die Ostpolitik von Willy Brandt, durch die Schaffung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (ein Vorbild für die Welt) und durch Gorbatschow und andere die Voraussetzung für eine großzügige Friedensdividende geschaffen, wie es Costa Rica zeigt, das auf das Miltär 1955 verzichtet hat.  Leider ist dies weitgehend verloren gegangen und das Geld, das wir für die notwendige Organisation einer durch die Menschen geschaffenen „vollen Welt“ zu einer Umorganisation dringend brauchen, wird für Kriege, Rüstung und den Versuch, die Überlegenheit und den Abstand im Einkommen gegenüber dem Süden zu erhalten, verplempert und wir laufen Gefahr der Fortsetzung und Ausweitung sinnloser und verderblicher Gewaltausbrüche. Dies spricht für ein drittes Thema: die momentane und drohend zunehmende Herrschaft der Finanzeliten. (als ein Beispiel für das Denken in „Wir und Die da“, statt in dem notwendigen Denken in der Kategorie der „Menschlichen Familie“,[8] )

    )

Und ein aktuelles viertes Thema ist Corona, was ich als Weckruf verstehe. Meine aktuelle Darstellung dazu ist hier (6). Die einzige Nation, die den Umgang anscheinend gut geschafft hat, scheint China zu sein. (7)

Daher halte ich erst mal in Deutschland, aber auch in aller Welt Folgendes für nötig:  Briefe an die Parteien und die Politik, in denen wir Antworten auf die drängenden Fragen fordern, um sie den Wählern für die Bundestagswahl zu Verfügung zu stellen: Ich denke an drei Briefe:

  • einen Klimabrief  (4), den gibt es schon, der ist von einigen tausend Leuten unterschrieben worden und er sollte in den nächsten Monaten verbreitet werden.

  • Einen gemeinsamen Friedensbrief von führenden Organisationen der Friedensbewegung, am besten bis spätestens Mai, und

  • einen sozialen Brief der großen sozialen Bewegungen, wie Rotes Kreuz, Linke, und Oxfam, die kürzlich meldeten, acht Menschen seien so reich wie die ärmere Hälfte der Menschheit. Die Geldeliten der Welt versuchen anscheinend, trotz ihres aberwitzigen Reichtums immer reicher zu werden und die Dominanz über die Menschheit zu festigen. (Great Reset [5])

Und dann sollten wir kurz vor den Wahlen, Anfang September, eine dezentrale Großdemonstration mit hoffentlich über 1 Millionen Menschen in allen Städten und Dörfern auf die Straße bringen, (das geht voraussichtlich coronamäßig von der Sache her, da das noch im Sommerhalbjahr ist und hoffentlich ist die Coronapanik, siehe (6) dann abgeklungen) um die Wahlen zu beeinflussen und die Regierung dazu zu bringen, entsprechende Schritte zu unternehmen.

Was haltet Ihr von diesen wilden Überlegungen?

HG Helmut  

  1. https://helmutkaess.de/Wordpress/gedenktag-an-das-manifest-von-russell-und-einsteinflaggentag-der-mayors-for-peace/
  2. https://helmutkaess.de/Wordpress/hier-ist-eine-fundamentale-rede-von-ernst-ulrich-von-weizsaecker/
  3. https://helmutkaess.de/Wordpress/plantare-grenzen-mit-hervorhebungen/
  4. https://parentsforfuture.de/de/klimawahlen_klimabrief
  5. https://helmutkaess.de/Wordpress/great-reset/
  6. https://helmutkaess.de/Wordpress/wie-sollten-wir-mit-corona-jetzt-umgehen/
  7. https://frieden-mit-russland.com/
  8. https://helmutkaess.de/Wordpress/edgar-morin-aufruf-kampagne-heimatland-erde/

___________________________-

  1.  

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.