Rage against the War Machine

Rage against the War Machine”   https://wp.me/paI27O-4rz

https://www.blautopf.net/index.php/politik/krieg-und-frieden/item/585-rage-against-the-war-machine-eine-neue-friedensbewegung-in-den-usa

Rage against the War Machine:  Forderungen

Quelle:

https://www.blautopf.net/index.php/politik/krieg-und-frieden/item/585-rage-against-the-war-machine-eine-neue-friedensbewegung-in-den-usa

In Amerika könnte sich eine breitere Offensive gegen die Kriegstreiberei in der Ukraine bilden. Eine Organisation namens “Rage against the War Machine” ruft zu einer “Anti-War
Rally” genannten Grossdemonstration am 19.2. in Washington auf.

Ihre Forderungen sind scharf und weitreichend.
Hinter der Organisation “Rage against the War Machine” verbirgt sich eine Koalition mehrerer Parteien und einer Reihe von NGO, von daher könnte sie zu einer einflussreichen Gruppierung werden.

Bemerkenswert ist jedoch, wie scharf und weitreichend ihre Forderungen sind. Im Vergleich dazu wirken die in Deutschland aktiven Friedensorganisationen mit ihren am Mainstream
angepassten Minimalforderungen geradezu wie zahnlose Tiger.

Und so liest sich die “List of Demands”:

  1. Keinen Pfennig mehr für den Krieg in der Ukraine.
    Die Demokraten und die Republikaner haben die Ukraine mit Waffen und Militärhilfe im Wert von zig Milliarden Dollar aufgerüstet. Der Krieg hat Zehntausende getötet, Millionen vertrieben und treibt uns auf einen nuklearen dritten Weltkrieg zu. Stoppt die die Finanzierung des Krieges.
  2. Verhandelt einen Frieden.
    Die USA haben den Krieg in der Ukraine mit einem Putsch gegen die demokratisch gewählte Regierung im Jahr 2014 angezettelt und dann im März ein Friedensabkommen zwischen Russland und der Ukraine sabotiert. Verfolgt einen sofortigen Waffenstillstand und Diplomatie zur Beendigung des Krieges.
  3. Stoppt die Kriegsinflation.
    Der Krieg beschleunigt die Inflation und erhöht die Preise für Lebensmittel, Gas und Energie. Die USA haben die russischen Gaspipelines nach Europa in die Luft gejagt, rauben damit deren Ländern die Energie und deindustrialisieren sie. Stoppt den Krieg und die Preissteigerungen.
  4. Löst die NATO auf.
    Die NATO-Erweiterung an Russlands Grenze hat den Krieg in der Ukraine provoziert. Die NATO ist ein kriegstreiberisches Relikt des Kalten Krieges. Löst es auf wie den Warschauer Pakt.
  5. Globale nukleare De-Eskalation.
    Der Krieg in der Ukraine hat uns an den Rand des Dritten Weltkriegs und eines Atomkriegs mit Russland gebracht. Die US-Geheimdienste schätzen die Wahrscheinlichkeit eines Atomkriegs auf eins zu vier, was die Welt in einen nuklearen Winter stürzen und fast alles Leben auf der Erde auslöschen würde. Verabschiedet eine “No-first-strike”-Atomwaffenpolitik. Abzug der Atomwaffen weltweit.
  6. Kürzt des Pentagon-Budget.
    Die Hälfte des Bundeshaushalts geht an das Pentagon. Der Militärhaushalt beläuft sich auf 857 Milliarden Dollar pro Jahr, und das Pentagon ist gerade bei seiner fünften Prüfung in Folge durchgefallen. Das Pentagon kann nur 39 Prozent seiner 3,5 Billionen Dollar an Vermögenswerten verwalten. Halbiert den Militärhaushalt und gebt die Mittel an das amerikanische Volk zurück.
  7. Abschaffung der CIA und des militärisch-industriellen Tiefen Staates.
    Die CIA und der tiefe Staat sind eine nicht gewählte ständige Regierung von Geheimdiensten, die unser Land außerhalb der verfassungsmäßigen und demokratischen Kontrolle führen. Sie überwachen die Amerikaner, manipulieren die Medien, schränken die Meinungsfreiheit ein, erpressen Politiker, unterwandern Aktivistenorganisationen, foltern Menschen, stürzen Regierungen und haben Präsident John F. Kennedy ermordet. Schafft die CIA und den tiefen Staat ab und stellt eine Regierung von, durch und für das Volk wieder her.
  8. Abschaffung von Krieg und Imperium.
    Krieg und Imperium unterjochen Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt, um eine kleine Gruppe von Eliten zu bereichern. Allein in den letzten zwei Jahrzehnten haben die USA Kriege im Irak, in Afghanistan, Libyen, Syrien, Palästina, Jemen, der Ukraine und anderen Ländern geführt und unterstützt. Beendet alle US-Kriege und Regimewechsel. Stoppt jegliche Militärhilfe für andere Länder. Stoppt Drohnenangriffe. Schließt alle US-Militärbasen im Ausland. Bringt alle US-Truppen nach Hause zurück. Baut eine Welt, die jedem Menschen Freiheit von Krieg und Imperium garantiert, anstelle der kollabierenden hegemonialen Weltordnung der USA.
  9. Bürgerliche Freiheiten wiederherstellen
    Stellt die verfassungsmäßigen Freiheiten wieder her, die uns im Namen von Krieg und Imperium genommen wurden, einschließlich der Rede-, Presse- und Versammlungsfreiheit. Beendet die Massenüberwachung, hebt den Patriot Act auf und stellt das Recht auf Privatsphäre und Habeas Corpus wieder her.
  10. Lasst Julian Assange frei.
    Die USA beschuldigen Julian Assange der Spionage und kriminalisieren unser Recht, Informationen zu veröffentlichen, die den militärisch-industriellen tiefen Staat herausfordern. Er ist in Großbritannien inhaftiert und wird an die USA ausgeliefert. Die CIA plant ihn zu töten, weil er Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt hat. Lasst Julian Assange und alle politischen Gefangenen frei.

 

______________________________________________-

Gesendet: Donnerstag, 09. Februar 2023 um 14:04 Uhr
Von: “Irene Himbert via GlobalisierungundKrieg” <globalisierungundkrieg@listen.attac.de>
An: “Attac GlobKrieg Liste” <globalisierungundkrieg@listen.attac.de>
Betreff: [GlobuK] Neue Erkenntnisse zu NordStream2

09. Februar 2023 um 8:40 Ein Artikel von: [1]Redaktion

Der Scoop des Jahres: Reporter-Legende Seymour Hersh macht die USA und
Norwegen für die Sprengung der Nord-Stream-Pipelines verantwortlich

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Alle Indizien über die
Täterschaft bei der Sprengung der Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2
sprachen seit Beginn eine [2]recht klare Sprache – nur die USA hatten
sowohl ein klares Motiv als auch die Mittel und die Ruchlosigkeit für
eine derartige „Kriegshandlung“. Doch seitdem herrschte sowohl in der
Politik als auch bei den Medien dies- und jenseits des Atlantiks
bleiernes Schweigen. Nun hat Reporter-Legende Seymour Hersh das
Schweigen gebrochen und [3]eine aufsehenerregende Reportage
geschrieben, in der er die USA und Norwegen für den Anschlag
verantwortlich macht. Dabei greift Hersh auch auf Erkenntnisse zurück,
die auch die NachDenkSeiten bereits [4]sehr früh thematisiert haben.
Hersh ist nicht irgendwer, sondern der wohl renommierteste
Investigativ-Journalist überhaupt – der Mann, der unter anderem die
Kriegsverbrechen von My Lay und Abu-Ghuraib aufdeckte. Die
NachDenkSeiten haben Hershs Reportage automatisiert ins Deutsche
übersetzt.

[5]https://www.nachdenkseiten.de/?p=93548

Verweise

1. https://www.nachdenkseiten.de/?author=11
2. https://www.nachdenkseiten.de/?p=88560
3. https://seymourhersh.substack.com/p/how-america-took-out-the-nord-stream
4. https://www.nachdenkseiten.de/?p=88603
5. https://www.nachdenkseiten.de/?p=93548

Bitte beachten: die Beitraege auf dieser Mailingliste geben die Meinung ihrer Verfasser wieder und sind nicht zu verstehen als Ausdruck der Positionen der AG Globalisierung & Krieg oder von Attac-Deutschland!

Homepage der Bundes-AG Globalisierung & Krieg:
http://www.attac-netzwerk.de/ag-globalisierung-und-krieg/startseite/
Veranstaltungstermine:
https://www.attac-netzwerk.de/index.php?id=73735

Die maximale Gr��e f�r Einsendungen betr�gt 800 kB. Bitte Beitr�ge in plain-txt und nicht in Spezial-Formaten (HTML, PDF, …) senden und keine Bild-, oder Ton-Dateien anh�ngen: Ein Link mit einigen beschreibenden Hinweisen gen�gt i.d.R.
Wer Zitate aus oder �bernahme von Texten Dritter versendet: Bitte den Link angeben.
Um Crosspostings zu verhindern, werden Mails mit mehr als 2 Angaben in den Adressfeldern zun�chst zur�ckgehalten und erst nach Pr�fung evtl. freigegeben.
Wichtiger Hinweis f�r Mail-Konten bei Web.de und gmx.de zum Thema “Text-Mail”:
https://www.attac-netzwerk.de/ag-globalisierung-und-krieg/organisatorisches/mailinglisten#c121472
_______________________________________________

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, schon lange in der Umweltwerkstatt, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de und ippnw.org), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig, und ich bin seit etwa 15 Jahren in der Linkspartei// Family doctor, retired, since 1976 in the environmental organization BUND, for a long time in the environmental workshop, since 1983 in the medical peace organization IPPNW (www.ippnw.de and ippnw.org), since 1995 in the peace center, since 2000 in the umbrella organization Friedensbündnis Braunschweig, and I am since about 15 years in the Left Party//
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert