a yearly commemoration and manifestation

Each one can try to make a contribution to a better world. Each one a little bit, but altogether deciding to success. Each one should ask brain and stomach, what he can try to contribute, and this again and again.

We in Braunschweig try since 2015, aditionally to the yearly acitivities expecially by the „Friendenszentrum“ (peace center) to  go on with two connected ideas:

First in a yearly commemoration of the Manifest of Russell and Einstein, who said, no war is allowed any more, because each war migtht by the existence of atomic bombs andanger the existence of mankind. This together with the „flag day“ of the mayors for peace at the beginning of July, as this day remembers of the ruling of the international court, that atomic weapons may never be used and it is forbidden to threaten their use.

To give you an idea, here is a letter to explain...

https://www.commondreams.org/views/2017/09/28/bernie-sanders-most-popular-politician-us-and-why-jeremy-corbyn-will-win-britain

 

 

Wir in Braunschweig versuchen seit 2015, zusätzlich zu unseren bisher schon laufenden jährlichen Aktivitäten insbesondere des Friedenszentrums und unseren Vorträgen zur Kultur des Friedens jetzt auch noch mit zwei Wegen weiter zu kommen:

Erstens durch jährliche Erinnerung an den Satz des Manifests von Russell und Einstein, dass die Menschheit keine Kriege mehr führen darf, da jeder Krieg zu einem Atomkrieg eskalieren kann und damit die Existenz der Menschheit überhaupt gefährdet. http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=4265

Zweitens durch Idee von einmal jährlich Großdemonstrationen, auch prinzipiell auf der ganzen Welt, in der die Bevölkerung ihren Unmut kundtut, dass es Superreiche und ungeheure Investitionen in das Militär gibt, obwohl dies gemäß siehe oben gefährlicher Unsinn ist und obwohl ein materiell glückliches Leben ohne diesen Unsinn möglich ist.

Dies haben wir vor, 2018 zusammenzuführen: Dazu ein kurzer Flyer und  ein etwa dreiseitiger Vortrag

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.