20-22.4.18 Tagung BSV in Braunschweig

in der Jugendherberge Braunschweig

18.45 Begrüßung

19.15 „Ein Blick auf die Soziale Verteidigung“

Prof. Dr. Theodor Ebert, Friedensforscher (sprach zum 20. des FZ);

Roland Vogt, Friedensforscher,

20.00 Podium: „Soziale Verteidigung 1988 und heute“

Dr. Barbara Müller, Institut für Gewaltprävention und Konfliktmanagement, Wien;

Dr. Ute Finckh-Krämer, BSV (bis 2017 im Bundestag für Abrüstung tätig);

Christoph Besemer, Werkstatt für gewaltfreie Aktion Baden;

Winfried Nachtwei, Bündnis 90/Die Grünen (ex-MdB, war öfter bei uns zu Gast)

Samstag, 21.4.18

7.30 Frühstück

9.00 Begrüßung 9.15 Vortrag: „Ziviler Widerstand und Soziale Verteidigung – was wir

heute über die Realität von SV wissen“

Dr. Christine Schweitzer, BSV (war 2017 im FZ)

10.15 Vorstellung der Arbeitsgruppen

10.30 Pause

10.45 Arbeitsgruppen:

1. Soziale Verteidigung als alternatives Sicherheitskonzept für die deutsche Politik

Ulrich Stadtmann, Minden

2. Soziale Verteidigung als Konzept Sozialer Bewegungen: Soziale Verteidigung

= Gewaltfreie Aktion =

Ziviler Ungehorsam oder wie?

Renate Wanie, BSV und Werkstatt für gewaltfreie Aktion Baden

3. Soziale Verteidigung eine realistische Alternative für Osteuropa?

Bjorn Kunter, BSV

4. Friedenslogik: Soziale Verteidigung und Friedenslogik wie passt das

zusammen?

Prof. Dr. HanneMargret Birckenbach, Friedensforscherin (Schwerpunkt Verhältnis von EU und Russland, Menschenrechtspolitik, Minderheitenkonflikte, Friedens– und Konfliktforschung und Konfliktprävention)

12.30 Mittagessen

14.00 Berichte der Arbeitsgruppen

14.30 Panel: „Soziale Verteidigung heute“

1. Vorstellung des Papiers der Ev. Kirche Baden: Von der militärischen zu einer zivilen Sicherheitspolitik. Ein Szenario bis zum Jahr 2040

2. Reaktionen von Panelteilnehmer*innen

3. Diskussion mit allen

Theodor Ziegler, Ev. Kirche Baden;

Dr. Edelgard Bulmahn, SPD-ex-MdB (war 30 Jahre im Bundestag);

Florian Kling, Darmstädter Signal

16.45 Pause

17.00 World Café:

1. Was habe ich aus den Workshops und dem Panel mitgenommen?

2. Was heißt das für die Arbeit der Friedensbewegung konkret?

3. Welche Fragen habe ich an die SV? Wo bin ich noch nicht ganz zufrieden mit ihr? Wo kann sie mich (noch) nicht überzeugen?

Gemeinsamer Abschluss im Plenum

Sonntag

7.30 Frühstuck, 9.00 Begrüßung/Einstieg in den Tag

9.15 Braunschweiger Aufruf „Zur Relevanz von Sozialer Verteidigung heute“

10.15 Fazit der Tagung, Feedback; 11.00 Mitgliederversammlung des BSV

Gäste sind willkommen!

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.