Organisation der Manifestidee

Ich hatte ein paar Erfolge in Deutschland und international.

Das Treffen in Hannover mit entsprechendem „Mayor for Peace“ Brief an den dortigen OB@hannover-stadt.de. Leider habe ich bisher keine Antwort, die Sachbearbeiterin Theda Minthe ist krank. Eine positive Rückmeldung kam von Xanthe Hall, aber sie ist jetzt auch krank. Eine weitere positive Rückmeldung kam von Prof. Ulrich Gottstein und von Bob Mtonga, einem früheren Co-Präsidenten der internationalen IPPNW. Halbwegs positive Rückmeldungen kamen  jl, mc und BM vom Central Staff der IPPNW.

Ich schlage vor, dass wir versuchen, diesen Gedenktag zum wichtigsten Gedenktag der Menschheit zu machen. Wir sollten ihn zu einem Feiertag machen, denn an ihm haben Einstein und Kollegen uns im Jahr seines Todes dieses Geschenk gegeben, das unser Überleben sichern kann.

Reden sollten gehalten werden und große, ehrende und auf die Zukunft  gerichtete Kundgebungen abgehalten werden, die erst mal samstags, und wenn ein Feiertag eingerichtet wurde, an dem Tag selbst, abgehalten werden.

 

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.