Einleitung von Naomi Kleins Buch

Zwischen den Jahren las ich die Einleitung von Naomi Klein und ich bin schon wieder hochmotiviert, den Kampf um unsere Zukunft mit zentralen Veranstaltungen zu führen. Sie sagt, in diesen Jahren falle die Entscheidung, wie hoch voraussichtlich die Temperaturen dieses Planeten werden.

Hier die komplette Einleitung.

Und dass dies dramatische Konsequenzen hätte: Ich lege den Text der Einleitung bei.

Zwei Zitate:

„… Die Voraussagen zeigen schlicht und ergreifend, dass der Klimawandel zur Existenzkrise für die menschliche Spezies geworden ist.

Eine Krise dieser Größenordnung gab es bisher nur einmal in der Geschichte, nämlich als die Menschen im Kalten Krieg befürchteten, die Welt würde auf einen nuklearen Holocaust zusteuern, der den Großteil der Erde unbewohnbar gemacht hätte. …

Können wir es schaffen? Ich weiß nur, dass nichts unabwendbar ist. Bis auf die Tatsache, dass der Klimawandel alles ändern wird. Und für eine sehr kurze Zeit haben wir die Art dieser Veränderung immer noch selbst in der Hand.“

Wie kann ich vorgehen, damit ich die Bewegung gegen diese Katatrophe verstärke?

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Einleitung von Naomi Kleins Buch

  1. Pingback: Klimaerwärmung | Helmut Kaess

  2. Pingback: Naomi Klein und zentrale, große Bewegungen… | Streiten für eine Kultur des Friedens

  3. Pingback: Flyer für jährliche Großdemos? | Streiten für eine Kultur des Friedens

  4. Pingback: meine wichtigsten Erkenntnisse im letzten Jahr | Streiten für eine Kultur des Friedens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.