meine wichtigsten Erkenntnisse im letzten Jahr

Naomi Klein führt in ihrem Buch:

„Kapitalismus vs Klima“ die    Ursachen von der dramatischen Klimaerwärmung und Kriegen auf den „deregulierten Kapitalismus“, den erdrückenden „Marktfundamentalismus“ zurück. Ich habe das in meiner Homepage näher erklärt: http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=1191  und http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=2418

Mechanismen, mit denen Eliten arbeiten, um die Mehrheit zu kontrollieren, werden im Folgenden geschildert.

Dazu: Unsere „Leitmedien“

Sie sind ein wichtiger Teil unseres Informationssystems. Aber sie sind überwiegend im Privatbesitz, wobei immer weniger reiche Familien die Herausgeber sind. Sie vertreten, wie auch Rainer Mausfeld unten darlegt, andere Interessen als die freie Meinungsbildung. Bestimmte Themen werden systematisch ausgeblendet oder geächtet. Dadurch gefährden sie unsere Zukunft, denn unsere Medien sind die „vierte Gewalt“ und sollen uns in der Vielfalt der Meinungen einen Überblick über die Welt geben. Es erscheint mir daher dringend, dass wir die Bevölkerung über die unzulässige Steuerung durch die “Eliten” aufklären und dieses ändern. Dazu möchte ich drei Quellen aufzeigen, die mir im letzten Jahr besonders wertvoll erscheinen:

  1. Der Psychologe Prof. Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“,     Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

  2.   Und als Video

Oder in www.youtube.com  rainer mausfeld eingeben…

Auch hier zu finden: http://www.nachdenkseiten.de/?p=27063

„Damit  das Volk  nicht  merkt, wie es gelenkt wird“,  Zitat Mausfeld:  “Erst wenn wir bereit sind,  die Illusion der Informiertheit,  die Illusion von Demokratie  sowie die Illusion von Freiheit anzuerkennen,  werden wir uns nicht mehr täuschen lassen.”

  1. Der aktuelle Ukraine-Vortrag des Schweizer Wissenschaftlers Daniele Ganser über den Ukrainekonflikt:

http://www.free21.org/regime-change-in-der-ukraine/ in Text und als Video.

oder als  Variante der 9/11 Vortrag in Tübingen als Text in Deutsch und Englisch     und als Video

Er stellt in diesem Vortrag dar, wie gefährlich der Kurs des Westens in dieser Krise ist und welche Informationen schon verfügbar sind und dass wir vorsichtig und friedlich agieren müssen, um die Gefahren zu bestehen.

  1. Das Drei-Monats-Magazin Free21, das jüngst das vierte Heft in diesem Jahr von 52 Seiten herausgebracht hat und das sich um richtigen Journalismus zu den Themen bemüht, die in unseren Medien weitgehend ausgespart werden. Dort auch das dritte und aktuelle Heft, wobei Sie alle Hefte auch als PDF kostenfrei lesen können:

Auf www.free21.org .  Leider jetzt nur noch über (kostenlose) Anmeldung erreichbar, wobei ich „mangels Intelligenz“ gescheitert war. Ich brauchte die Assistenz eines Mitarbeiters dort, die ich mit Hilfe von Daniele Ganser bekam.

 Auszug aus dem „Editorial“, dem Wort des Herausgebers, im zweiten Heft dieses Jahres, von  06/2015, Seite 2,  www.free21.org

“Credible news mounted on paper”

„Es muss direkt gesagt werden: Seit dem katastrophalen Tag am 11.9.2001 hat sich die Berichterstattung in den westlichen Mainstream-Medien drastisch verändert. An diesem Tag starb eine Grundregel des Journalismus, die schon den jüngsten Journalisten mit auf den Weg gegeben wird – die kritische Haltung gegenüber Quellen.“

ViSdPG  Dr. med. Helmut Käß,
Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513, Helmut_Kaess@web.de

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu meine wichtigsten Erkenntnisse im letzten Jahr

  1. Pingback: wichtigste Erkenntnisse im letzten Jahr | Streiten für eine Kultur des Friedens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.