Vorbereitungstreffen für einen “Großdemo” Tag

Planung einer  jährlichen Großdemo : Immer loser Kontakt zur Russell und Einstein Gruppe?
Eine Planungsgruppe, zu der jeder dazu stoßen kann.
Im Bewusstsein, dass alle wichtigen Veränderungen in dieser Welt von einer kleinen Gruppe ausgegangen sind. die Aktionen sind überparteilich geplant, in allgemeiner Sorge für die Menschheit wegen der großen Not und Gefahr.
Die Großdemo soll in Braunschweig gestartet werden, mit dem Vorhaben, die ganze Welt damit anzustecken.
Treffen am 11.04.17:
Die zentrale Aussage, die jeder Mensch und jede Gruppe teilen kann und die viele Menschen erfordert, um den nötigen Druck zu erzeugen:
 .
Die Welt ist in Unordnung, sie ist schlecht verwaltet, wir wollen Frieden, eine gute Verwaltung.
Wir wollen mehr Ressourcen vom Militär und den Reichen.
Es ist absurd, dass eine Person über 50Milliarden € oder auch Dollar besitzt und andernorts viele Leute verhungern.
Es ist absurd, dass für die Rüstung viel mehr ausgegeben wird, als für die soziale Grundversorgung der Menschheit gebraucht wird.
 .
Das sind die zentralen Aussagen. Ansonsten machen die einzelnen Gruppen für das Reklame, für das sie stehen.
Verboten sind für mich Rassismus, die Parteifahne sollte nicht nicht zu hoch gehängt werden, Gewaltanwendung- und androhung.
  • Erst mal brauchen wir eine größere Organisationsgruppe,
  • dann viele, viele Organisationen in Braunschweig ansprechen,
  • dann erste Aktion wahrscheinlich erst im nächsten Jahr, dieses Jahr werben wir auch für die Flaggentags/Manifestaktion Anfang Juli: Titel z.B.: “Internationale Bürgermeister für weltweite atomare Abrüstung.” Die Feier findet Im Altstadtrathaus am Altstadtmarkt in der Dornse statt, in der Tradition des Flaggentags der Bürgermeister für den Frieden und des Manifestes von Russell und Einstein, die schon 1955 zur Bannung aller Atomwaffen aufforderten, da jeder Krieg zu einem Atomkrieg werden könne und daher das Überleben der Menschheit gefährdet.
  • Sollen wir die Großdemo am Ostermarschtag machen? Vielleicht als Schlussveranstaltung? Wobei man an dem Marsch teilnehmen kann oder auch nicht…? Dann Ausbreiten in Deutschland und der Welt…

 Entwurf eines gemeinsamen Aufrufs zur Demo

Maßnahmen:
  • Flyer für die Veranstaltungen, erst mal einer für den Flaggentag/Manifesttag, aber dann auch einen für nächstes Jahr für den Großdemotag, erste Entwürfe sind erwünscht.
  • Buttons für eins oder beides? Entwürfe?
  • Internetauftritte bei Facebook und anderstwo…
  • Auslegen in Praxen,
  • Moderne Begriffe verbreiten, z.B.:
  •  „Frames“ von Danielle Ganser, zum Beispiel der  Irakkrieg unter dem Frame von Terror oder der Irakkrieg unter dem Frame der UN?
  • „Verklammerung“ von Rainer Mausfeld durch das Verklammern von unerwünschten Begriffen, die die Macht der Eliten gefährden mit Begriffen, die gefürchtet oder verachtet werden: Populismus, den alle Parteien praktizieren,  wird mit/zu „Rechtspopulismus“ verklammert.
  • „zivilisierte Verachtung“ von Michael Schmidt-Salomon, der drei Begriffe für den Umgang mit Ideen nennt, Akzeptieren für das, was man gut findet, Tolerieren für das, was man nicht gut findet, was aber keine offensichtliche Gewalt bedeutet, für diese Ideen sollte man sich in zivilisierter Verachtung üben, und scharf verurteilen, für das, was zur Gewalt aufruft.
Nächstes Treffen am Dienstag, den 9.5. 19:00  wieder im Xtrend? am Bohlweg?
 Nächste Woche bis zum 1.5.  bin ich in Urlaub.
 .

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Vorbereitungstreffen für einen “Großdemo” Tag

  1. Pingback: zwei zentrale Themen der Menschheit | Beitragen zu einer Kultur des Friedens

  2. Pingback: Flaggentag/Gedenktag für das Manifest von Russell und Einstein am 8.7.17 | Beitragen zu einer Kultur des Friedens

  3. Pingback: zwei zentrale Themen der Menschheit | Beitragen zu einer Kultur des Friedens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.