Probleme im Wahlprogramm der Grünen

Dr. med. Helmut Käss, Arzt für Allgemeinmedizin i.R.

Hallo, liebe Grüne

Zu Eurem Wahlprogramm: : unten ein Auszug...

Eine falsche Analyse führt zu falschen Ergebnissen:

Assad und Putin sind keine Engel.

Aber was ist mit den Fehlern des Westens, dabei auch Deutschland? Mit dem eindeutig völkerrechtswidrigen Krieg in Jugoslawien mit seinen vielen Lügen und den Kriegen in dem Irak und Syrien? Was ist mit dem Putsch in der Ukraine, der nach einem Verhandlungsergebnis und Beschlüssen zu Neuwahlen seinerzeit die Regierung weggefegt hat und der nach der Aussage von Ray McGovern eindeutig von den USA gesteuert wurde?

Was bedeuten über 1800 Mrd. Dollar Rüstungsausgaben pro Jahr weltweit angesichts nur etwa 23 Mrd. Dollar pro Jahr für die Ernährung der Verhungernden und dafür, dass alle Kinder dieser Welt zur Schule gehen können?

Was bedeutet das Auseinanderdriften des extremen Reichtums der „Eliten“ und dem abnehmenden Anteil der Massen angesichts der Schäden, die dies in der Welt auslöst? Müsste da nicht mit Vermögens- und Erbschaftssteuern kraftvoll gegengesteuert werden?

Was bedeutet unsere Bedrohung durch einen nuklearen Holocaust angesichts der Weigerung der deutschen Regierung, dem UN-Abkommen zum Verbot der Atomwaffen beizutreten? 

Diese Probleme müssen wir vorrangig angehen, denn die Menschheit will überleben und sie kann gut leben.

Herzliche Grüße

Helmut Käss

Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513 Mobile: 0049 176 577 47 881

Die Welt steht vor dramatischen Herausforderungen

Doch gleichzeitig steht diese Welt vor dramatischen Herausforderungen. Der syrische Bürgerkrieg hat sich zu einem überaus grausamen regionalen Stellvertreterkrieg entwickelt, in dem Russland an der Seite des Assad-Regimes mit brutalem militärischem Eingreifen und der menschenverachtenden Bombardierung von Zivilisten Fakten schafft. Der „IS“ hat in Syrien, im Irak und in Libyen eine Terrorherrschaft errichtet und bedroht mit Terroranschlägen auch Europa und den Rest der Welt. So viele Menschen wie nie zuvor sind dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Auf dem afrikanischen Kontinent fliehen Menschen vor Gewalt, Hunger und wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit. Gleichzeitig verschärft die Klimakrise bestehende weltweite Ungleichheiten. Ressourcenkonflikte um Wasser und Rohstoffe erhöhen die Spannungen in vielen Regionen der Welt. Wirtschaftlicher Prosperität und neuem Wohlstand stehen Ungleichheit und ökologischer Raubbau gegenüber.

Die zunehmend aggressive Großmachtpolitik von Präsident Putin hat Russland zu einer Bedrohung der europäischen Friedensordnung gemacht. In der Ukraine, dem Nachbarland der EU, wird Krieg geführt, seitdem Russland Teile des Landes völkerrechtswidrig annektiert hat. Infolgedessen haben die Spannungen zwischen Russland und dem NATO-Bündnis die längst überwunden geglaubte Abschreckungslogik wieder in Gang gesetzt. Auch die Präsidentschaft von Donald Trump in den USA stellt den Bezugsrahmen für die Politik des vereinigten Deutschlands seit 1990 grundlegend in Frage. Pläne für nationalistische Abschottung und Handelskriege, das Leugnen der Klimakrise, die Negierung der Genfer Konvention in Bezug auf das Hilfsgebot für Flüchtlinge und auf das Verbot von Folter untergraben das dringend notwendige gemeinsame Handeln. Die Herausforderungen für globales Engagement und eine Friedenspolitik könnten kaum größer sein.

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.