wird immer reicher…

Dieser Satz war auf dem Sommerfest des AK der IPPNW Süd/Nord umstritten, daher noch ein paar Argumente.

„Die Menschheit wird immer reicher, da die Produktivität enorm angestiegen ist und sie immer weiter ansteigt. Daher sind alle materiellen Probleme lösbar.“

Es ist sicher keine Frage, dass die Menschheit viel mächtiger und reicher ist, als sie je war. Es ist ein Verteilungsproblem… 

Es ist so dass unsere Zunahme der Produktivität so groß ist, dass sie Einbussen durch eine langsamere Zunahme oder zeitweise Rückschritte problemlos verträgt. Die Menschheit hat genug, um alle Widerstände zu überwinden, wenn sie nicht konfrontativ, sondern kooperativ denkt. Wir in Deutschland vermindern unsere Zahl, weil es den meisten gut geht und die Leute im Durchschnitt den Stress der Kinder nur begrenzt ertragen wollen. Wenn es allen gut geht, wird dieses Denken auf die ganze Welt übergreifen. Daneben brauchen wir natürlich auch die offene Diskussion weltweit, zu der z.B. Michael Schmidt-Salomon aufruft, und wir brauchen Bildung für alle, damit z.B. keine Familie altertümlichen religiösen Vorstellungen zuliebe viele Kinder bekommt, sondern nur, wenn sie diese Kinder wirklich will und die Staatsverhältnisse es ermöglichen. Das ist bei Umwidmung der grotesken und laut Manifest von Russell und Einstein verbotenen Rüstungskosten und noch problemloser des Reichtums der Milliardäre problemlos möglich. Zu den Rüstungskosten: Wenn man seine Verteidigungsfähigkeit erhalten will, braucht man keine Panzer, Marschflugkörper, Bomber und Atomuboote. Man braucht Flak und Panzerfäuste und Computerspezialisten, die  viel billiger sind… 

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.