„Neue Religion“…

Beim letzten Treffen der „GBS“, der Giordano Bruno Stiftung, den Religionskritikern, gab es am Schluss  einen Diskussion über Religionen. Von Peter wurde ein Stichwort für mich kreiert: „organischer Atheist“. Meine These: Gott ist anorganisch, er/es entspricht dem Universum, die weit, weit überwiegende Masse des Universums ist anorganisch und wenn wir fühlenden und denkenden Wesen aus dem Anorganischen kommen und dorthin wieder zurückkehren, muss unsere Essenz anorganisch sein. Dies passt möglicherweise zur Quantenphysik, nachdem alles mit allem zusammenhängt.  Pflanzen, Tiere und Menschen sind alle aus der gleichen Wurzel entstanden, Menschen gibt es schon seit Millionen von Jahren, die sich allmählich aus ihren Vorfahren entwickelt haben, vor 300.000 Jahren hatten Menschen in der Nähe von Braunschweig Pferde gejagt, bekannt als „Schöninger Speere“, aber die „kognitive Revolution“ begann laut Fabian Scheidler erst von etwa 70.000 Jahren, seitdem erklomm der Mensch die Spitze der Nahrungskette, nachdem er zuvor ein Wesen aus der Mitte war, mit Großraubtieren „über“ ihm. Er rottete seitdem die meisten großen Lebewesen aus und konkurrierte seitdem fast nur noch mit anderen Menschen.

Die bisherigen Religionen scheitern alle an der  wissenschaftlichen Tatsache der Evolution, die sie mit ihren Dogmen nicht erklären können und ihrer evolutionsmäßig gesehen kurzen Existenz.

Wie könnte eine moderne Religion aussehen? Sie müsste die weitgehend gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigen und Theorien zu dem Wesen der Icherkenntnis, zu Leben und Sterben bilden und jederzeit bereit sein, neue weitgehend gesicherte Erkenntnisse zu integrieren. Wieso gibt es uns? Wo kommen wir her und wo gehen wir hin? Wieso sind wir massenmäßig so ein vernachlässigbares winziges Stäubchen im Weltall? (Wieso könnten wir aus dieser Materiemasse ungeheuer viele Menschen schaffen, aber alle sterblich und ständig von der Selbstvernichtung bedroht?)

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu „Neue Religion“…

  1. Pingback: Leben und Tod | Beitragen zu einer Kultur des Friedens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.