Frieden, eine gesunde Umwelt und gute soziale Verhältnisse sind zentrale menschliche Werte

Frieden ist die Voraussetzung für die Weiterexistenz der Menschheit. Schon Albert Einstein sagte im Manifest von Russell und Einstein, jeder Krieg muss vermieden werden, denn im Krieg wird die menschliche Psyche so verändert, dass die Vernichtung der gesamten Menschheit in einem Nuklearkrieg möglich ist. (Zum Beispiel durch einen nuklearen Winter) Und wir sollten alle Angriffswaffen verbieten und nur ganz überwiegende Verteidigungswaffen erlauben (zum Beispiel durch jährliche Ausschüsse auf allen Ebenen), dann können wir weltweit ungeheure Ressourcen aus dem Militär freisetzen.

Eine gesunde Umwelt ist Voraussetzung für menschliches Wohlbefinden. Ein blauer Planet, gutes Klima, Kreislaufwirtschaft, viele Naturschutzgebiete, viel menschliche Kultur, keine Vermüllung und Vergiftung der Welt. Dafür müssen wir jetzt auf Greta, Rezo und die FFF Bewegung hören.

Und gute soziale Verhältnisse. Das ist eine wesentliche Voraussetzung für menschliches Glück. Und es ist angesichts der „vollen Welt“, einer Welt, in der der Mensch alles dominiert, das Hauptproblem. Wenn wir als Menschheit, als menschliche Familie zusammenarbeiten, wie seinerzeit bei der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit beschlossen, und das weltweit, können wir alle Probleme lösen. Schon jetzt ist das Energieproblem leicht zu lösen, Solar und Wind gibt es im Überschuss, sie sind schon billiger, wenn man die Schäden mit bedenkt als die fossilen und gar die nuklearen Energien. Wasserenergie kommt dazu, Ressourcenprobleme sind auch lösbar, (bei Ernst Ulrich von Weizsäcker und auch bei mir nachzulesen…) Wir brauchen für ein menschengemäßes Leben eine politische Organisation von Kommunen über Nationen zu Regionen und der UNO, mit jeweils gestuften Verantwortlichkeiten.

Wenn wir das Militär auf 10% zurückfahren, können wir viel Geld für die Probleme der Welt zur Verfügung stellen. Wenn wir allen Menschen Selbstbewusstsein und eine optimalen Bildung ermöglichen, ist eine echte Demokratie, so wie sie sein sollte, möglich. Durch die Bildung aller Mädchen wird die Geburtenzahl in der ganzen Welt so wie in Europa drastisch zurückgehen. Und die Menschheit wird ungeheure Ressourcen an Ideen freisetzen, die ein heute nicht vorstellbares menschliches Glück ermöglichen. Wir müssen eine Phase der Knappheit (aber nicht der Not) überstehen, aber auf die Dauer gilt der Spruch von Russell und Einstein: Vor uns liegt, wenn wir richtig wählen, eine beständige Ausweitung von Glück, Wissen und Weisheit. Sollen wir stattdessen den Tod wählen, bloß weil wir unsere Streitereien nicht vergessen können?

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.