Erklärungen zum Gazakrieg von deutschen Juden und einem Artikel in Haaretz

 Erklärungen zum Gazakrieg von deutschen Juden und einem Artikel in Haaretz   https://wp.me/paI27O-4ZF

Angesichts der vielen guten Erklärungen erschienen mir diese für die palästinensische Demonstration und für Deutschland besonders geeignet, weil es gegenüber israelischer Regierungspolitik sehr kritischer Stellungnahmen sind.

Auf Englisch: https://www.jewishvoiceforpeace.org/2023/10/statement23-10-07/               Die Wurzel der Gewalt ist Unterdrückung” wie wahr… Friedvolle Grüße  Ulrike Rothe

Betreff: Erklärung von Jewish Voice for Peace Israel:  die Wurzel der Gewalt ist Unterdrückung
Datum: Thu, 12 Oct 2023 17:15:19 +0200
Von: unserewelt club <unsereweltclub@gmail.com>
An: dfv-nord@freidenker.de

 Erklärung von Jewish Voice for Peace  

Die Wurzel der Gewalt ist Unterdrückung.

https://www.jewishvoiceforpeace.org/2023/10/statement23-10-07/

In diesem Moment haben Palästinenser, Israelis und alle, deren Familien sich vor Ort befinden, Angst um ihre Angehörigen. Wir trauern um die Menschen, die bereits ihr Leben verloren haben und setzen uns weiterhin für eine Zukunft ein, in der jedes Leben kostbar ist und alle Menschen in Freiheit und Sicherheit leben.

Nach 16 Jahren israelischer Militärblockade starteten palästinensische Kämpfer aus dem Gazastreifen einen beispiellosen Angriff, bei dem Hunderte von Israelis getötet und verwundet und Zivilisten entführt wurden. Die israelische Regierung erklärte den Krieg, startete Luftangriffe, bei denen Hunderte von Palästinensern getötet und Tausende verwundet wurden, bombardierte Wohnhäuser und drohte mit Kriegsverbrechen gegen die belagerten Palästinenser in Gaza.

Die israelische Regierung mag gerade erst den Krieg erklärt haben, aber der Krieg gegen die Palästinenser begann vor über 75 Jahren.

Die israelische Apartheid und die Besatzung – sowie die Komplizenschaft der Vereinigten Staaten bei dieser Unterdrückung – sind die Ursache all dieser Gewalt. Die Realität wird bestimmt durch den Moment ihrer Einleitung.

Im vergangenen Jahr hat die rassistischste, fundamentalistischste und rechtsextremste Regierung in der Geschichte Israels ihre militärische Besatzung der Palästinenser im Namen der jüdischen Vorherrschaft rücksichtslos eskaliert mit gewaltsamen Vertreibungen und Hauszerstörungen, Massentötungen, militäri-schen Razzien in Flüchtlingslagern, unerbittlicher Belagerung und täglicher Demütigung.

In den letzten Wochen haben israelische Streitkräfte wiederholt die heiligsten muslimischen Stätten in Jerusalem gestürmt.

Seit 16 Jahren erstickt die israelische Regierung die Palästinenser im Gazastreifen mit einer drakonischen Luft-, See- und Land-Militärblockade, hält zwei Millionen Menschen gefangen, lässt sie hungern und ver-weigert ihnen medizinische Hilfe. Die israelische Regierung richtet routinemäßig Massaker an den Palästi-nensern in Gaza an. Bereits Zehnjährige in Gaza sind in ihrem kurzen Leben durch sieben große Bomben-angriffe traumatisiert.

Seit 75 Jahren hält die israelische Regierung eine militärische Besatzung der Palästinenser aufrecht und praktiziert ein Apartheidregime.

Palästinensische Kinder werden im Morgengrauen bei Razzien von israelischen Soldaten aus ihren Betten gezerrt und ohne Anklage in israelischen Militärgefängnissen festgehalten.

Häuser von Palästinensern werden von israelischen Siedlerbanden in Brand gesteckt oder von der israelischen Armee zerstört.

Ganze palästinensische Dorfgemeinschaften sind gezwungen zu fliehen und ihre Häuser, Obstgärten und Ländereien, die seit Generationen im Familienbesitz sind, zu verlassen.

Das Blutvergießen von heute und der vergangenen 75 Jahre geht direkt auf die Komplizenschaft der USA zurück mit der Unterdrückung und dem Schrecken, die durch Israels militärische Besatzung verursacht werden. Immer wieder ermöglicht die deutsche-Regierung diese Gewalt, und insofern ist sie schuld daran. Die unkontrollierte Finanzierung des israelischen Militärs, die diplomatische Deckung und die Milliarden von Euro an privaten Geldern, die aus den Deutschland fließen, ermöglichen und stärken Israels Apartheid-Regime. Diejenigen, die weiterhin eine “eiserne” Unterstützung von Deutschland für das israelische Militär fordern, ebnen nur den Weg zu mehr Gewalt.

Von Seiten der Deutschland ist kein Ausweg zu erwarten. Wir werden diese Komplizenschaft bekämpfen, wo immer wir sind: Wir fordern, dass die deutsche-Regierung unverzüglich Schritte unternimmt, um die Finanzierung von Israels Militär einzustellen und die israelische Regierung für ihre schweren Menschen-rechtsverletzungen und Kriegsverbrechen gegen die Palästinenser zur Rechenschaft zu ziehen. Wir verpflichten uns, unsere Kampagne für Boykott, Desinvestition und Sanktionen zu verstärken um zu verhindern, dass von Unternehmen und privaten Stiftungen weiterhin Milliarden in die israelische Kriegsmaschinerie fließen.

Es ist unvermeidlich, dass unterdrückte Menschen überall ihre Freiheit suchen – und erringen. Wir alle haben Freiheit, Sicherheit und Gleichheit verdient. Der einzige Weg dahin besteht in der Beseitigung der Ursachen der Gewalt, angefangen bei der Mitschuld unserer eigenen Regierung.

(Übersetzung: Jürgen Jung)

Gruß UF

unsereweltclub
Postfach 730510
22125 Hamburg
„Bildet euch, denn wir brauchen all eure Klugheit. 
Bewegt euch, denn wir brauchen eure ganze Begeisterung. 
Organisiert euch, denn wir brauchen eure ganze Kraft.“  Antonio Gramsci
Wir sind ein parteiunabhängiger, nicht- kommerzieller Gesprächskreis der Emails ausschließlich zu seiner eigenen Werbung versendet. Wer in Zukunft keine Emails mehr erhalten möchte, sende bitte eine Email.
Wir respektieren die Privatsphäre und Daten anderer Menschen und treiben damit keinen Daten-Missbrauch.

___________

Hier der Artikel von Amira Hass im Haaretz:

https://helmutkaess.de/wp-content/uploads/2023/10/Haaretz-Kreislauf-der-Rache-10-10-23-3.pdf

Klicke, um auf Haaretz-Kreislauf-der-Rache-10-10-23-3.pdf zuzugreifen

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, schon lange in der Umweltwerkstatt, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de und ippnw.org), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig, und ich bin seit etwa 15 Jahren in der Linkspartei// Family doctor, retired, since 1976 in the environmental organization BUND, for a long time in the environmental workshop, since 1983 in the medical peace organization IPPNW (www.ippnw.de and ippnw.org), since 1995 in the peace center, since 2000 in the umbrella organization Friedensbündnis Braunschweig, and I am since about 15 years in the Left Party//
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert