Region des Nahen und Mittleren Osten

Die Region des Nahen und Mittleren Osten ist von besonders  starken Gewaltexzessen geprägt.

In der Türkei herrscht im Moment ein Krieg gegen die Kurden, der mich an den Armeniergenozid denken lässt! Eine IPPNW Delegation mit Elke Schrage war im März dort.

Schlimme Details erfährt man auch unter diesem Link

Und Norman Paech hat zum Kriegseinsatz von Deutschland gegen den IS eine völkerrechtliche Stellungnahme gemacht: Er ist gegen das Völkerrecht!

Wieder m.E. eine schweres Vergehen wie schon im Jugoslawienkrieg.

Michael Lüders ist im Moment mehrfach in Braunschweig. Jetzt wird er wieder am 4.2.16 hier sein: In der VHS Alte Waage um 19:00: “Die Flüchtlingskrise und ihre Ursachen”. Wie schon die letzten drei Male wird er auf fundamentale Fehler des Westens eingehen, wie er sie schon im letzten Sommer in seinem Buch vor: “Wer den Wind sät” vorstellte.

Dort schreibt er Folgendes in seinem “Ausblick” auf den letzten Seiten.

Auch Iran, Irak, Syrien und  Ägypten sind Brennpunkte der Konflikte.

Und Israel als in Palästina entstandener Staat stellt seit seiner Entstehung einen Dauerkonfliktherd dar, so wie jüngst im Gazakrieg .

Es  gibt dort eine kleine, aber sehr aktive Friedensbewegung, gestartet von dem 91-jährigen Uri Avery, die versucht, die Lebensfähigkeit von Israel in der Region zu gewährleisten, leider ist ihr Erfolg immer noch ungewiss.

Schaut Euch bitte dieses  Video an. Es sagt die ganze Wahrheit zu Israel aus Sicht des “Sohns des Generals” Miko Peled, der ein geachteter Israeli ist. https://www.youtube.com/watch?v=WF_AsxQLijY
Es ist ein sehr gutes Medium für die richtigen Argumente, um unsere Welt voran zu bringen.

————————————————————————

Im  Oktober 14 hatten wir eine Veranstaltungsreihe:

Zuerst hatten wir Michael Lüders, mit einem Überblick wohin treibt der Nahe Osten:

Auszüge:  man kann eigentlich sagen, dass die Alte Armee Saddams jetzt gegen die neue Regierung  von Abbadi kämpft… …. Die Leitmedien verhielten sich als Natopressestelle. ….  Politikprofessor Menzel sprach in diesem Frühjahr zum Kosovokrieg. Er sagte, dass Deutschland nach zwei Weltkriegen jetzt als Spezialist für zivile Konfliktlösung fungieren solle. http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=1121

Dann kam der Fotograf  Timo Vogt, Ankündigungsflyer, am Mi., den 22.10. “Leben und Überleben in Syrien”

 19:00 im Haus der Kulturen mit meinen Aufzeichnungen und seinen Bildern. Er beschrieb ein überwiegend durch die Regierung von Assad geschürtes Chaos mit Hoffnungszeichen in diesem Sommer.

Am Do., 23.10.

kam die Autorin Christiane Reymann und der Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Wolfgang Gehrcke unter dem Titel “Gegen IS oder gegen Assad? Syrien und der Imperialismus heute”   zu einer Podiumsdiskussion in die Brunsviga.

und am Do., den 30.10. kam Prof. Mohssen Massarrat, “Chaos und Krieg im Mittleren Osten:    Hintergründe und Alternativen

Politikwissenschaftler, Wirtschaftswissenschaftler, gebürtiger Iraner, der auf  Lüders Vortrag aufbauen konnte: Genaueres hier. 19:00 im Haus der Kulturen mit meinen Aufzeichnungen und seinem Power Point.   Der Vortrag von Mohssen Massarrat war die Krönung unserer Nahostberichte. Er lieferte die Argumente, warum die UN nicht voran kommt.

———————————————————————————————————————————-

Im Juli 2012 organisierte Angela Vorwerk eine gründliche Nakba-Ausstellung mit Begleitprogramm.

—————————————————————————

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Region des Nahen und Mittleren Osten

  1. Pingback: 6a Frieden | Helmut Kaess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.