Haaretz: Israel wird in den USA zunehmend als Belastung gesehen

Haaretz: Israel wird in den USA zunehmend als Belastung gesehen  https://wp.me/paI27O-59Q

Dez 21, 2023

Haaretz – zurück zur Hauptseite
Geschenk HaaretzHaaretz-Geschenk
Leseliste
In den Nachrichten

Israel-Hamas-Krieg Live-UpdatesGaza – IsraelBiden – NetanjahuÄgypten – HamasGeiseln freigelassenHamas-GeiselnIsraelis totBen-Gvir

Haaretz | Israel Nachrichten
Analyse | Ignorieren Sie die Umfragen nicht: Israel wird in den USA zunehmend als Belastung gesehen

Es mag verfrüht sein, die gegenwärtige Periode als endgültigen Wendepunkt in den amerikanisch-israelischen Beziehungen zu bezeichnen, aber die bedrohlichen Zeichen sind deutlich sichtbar, wenn man sie sehen will
E-Mail einsendenE-Mail einsenden
US-Studenten, die ihre Solidarität mit den Palästinensern im Gazastreifen zum Ausdruck bringen, nachdem der Krieg am 7. Oktober nach dem Massaker der Hamas im Süden Israels ausgebrochen war.Credit: Mike Segar/Reuters
Alon Pinkas
Dez 21, 2023 3:53 pm IST

Die Denial   (“Leugnung”) ist nicht nur in Ägypten ein Fluss. Wenn man sich die jüngsten Umfragen herauspickt oder negative Ergebnisse als rein anekdotisch abtut, kommt man zu falschen Schlussfolgerungen – wie etwa, dass die Einstellung der USA gegenüber Israel insgesamt immer noch positiv ist, wenn man die jungen Amerikaner aus der Gleichung herausnimmt.

Dies ist der Inbegriff der Leugnung. Es stimmt, dass Israel im Vergleich zur Hamas und den Palästinensern im Allgemeinen mehr Unterstützung in den Vereinigten Staaten erfährt. Es stimmt auch, dass die Unterstützung unter Demokraten und Unabhängigen schwindet. Die israelische Politik ist äußerst unpopulär und Israel wird zunehmend nicht mehr als wichtiger Verbündeter der USA, sondern als Belastung angesehen.

Außerdem waren unter denjenigen, die Israel insgesamt unterstützen, viele Jahre lang “gemeinsame Werte” und die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich das wichtigste Thema. Doch das Konzept der “gemeinsamen Werte” wurde durch die Politik der Regierungen von Benjamin Netanjahu aktiv untergraben, und das zeigt sich allmählich in den Umfragen.

Eine Umfrage ist nur eine Umfrage. Es könnte sich um einen Ausreißer handeln; es könnte ein Fall sein, in dem die Temperatur gemessen wird, wenn die Dinge auf dem Siedepunkt sind. Zwei Umfragen sollten Aufmerksamkeit erregen. Drei Umfragen sollten genauer untersucht werden, da sie auf einen allgemeinen Trend hindeuten, der sich möglicherweise abzeichnet. Aber wenn eine Fülle von Umfragen durchgängig eine abnehmende Unterstützung für Israel und eine solide Missbilligung des Umgangs von US-Präsident Joe Biden mit dem Gaza-Krieg zeigen, ist es an der Zeit, sie nicht nur einzeln zu analysieren, sondern zu versuchen, genaue Erkenntnisse abzuleiten.
Israel im Krieg: Erhalten Sie eine tägliche Zusammenfassung direkt in Ihren Posteingang
E-Mail *
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse ein

Die Lage ist kompliziert, denn die meisten Umfragen der letzten Monate zeigen, dass die allgemeine Unterstützung für Israel – nicht für die Regierung Netanjahu oder bestimmte politische Maßnahmen – immer noch die Mehrheitsmeinung ist. Siehe zum Beispiel Dahlia Scheindlins exzellente aktuelle Analyse in Haaretz.
Die demokratische Abgeordnete Cori Bush bei einer Pressekonferenz in Washington letzte Woche, bei der sie einen Waffenstillstand im Gazastreifen forderte.Credit: Saul Loeb/AFP

Dies könnte jedoch in Bezug auf die langfristigen Auswirkungen irreführend sein, da es eine wichtige Gruppe gibt: jüngere Wähler der Demokraten, die Israel kritisch oder feindlich gegenüberstehen (“jung” bedeutet in diesem Zusammenhang 18-24 oder 18-34 Jahre alt, je nach Umfragemethodik). Ihre Haltung deutet auf größere Brüche in den Beziehungen zwischen den USA und Israel hin, unabhängig vom aktuellen Krieg im Gazastreifen, der jedoch durch ihn beschleunigt wird.

Diese jüngsten Umfragen, die von verschiedenen glaubwürdigen und seriösen Meinungsforschungsinstituten durchgeführt wurden, sind sicherlich keine Ausreißer. Zusammengenommen scheinen sie eine bestehende kritische Masse widerzuspiegeln. Sie sind nicht unbedingt situations- oder umstandsbedingt, sondern entwickeln sich zu einer gefestigten Haltung, die möglicherweise zu einem dauerhaften Merkmal werden könnte. Noch handelt es sich nicht um offene Feindseligkeit – auch wenn einige Umfragen eindeutig darauf hindeuten -, sondern um heftige Kritik, die auf tiefere Faktoren zurückzuführen ist als die Bilder der Verwüstung und Verzweiflung, die aus dem Gazastreifen zu sehen sind.

Biden weiß, dass Netanjahu überhaupt kein Partner für den Nachkriegs-Gaza ist

Die Werte hinter Bidens Israel- und Ukraine-Politik
Netanyahu, ignorieren Sie auf eigene Gefahr die Vorstellungen der USA zu Gaza

Angesichts der wahrscheinlichen politischen, kulturellen und demografischen Entwicklung Amerikas gibt es keinen Grund zu der Annahme, dass sich diese Ansichten bald ändern werden.

Ein Beispiel ist die Harvard CAPS/Harris-Umfrage von letzter Woche, in der eine Mehrheit (51 Prozent) der jungen Amerikaner zwischen 18 und 24 Jahren sagte, dass sie glauben, dass Israel “beendet und der Hamas und den Palästinensern übergeben werden sollte”.

Okay, vielleicht ist das ein Ausreißer. Aber es gibt auch eine Umfrage der New York Times und des Siena College, die diese Woche veröffentlicht wurde und die zeigt, dass 57 Prozent der Amerikaner die Art und Weise, wie Präsident Biden den Krieg führt, missbilligen, wobei die jungen Wähler am meisten dagegen sind.

Umfragen vor dem Gaza-Krieg, wie die von der University of Maryland Critical Issues Poll mit Ipsos durchgeführte, zeigen ähnliche Zahlen.

Die Fülle der Umfragen zu Israel seit Beginn des Krieges erlaubt, ja ermutigt geradezu, sich die Rosinen herauszupicken. Man kann daraus schließen, dass sich die Einstellung der Amerikaner gegenüber Israel im Grunde nicht dramatisch verändert hat und dass es sich um natürliche Vorbehalte gegenüber dem Krieg handelt.

Das wäre jedoch kurzsichtig. Es gibt eine Gegenbewegung in der öffentlichen Meinung der USA, die sowohl in Umfragen als auch in den Mainstream-Medien deutlich wird. So haben beispielsweise die “Morning Joe”-Moderatoren Joe Scarborough und Mika Brzezinski kürzlich Netanjahu wegen seiner Schuld und Inkompetenz beschimpft.

Auch im Kongress ist ein differenzierter Stimmungswandel zu beobachten, da die Demokraten im Senat und im Repräsentantenhaus ihre Kritik lauter äußern.
Eilmeldungen und das Beste von Haaretz direkt in Ihren Posteingang
E-Mail *
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein

Kein Verbündeter

Wie zentral er auch sein mag, Netanjahu ist nur ein Faktor, der zu der Kritik und Feindseligkeit beiträgt. Es gibt zahlreiche, tiefer liegende Faktoren, die dazu beitragen, die Haltung der jüngeren Wähler zu erklären. Eine davon ist die Identitätspolitik, d. h. die Unfähigkeit, Juden und Israel als Opfer zu sehen, und sie stattdessen als “Weiße” zu betrachten, die in Amerikas sozialem, wirtschaftlichem und politischem Machtgefüge eine herausragende Rolle spielen und “rassistische” Unterdrücker der Palästinenser sind.
Pro-palästinensische Demonstranten versammeln sich letzte Woche vor dem Gebäude der New York Times in New York City, um gegen die Berichterstattung der Zeitung über den Krieg zwischen Israel und Hamas zu protestieren.Credit: Michael M. Santiago/Getty Images via AFP

Es gibt auch halbgare, neomarxistische Theorien über die Entkolonialisierung, die an US-Universitäten gelehrt werden. Natürlich gibt es auch Antisemitismus, und dann gibt es noch die reine Unwissenheit und grundlegende Unkenntnis der Geschichte des israelisch-palästinensischen Konflikts. Hier kommt das Sprichwort von Hanlons Rasiermesser ins Spiel: “Schreibe niemals der Böswilligkeit zu, was sich durch Dummheit hinreichend erklären lässt.”

Doch diese Erklärungen, wie stichhaltig sie auch immer sein mögen, sind der bequeme Ausweg. Nicht jeder junge Mensch in Amerika ist ignorant, dumm, bösartig oder antisemitisch. Israel wird im Großen und Ganzen als Besatzer angesehen, als eine offensichtlich illiberale Demokratie mit einem Premierminister, der eindeutig autoritäre Tendenzen zeigt – der einen Verfassungsputsch gestartet hat und nicht als Verbündeter der Vereinigten Staaten oder als jemand, der die Interessen der USA berücksichtigt, wahrgenommen wird.

Es mag verfrüht sein, die gegenwärtige Periode als endgültigen Wendepunkt in den amerikanisch-israelischen Beziehungen zu definieren, aber die unheilvollen Zeichen sind sichtbar. Die sich verändernde Demographie und die kulturellen Merkmale Amerikas tendieren in die entgegengesetzte Richtung wie die Israels. Die Mehrheit der Demokraten in Amerika wächst allmählich aber stetig, auch wenn das verzerrte Wahlsystem immer noch die Wahl eines Präsidenten zulässt, der die Volksabstimmung verliert, wie es 2000 und 2016 geschah und 2024 geschehen könnte.

Die Umfragen zu Israel, zum Gaza-Krieg und zu den Beziehungen zwischen den USA und Israel deuten alle auf eine deutliche Opposition unter jungen, meist demokratischen Wählern und auf zunehmende Zweifel an der Politik Israels und seinem Wert für die Vereinigten Staaten bei anderen Gruppen hin.

Kurzfristige Analysen nach dem Motto “Na ja, wenn der Krieg zu Ende ist, wird sich alles wieder normalisieren” gehen gefährlich an der Tatsache vorbei, dass Amerika und seine Präsidenten im Jahr 2028 oder 2032 Israel möglicherweise ganz anders sehen werden. Damit haben sie bereits begonnen.
Klicken Sie auf das Warnsymbol, um die Themen zu verfolgen:

Israel – U.S.
Benjamin Netanjahu
Joe Biden

2023 Israel-Gaza-Krieg

Das könnte Sie auch interessieren
Vergewaltigungskampagne der Hamas gegen israelische Frauen wird aufgedeckt, Zeugenaussagen nach Zeugenaussagen
Die Vergewaltigungskampagne der Hamas gegen israelische Frauen wird aufgedeckt, eine…
Hat die Hamas unter Al-Shifa operiert? Ein Rundgang durch die Tunnel lässt keinen Zweifel aufkommen
Hat die Hamas unter Al-Shifa operiert? Ein Rundgang durch die Tunnel lässt keinen Raum für…
Windows-Benutzer kannten diesen einfachen Trick nicht, um alle Werbeeinblendungen zu blockieren (Do It Now) Sponsored
Safe Tech Tips Windows-Benutzer kannten diesen einfachen Trick nicht, um alle Anzeigen zu blockieren (tun Sie es jetzt)
[Fotos] Ihr Kleid war das unpassendste auf dem roten Teppich Gesponsert
Insblueprint [Fotos] Ihr Kleid war das unpassendste auf dem roten Teppich
Die Soldatinnen, die vor einem bevorstehenden Hamas-Angriff warnten – und ignoriert wurden
Die Soldatinnen, die vor einem bevorstehenden Hamas-Angriff warnten – und ignoriert wurden
Die israelische Armee hat die Zurückhaltung im Gazastreifen aufgegeben, und die Daten zeigen ein noch nie dagewesenes Töten
Die israelische Armee hat die Zurückhaltung in Gaza aufgegeben, und die Daten zeigen…
Kardiologen: Zu viel Fett? Tun Sie dies vor dem Schlafengehen Gesponsert
DietDrops Kardiologen: Zu viel Fett? Tun Sie dies vor dem Schlafengehen
Billiger Weg, alle Fernsehkanäle zu empfangen – funktioniert das wirklich? Gesponsert
Smart TV Billige Möglichkeit, alle TV-Kanäle zu empfangen – funktioniert sie wirklich?
Israels abstoßende Umarmung von Elon Musk ist ein zynischer Verrat an Juden, tot und lebendig
Israels abstoßende Umarmung von Elon Musk ist ein zynischer Verrat an den Juden…
Progressive ‘Freiheitskämpfer’, ich bin ein palästinensischer Israeli. Ich brauche eure ‘Befreiung’ nicht | Meinung
Progressive “Freiheitskämpfer”, ich bin ein palästinensischer Israeli. Ich brauche keine…
Ihr IQ ist 140, wenn Sie 10 dieser Personen nennen können Gesponsert
Quizdict Dein IQ ist 140, wenn du 10 dieser Personen nennen kannst
Jede Familie in Deutschland Sollte Diesen Reinigungsstrick Kennen Gesponsert
einfacherabatte.com Jede Familie in Deutschland Sollte Diesen Reinigungsstrick Kennen
Kommentare
Name
Geben Sie den Anzeigenamen des Kommentators ein
Kommentar
Mit dem Hinzufügen eines Kommentars erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen dieser Website einverstanden.
Kommentar sortieren nach
1
Dennis J. Salomon
23:34
Die israelische Antwort – Krieg bis zur bedingungslosen Kapitulation der Hamas und der Rückkehr aller Geiseln – hat den stillen Respekt einer Mehrheit der wahlberechtigten Amerikaner hervorgerufen. Sie hat auch die Unwissenden, die antiwestlichen Linken, das US-Hamas-Netzwerk und die antizionistischen amerikanischen Juden aus dem Weg geräumt. Wenn Israel und die Presse aufhören würden, die Nachkommen der osmanischen Invasoren als “Palästinenser” zu bezeichnen, wäre es ein Leichtes, sie in den Libanon, nach Syrien und in die Türkei zurückzubringen, und es könnte tatsächlich Frieden im Heiligen Land einkehren.
In den Nachrichten
In den Nachrichten

Israel-Hamas-Krieg Live-Updates
Gaza – Israel
Biden – Israel
Ägypten – Hamas
Geiseln freigelassen
Hamas Geiseln
Israelis tot

Fünf Leichtverletzte durch Panzerabwehrraketen; IDF trifft Ziele tief im libanesischen Territorium
Israelis brauchen die Lügen des Armeesprechers, um weiter zu glauben, dass wir siegen
Ein Tag, der Israel veränderte: Die wichtigsten Haaretz-Geschichten über die “unvorstellbare Realität” des 7. Oktober
Die Lehrerin, das Kleinkind, die Sozialarbeiterin: In Gaza sind 20.000 Menschen getötet worden
Brief aus Jerusalem: Israelis und Palästinenser warten auf die nächste Tragödie
Seelenfrieden: Umzug ins betreute Wohnen
Bezahlt von Rechtsanwalt Rakefet Shfaim
Jetzt im Trend
Biden weiß, dass Netanjahu überhaupt kein Partner für den Nachkriegs-Gaza ist
Die Landschlacht, die eine alte Gemeinde in Jerusalems Altstadt erschüttert
Israel will Gaza-Offensive vertiefen und ausweiten, während Kriegsziele in weite Ferne rücken
Die meisten Christen können die ersten 10 Fragen nicht beantworten Gesponsert
Quizdict Die meisten Christen können die ersten 10 Fragen nicht beantworten
Gehirnscan deckt wahre Ursache von Tinnitus und dessen Abhilfe auf (es ist genial) Gesponsert
healthtrend.live Gehirnscan deckt wahre Ursache von Tinnitus und dessen Abhilfe auf (es ist genial)
Empfohlen von
ICYMI

Viele Israelis und Palästinenser sind ‘nüchtern’ geworden. Ich weigere mich, das Gleiche zu tun
Ayman Odeh
Israels abstoßende Umarmung von Elon Musk ist ein zynischer Verrat an Juden, tot und lebendig
Ben Samuels
Neue Theorie: Verlorenes biblisches Monument in Jerusalem liegt klar auf der Hand
Ariel David
Meisterklasse der Manipulation: Max Blumenthals Lügen über Israel und den 7. Oktober entlarven
Michal Perach
Diaspora-Juden sind Geiseln von Israels Verhalten
Schimon Stein
Krieg zwischen Israel und Hamas: Was, wenn es einen anderen Weg gibt, den Fundamentalismus zu bekämpfen?
Amit Varshizky
Roger Waters: Hören Sie auf, die Hamas-Gräueltaten vom 7. Oktober zu leugnen
Gideon Levy
Israelische Frauen kämpfen dafür, das weltweite Schweigen über die sexuelle Gewalt der Hamas zu brechen
Allison Kaplan Sommer
Am 7. Oktober wurde der Sexismus in Israels Militär tödlich
Maya Lecker
Drei Viertel der Palästinenser unterstützen den Angriff der Hamas am 7. Oktober, so eine neue Umfrage. Warum eigentlich?
Dahlia Scheindlin
Israels Tote: Die Namen derer, die bei Hamas-Massakern und im Israel-Hamas-Krieg getötet wurden
Haaretz
Hat die Hamas unter Al-Shifa operiert? Ein Rundgang durch die Tunnel lässt keinen Raum für Zweifel
Yaniv Kubovich
Die Soldatinnen, die vor einem bevorstehenden Hamas-Angriff warnten – und ignoriert wurden
Yaniv Kubovich
Neue Studie legt nahe, dass das biblische Königreich von David und Salomon doch existiert hat
Ariel David
Sind alle Israelis “Kolonialisten”, die es verdienen zu sterben?
Aviad Kleinberg
Die Tragödie des Al-Shifa-Krankenhauses: Israels größte moralische Herausforderung im Gaza-Krieg
Ronny Linder
Es gibt nur eine brauchbare Nachkriegsstrategie für Gaza, aber Netanyahu hat andere Pläne
Eival Gilady
Wir sehen die Terroristen kaum. Sie sind im Untergrund”: In Gaza mit israelischen Soldaten
Anshel Pfeffer
haaretz

Facebook

Twitter Android Apple E-Mail RSS

FAQKontaktNutzungsbedingungenDatenschutzbestimmungenKündigung digitaler AbonnementsRedaktionNewsletterBarrierefreiheitWerbung auf Haaretz.comÜber Haaretz

Haaretz.com, die englische Online-Ausgabe der israelischen Tageszeitung Haaretz, bietet Ihnen aktuelle Nachrichten, Analysen und Meinungen über Israel, den Nahen Osten und die jüdische Welt.
© Haaretz Daily Newspaper Ltd. Alle Rechte vorbehalten

___________________________________________

Haaretz – back to home page
Gift HaaretzHaaretz gift
Reading List
In the News

Israel-Hamas War Live UpdatesGaza – IsraelBiden – NetanyahuEgypt – HamasHostages ReleasedHamas HostagesIsraelis DeadBen-Gvir

Haaretz | Israel News
Analysis | Don’t Ignore the Polls: Israel Is Increasingly Seen as a Liability in the U.S.

It may be premature to define the current period as a definitive inflection point in U.S.-Israeli relations, but the ominous signs are clearly visible if you choose to see them
Send in e-mailSend in e-mail
U.S. students expressing solidarity with Palestinians in Gaza after the war broke out on October 7 following the Hamas massacre in southern Israel.Credit: Mike Segar/Reuters
Alon Pinkas
Dec 21, 2023 3:53 pm IST

Denial is not just a river in Egypt. Cherry-picking recent polls or treating negative findings as merely anecdotal will lead to wrong conclusions – such as that, after you remove young Americans from the equation, U.S. attitudes toward Israel are overall still positive.

This is the epitome of denial. It’s true that, compared to Hamas and the Palestinians in general, Israel gets more support in the United States. It’s also true that it is dwindling among Democrats and independents. Israeli policies are extremely unpopular and Israel is increasingly not seen as a major U.S. ally but a liability.

Furthermore, among those who support Israel overall, the most important issue for many years was “shared values” and defense cooperation. Yet the concept of “shared values” has been actively undermined by the policies of Benjamin Netanyahu’s governments, and that is beginning to show in the polls.

One poll is just one poll. It could be an outlier; it could be a case of taking the temperature when things are at boiling point. Two polls should attract attention. Three polls demand closer study, since they are indicative of a general trend possibly being formed. But when a plethora of polls consistently show diminishing support for Israel and solid disapproval of U.S. President Joe Biden’s handling of the Gaza war, it is time not only to analyze them individually but to try and infer accurate insights.
Israel At War: Get a daily summary direct to your inbox
Email *
Please enter a valid email address

The landscape is complicated because a majority of polls in the last few months do show that general support for Israel – not for Mr. Netanyahu’s government or particular policies – is still the majority view. See, for example, Dahlia Scheindlin’s excellent recent analysis in Haaretz.
Democratic Rep. Cori Bush speaking during a press conference in Washington last week calling for a cease-fire in Gaza.Credit: Saul Loeb/AFP

But that could be misleading in terms of long-term implications due to one important cohort: younger Democratic voters who are critical or hostile to Israel (“Young” in this context means 18-24 or 18-34 year olds, depending on the survey methodology.) Their position portends major fractures in the U.S.-Israel relationship irrespective of but accelerated by the current war in Gaza.

These recent polls, conducted by various credible and reputable polling agencies, are certainly not outliers. Taken together, they seem to reflect an existing critical mass. They are not necessarily situational or circumstantial, but rather are becoming a hardened attitude that could potentially become a permanent feature. Not yet outright hostility – although some polls definitely point to that – but major criticism that stems from deeper factors than the footage of devastation and despair emerging from the Gaza Strip.

Biden knows that Netanyahu is not a partner at all for postwar Gaza
The values behind Biden’s Israel and Ukraine policies
Netanyahu, ignore the U.S.’ ideas about Gaza at your peril

Based on America’s most likely political, cultural and demographic trajectory, there is no reason to believe these sentiments are about to change.

For example, there is last week’s Harvard CAPS/Harris poll in which a majority (51 percent) of young Americans between the ages of 18 and 24 said they believe Israel should “be ended and given to Hamas and the Palestinians.”

Okay, maybe that’s an outlier. But there’s also the New York Times/Siena College poll published this week, which shows that 57 percent of Americans disapprove of the way President Biden is conducting the war, with young voters the most opposed.

Polls before the Gaza war, such as one conducted by the University of Maryland Critical Issues Poll with Ipsos, show similar numbers.

The abundance of polls on Israel since the war began allow, nay encourage, cherry-picking. You can surmise from them that, fundamentally, U.S. attitudes toward Israel have not shifted dramatically, and what you see are natural reservations pertaining to the war.

That would be myopic, though. There is a backlash in American public opinion evident in both surveys and on mainstream media outlets. Take for instance “Morning Joe” hosts Joe Scarborough and Mika Brzezinski’s recent bashing of Netanyahu for his culpability and incompetence.

There is also a nuanced change of sentiment in Congress, where Democrats in both the Senate and House of Representatives are being more vocal in their criticism.
Breaking news and the best of Haaretz straight to your inbox
Email *
Please enter a valid email address

Not an Ally

However central he is, Netanyahu is just one factor contributing to the criticism and animosity. There are numerous, deeper determinants at play to help explain the attitude of younger voters. One is identity politics, i.e., the inability to see Jews and Israel as victims, regarding them instead as “whites” who figure prominently in America’s social-economic-political power structure and “racist” oppressors of the Palestinians.
Pro-Palestinian demonstrators gather outside The New York Times building in New York City last week to protest the newspaper’s coverage of the Israel-Hamas war.Credit: Michael M. Santiago/Getty Images via AFP

There are also half-baked, neo-Marxist theories about decolonization being taught in U.S. universities. Of course, there is antisemitism too, and then there is pure ignorance and basic unfamiliarity with the history of the Israeli-Palestinian conflict. That is where the Hanlon’s razor adage comes in: “Never attribute to malice that which is adequately explained by stupidity.”

Yet these explanations, however valid in-and-of themselves, are the convenient way out. Not every young person in America is ignorant, stupid, malicious or antisemitic. Israel is by and large seen as an occupier, a patently illiberal democracy with a prime minister exhibiting clear authoritarian tendencies – one who launched a constitutional coup and is not perceived as an ally of the United States or considerate of U.S. interests.

It may be premature to define the current period as a definitive inflection point in U.S.-Israeli relations, but the ominous signs are visible. America’s changing demographics and cultural attributes are trending in opposite directions to Israel’s. The Democratic majority in America is gradually but steadily growing, even if the distorted electoral system still permits the election of a president who loses the popular vote, as happened in 2000 and 2016, and could happen in 2024.

The polls on Israel, the Gaza war and U.S.-Israeli relations all point to distinct opposition among young, mostly Democrat, voters and increasing doubts about Israel’s policies and value to the United States among other groups.

Short-term analyses, along the lines of “Well, all will return to normal once the war ends,” dangerously miss the point that America and its presidents in 2028 or 2032 may look at Israel very differently. They have already begun to.
Click the alert icon to follow topics:

Israel – U.S.
Benjamin Netanyahu
Joe Biden

2023 Israel-Gaza War

You Might Also Like
Hamas’ campaign of rape against Israeli women is revealed, testimony after testimony
Hamas’ campaign of rape against Israeli women is revealed, testimony after…
Did Hamas operate under Al-Shifa? A tour of the tunnels leaves no room for doubt
Did Hamas operate under Al-Shifa? A tour of the tunnels leaves no room for…
Windows Users Didn’t Know This Simple Trick To Block All Ads (Do It Now) Sponsored
Safe Tech Tips Windows Users Didn’t Know This Simple Trick To Block All Ads (Do It Now)
[Photos] Her Dress Was The Most Inappropriate On The Red Carpet Sponsored
Insblueprint [Photos] Her Dress Was The Most Inappropriate On The Red Carpet
The women soldiers who warned of a pending Hamas attack – and were ignored
The women soldiers who warned of a pending Hamas attack – and were ignored
The Israeli army has dropped the restraint in Gaza, and data shows unprecedented killing
The Israeli army has dropped the restraint in Gaza, and data shows…
Cardiologists: Too Much Fat? Do This Before Bed Sponsored
DietDrops Cardiologists: Too Much Fat? Do This Before Bed
Cheap way to get all the TV channels – is it really working? Sponsored
Smart TV Cheap way to get all the TV channels – is it really working?
Israel’s repulsive embrace of Elon Musk is a cynical betrayal of Jews, dead and alive
Israel’s repulsive embrace of Elon Musk is a cynical betrayal of Jews…
Progressive ‘Freedom Fighters,’ I’m a Palestinian Israeli. I don’t need your ‘Liberation’ | Opinion
Progressive ‘Freedom Fighters,’ I’m a Palestinian Israeli. I don’t need…
Your IQ Is 140 If You Can Name 10 Of These People Sponsored
Quizdict Your IQ Is 140 If You Can Name 10 Of These People
Jede Familie in Deutschland Sollte Diesen Reinigungstrick Kennen Sponsored
einfacherabatte.com Jede Familie in Deutschland Sollte Diesen Reinigungstrick Kennen
Comments
Name
Enter the commenter display name
Comment
By adding a comment, I agree to this site’s Terms of use
Sort comment by
1
Dennis J Solomon
23:34
The Israeli response – all out war until there is an unconditional surrender of Hamas and the return of all of the hostages – has evoked the quiet respect of a majority of voting Americans. It has also flushed out the ignorant, the anti-West left, the US-Hamas network, and the anti-Zionist American Jews. If Israel and the press would stop calling the descendants of the Ottoman invaders “palestinian” — it would be easy to return them to Lebanon, Syria and Turkey — and peace might actually come to the Holy Land.
In the News
In the News

Israel-Hamas War Live Updates
Gaza – Israel
Biden – Israel
Egypt – Hamas
Hostages Released
Hamas Hostages
Israelis Dead

Five Lightly Wounded From Anti-tank Missiles; IDF Hits Targets Deep in Lebanese Territory
Israelis Need the Army Spokesman’s Lies to Keep Believing We’re Winning
A Day That Changed Israel: Key Haaretz Stories on the ‘Unimaginable reality’ of October 7
The Teacher, the Toddler, the Social Worker: In Gaza, 20,000 Have Been Killed
Letter From Jerusalem: Israelis and Palestinians Wait for Next Tragedy to Strike
Peace Of Mind: Moving To Asssisted Living
Paid by Attorney Rakefet Shfaim
Trending Now
Biden Knows That Netanyahu Is Not a Partner at All for Postwar Gaza
The Land Battle Rocking an Ancient Community in Jerusalem’s Old City
Israel Set to Deepen and Expand Gaza Offensive as War Goals Slip Away
Most Christians Can’t Answer The First 10 Questions Sponsored
Quizdict Most Christians Can’t Answer The First 10 Questions
Brain Scan Uncovers Real Cause of Tinnitus and Its Remedy (It’s Genius) Sponsored
healthtrend.live Brain Scan Uncovers Real Cause of Tinnitus and Its Remedy (It’s Genius)
Recommended by
ICYMI

Many Israelis and Palestinians Have ‘Sobered Up’. I Refuse to Do the Same
Ayman Odeh
Israel’s Repulsive Embrace of Elon Musk Is a Cynical Betrayal of Jews, Dead and Alive
Ben Samuels
Lost Biblical Monument in Jerusalem Is in Plain Sight, New Theory Claims
Ariel David
Masterclass in Manipulation: Exposing Max Blumenthal’s Lies About Israel and October 7
Michal Perach
Diaspora Jews Are Hostages to Israel’s Behavior
Shimon Stein
Israel-Hamas War: What if There’s Another Way to Fight Fundamentalism?
Amit Varshizky
Roger Waters: Stop Denying the Hamas Atrocities of October 7
Gideon Levy
Israeli Women Fight to Break Global Silence on Hamas’ Sexual Violence
Allison Kaplan Sommer
On October 7, Sexism in Israel’s Military Turned Lethal
Maya Lecker
Three-quarters of Palestinians Support Hamas’ Attack on October 7, Says New Poll. Why?
Dahlia Scheindlin
Israel’s Dead: The Names of Those Killed in Hamas Massacres and the Israel-Hamas War
Haaretz
Did Hamas Operate Under Al-Shifa? A Tour of the Tunnels Leaves No Room for Doubt
Yaniv Kubovich
The Women Soldiers Who Warned of a Pending Hamas Attack – and Were Ignored
Yaniv Kubovich
David and Solomon’s Biblical Kingdom May Have Existed After All, New Study Suggests
Ariel David
Are All Israelis ‘Colonialists’ Who Deserve to Die?
Aviad Kleinberg
The Tragedy of Al-Shifa Hospital: Israel’s Biggest Moral Challenge in the Gaza War
Ronny Linder
There’s Only One Viable Postwar Strategy for Gaza, but Netanyahu Has Other Plans
Eival Gilady
‘We Barely See Terrorists. They’re Underground’: In Gaza With Israeli Soldiers
Anshel Pfeffer
haaretz

Facebook

Twitter Android Apple Email RSS

FAQContact usTerms and conditionsPrivacy policyCancellation of digital subscriptionsEditorialNewslettersAccessibilityAdvertise on Haaretz.comAbout Haaretz

Haaretz.com, the online English edition of Haaretz Newspaper in Israel, gives you breaking news, analyses and opinions about Israel, the Middle East and the Jewish World.
© Haaretz Daily Newspaper Ltd. All Rights Reserved

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, schon lange in der Umweltwerkstatt, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de und ippnw.org), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig, und ich bin seit etwa 15 Jahren in der Linkspartei// Family doctor, retired, since 1976 in the environmental organization BUND, for a long time in the environmental workshop, since 1983 in the medical peace organization IPPNW (www.ippnw.de and ippnw.org), since 1995 in the peace center, since 2000 in the umbrella organization Friedensbündnis Braunschweig, and I am since about 15 years in the Left Party//
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert