Auswertung des Flaggen/Manifesttags 2023 in der Dornse!

Flaggen/Manifesttag 2023 während des Ukrainekrieges https://wp.me/paI27O-4Kx

Der Flyer: https://helmutkaess.de/wp-content/uploads/2023/06/flaggentag_2023-V3lowdata-1.pdf  Ukraine und Atomkriegsgefahr: Was können wir für den Frieden tun?   Hier ist der Einladungsbrief: https://wp.me/paI27O-4M1

Hier ist das Video „Braunschweiger Flaggen- und Manifesttag 9.7.2023“ mit Vortrag von Reiner Braun.

https://vimeo.com/843959513/

Dazu ein ausführlicher Überblick über Personen und Ablauf hier: Auswertung des Videos vom Flaggen/Manifesttag 2023 in der Dornse!  https://wp.me/paI27O-4Oj

 

“Regieplan” der Veranstaltung

16:30 Michael Köllisch bzw. Brigitte Constein-Guelde begrüßen im Namen des Friedensbündnisses- und -zentrums und IPPNW und Pax Christi,

 16:33 Frau Annegret Ihbe sprach das Grußwort der Stadt,

16:50 Reiner Braun   Er sprach zuerst über das Wesen des Manifests von Russell und Einstein von 1955, die nach den Wasserstoffbombenexplosionen sagten, es darf keine Kriege mehr geben wegen der Gefahr der Ausrottung der Menschheit.

Das Risiko eines unbeabsichtigten Atomkriegs steigt und steigt durch die immer knapperen Vorwarnzeiten und das drohende Verschieben der Entscheidungen auf künstliche Intelligenz. Die Wasserstoffbomben haben eine grauenhafte Zerstörungskraft. Wir haben immer noch 13.000 Atomsprengkörper, geeignet, jegliches menschliches Leben zu zerstören, und es werden wieder mehr. Es ist das ernsteste Problem, was sich der Menschheit jemals gestellt hat. Zwei Jahre später entstand die Pugwash Bewegung, die sich diesem Problem stellte.

Die Doomsdayclock, die von hochqualifizierten Menschen gestellt wird, ist jetzt so gefahrdrohend wie noch nie, 90 Sekunden vor Mitternacht. Zur Zeit besteht die Gefahr eines doppelten Selbstmords: Der schnelle Selbstmord durch einen Atomkrieg und der langsame Selbstmord durch die Klimaerhitzung. Alle Atomwaffenstaaten “modernisieren” ihre Mordinstrumente, und, die USA delegieren ihre Atomwaffen auch in Deutschland und anderen Ländern, was jetzt auch Russland in Weißrussland macht.

Wir hatten 2010 einen einstimmigen Beschluss des Bundestages, dass wir die Atomwaffen in Büchel loswerden wollten. Dieser Beschluss ist immer noch nicht umgesetzt.

Und Raketen sind Magneten: sie ziehen andere Atomraketen an und gefährden das Land, in dem sie aufgestellt sind. Und die Rüstungskontollvereinbarungen sind überwiegend gekündigt worden für eine hemmungslose Aufrüstung. Und ein Wegfall bestehender Kommunikaktionsmedien hat stattgefunden. Wir brauchen Friedenslogik statt Kriegslogik, Einige Menschen stellten sich der Vernichtung in den Weg, zum Beispiel der US Amerikaner Bernard Lown und der Russe Tschasow, Willy Brandt und Egon Bahr und schließlich Michail Gorbatschow. Entweder die Menschheit schafft die Atomwaffen ab, oder diese eines Tages die Menschheit… Wir wollen die  Menschheit friedlicher und gerechter gestalten, deshalb müssen die Atomwaffen abgeschafft werden.

17:25 Grußadresse Hannover der Jugend max. 5 Minuten Wurde von Brigitte und Michael im Wechsel vorgelesen.

17:30 Podiumsdiskussion mit Moderator Michael Köllisch und Frau Annegret Ihbe, Reiner Braun, Robert Glogowski. Da machten erst mal Robert Glogowski, dann Annegret Ihbe und Reiner Braun eine kurze Einführung, siehe .

18:00 Zuschauer-Diskussion mit Podium.

18:25 Dank und Abschlussworte, Brigitte ,

Ende 18:30

 Danach Ausklang wieder in La Piazza, Kohlmarkt

Helmut Käss  Tulpenweg 11, 38108 Braunschweig, Tel: 0049 531 350513 Mobile: 0049 176 577 47 881, https://helmutkaess.de/willkommen/, www.ippnw.de ,

Hier ist ein Artikel über Sahra Wagenknecht mit bei Minute 9 einer Szene aus der Magnikirche…   https://youtu.be/4Y4UPh0_5PU und ihr letzer Donnerstags-Newsletter t1p.de/su6sn

______________________________________________

Und ein Rückblick: 

Liebe IPPNW, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Mitbürger

Kürzlich erschien ein hervorragender Artikel auf Braunschweig Spiegel:

Ukrainekrieg – Frieden in der Magnikirche  https://braunschweig-spiegel.de/ukrainekrieg-frieden-in-der-magnikirche/#comment-7744

Er ist eine gute Einstimmung für den aktuellen Sonntag.

Letzte Informationen bei unserer Veranstaltung zum heutigen Flaggen/Manifesttag am 9. Juli, 16:30 in der Dornse am Altstadtmarkt nach unserer Einladung https://wp.me/paI27O-4M1: Auf einem kleinen Podium werden nach dem Vortrag von Reiner Braun: »Ukraine und Atomkriegsgefahr« Was können wir für den Frieden tun? vor der allgemeinen Diskussion sich Annegret Ihbe, Reiner Braun, Robert Glogowski (und vielleicht noch spontan andere) und als Moderator vermutlich Michael Köllisch sich mit der Frage beschäftigen, “Was können die Kommunen der Organisation “Mayors for Peace” unternehmen, um in dem eskalierenden Krieg zu einer friedlichen Lösung beizutragen”.

Mir liegt zum Beispiel Braunschweigs Partnerstadt Kasan auf der Seele, von wo der Kontakt abgebrochen und auf Kontaktversuche nicht reagiert wurde. (Das ist unklar: wer hat den Kontakt abgebrochen oder nicht reagiert??)

__________________________________________________________

Hier sind Hinweise auf die vergangenen acht Flaggen/Manifesttagsveranstaltungen… : Überblick über den Gedenktag an das Manifest von Russell und Einstein/Flaggentag der “Mayors for Peace”  https://wp.me/paI27O-16N

 

 

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, schon lange in der Umweltwerkstatt, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de und ippnw.org), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig, und ich bin seit etwa 15 Jahren in der Linkspartei// Family doctor, retired, since 1976 in the environmental organization BUND, for a long time in the environmental workshop, since 1983 in the medical peace organization IPPNW (www.ippnw.de and ippnw.org), since 1995 in the peace center, since 2000 in the umbrella organization Friedensbündnis Braunschweig, and I am since about 15 years in the Left Party//
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert