Samstags auf dem Kohlmarkt! Unten eine grobe Dokumentation

5 Gründe, warum wir uns besonders in diesem Jahr gegen jeden Krieg engagieren 

Oben der Link weist auf wichtige Begründungen für die Kundgebungen hin.

Hier kurz ein paar Stichworte: Angesichts der dramatischen Missachtung des Völkerrechts und der Charta der Vereinten Nationen durch die USA mit Unterstützung durch Deutschland haben wir uns zu diesen Kundgebungen entschlossen. Dies besonders anlässlich der Androhung und dann durchgeführten Bombardierung von Gebäuden in Syrien. Es besteht auf Grund der direkten Konfrontation zwischen den USA und Russland die Gefahr eines vernichtenden Weltkrieges.

Besonders krass für uns Deutsche ist die Akzeptanz dieser Angriffe durch die Bundeskanzlerin. Ich möchte auf eine m.E. überzeugende grundsätzliche Beurteilung der Situation in einem Interview von Ken Jebsen mit Willy Wimmer, Daniele Ganser und Albrecht Müller schon 2015 hinweisen.

Deswegen machen wir, eine Gruppe von Bürgern, einen vorläufig wöchentlichen Protest auf dem Kohlmarkt von 11:00 bis etwa 12:00. (Mit Unterstützung durch den Bibs Stand, der seit langem dort jeden Samstag steht). Den weitergehenden Begriff „friedliche Weltrevolution“ wählten wir vorläufig wegen der vielfältigen aktuellen Probleme, um die sich die Politik laut Fabian Scheidler nicht angemessen kümmert und die Anlass für eine Weltrevolution geben müssten. Und die darf heute nur noch ohne Waffen, also weitgehend friedlich verlaufen. Aber sie darf angemessener Weise natürlich laut verlaufen…: Bei uns geht es aber bisher sehr friedlich zu…

Einige grundsätzliche Flyer mit Bitte um Verbesserungsvorschläge:  schwere Vertrags- und Völkerrechtsverletzungen , Antisemitismus  ,   


Die Reihenfolge ist: chronologisch von unten nach oben…

24.11: Michael, Reinhard und Brigitte hielten gute Reden, die „Braunkohleprotestgruppe“ positionierte sich malerisch vor unser Plakat und wir verteilten Flyer. „Würde statt Waffen,  Sozialstaat statt Militär und Rüstung!

17.11.: Bericht vom Samstag von der Kundgebung gegen die Aufrüstung  

dafür das Video und   einige Bilder,  dann der Bericht von der Ratshausaktion von Montag und die Aufforderung an Parlamentarier, damit diese nächsten Mittwoch möglichst gegen die geplante Aufrüstung der Bundeswehr stimmen.

10.11.: Meine persönliche Mini-Rede des Tages als Flyer: Für Abrüstung, gegen Aufrüstung.

Am Samstag, am 3.11. war ich selbst bei meinen Enkeln, aber es fand eine Kundgebung gegen die Aufrüstung zusätzlich zu unserer Samstagkundgebung und dem Bibsstand  statt.  Uns und hoffentlich auch Euch erfreut im Video Matthias Wesche mit seiner Musik und Elke Almut Dieter spricht eine Rede zu Beginn.  Und viele Andere sprechen auch. Hier das Video von Jan Henrik Siemers. Hier ein Auszug aus dem Bericht von Hans-Georg Hartwig, wie ich ein Mitglied der Linken: die Kundgebung war nicht riesig, 30-40 Personen, Matthias Wesche hat mit Stimme und Gitarre mal wieder erheblich zur öffentlichen Aufmerksamkeit beigetragen. Mohtashim und ich haben das anliegende Flugblatt verteilt.  Unter dem engeren Kreis haben wir auch für unsere Revolutionsfeier geworben und die Veranstaltung am 12.11.  Das Interesse des Laufpublikums war leidlich, allerdings erhielt man auch immer wieder deutliche Zustimmung und es fanden sich etliche Unterschriften für den Appell „Abrüsten statt aufrüsten„. Das Flugblatt halte ich für sehr gut.

am 18.10.: Wir waren wieder präsent bei schönem Wetter… Vorschläge zur Änderung:

  • Wir sollten aus der Nato austreten! Die OSZE reicht!
  •  Wir sollten um des Friedens willen uns wieder streng nach dem Völkerrecht richten und wegen unserer Verstöße die betroffenen Länder um Entschuldigung bitten.
  • Mehr...

Am 13.10. ,  Bei  wieder sonnigen und recht warmen Wetter brachten wir unsere Proteste und Vorschläge  vor und Jan-Henrik  machte ein Video

Am 6.10. , dem ersten Treffen im Monat, waren Elke und Michael auf der erfolgreichen Großdemonstration in Hambach und ich war ich auf dem tollen Europakongress  von Attac  in Kassel.  Aber mehrere Personen, u.a. Bernd, Brigitte, Bettina und Reinhard waren auf dem Kohlmarkt und haben „die Fahne hochgehalten“.

Am 29.9.:  Hiermit einige Stichworte zu dieser Samstagskundgebung:  Schönes Wetter, gute Musik von Marian (gleich am Anfang des Videos von Jan Henrik Siemers).  Beiträge von Reinhold, Michael, Brigitte, Renate und ein spontaner Beitrag eines Mannes, dessen Namen ich nicht so recht verstehe…  Brigitte wies auf Erdogan als Belastung hin, ich wies auf einen spontanen neuen Stammtisch zur Sammlungsbewegung „Aufstehen“ am Montag 19:30 in der Cafeteria der Brunsviga hin. http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=6486

Grüße, Helmut

Am 8.9. war eine Polizeidemo in Hannover, dazu hatte ich schon vorgestern, am 6.9. im Gewerkschaftshaus etwas gehört. Meine wenig bearbeiteten Notizen sind hier… Aus unterschiedlichen Gründen, bei mir wegen meiner Hüftarthrose, traute ich mir den langen Demoweg nicht zu und nahm daher an der Kundgebung teil.

Zusammen mit Brigitte und Matthias, dem BIBS Mitglied Helmut, Dieter Daunert, und es kamen auch noch Almut, Gudula, Thorsten, Uwe und anderen. Durch zwei große Plakate von Bernd, durch Lautsprecher von Peter und  Matthias und durch Bänke und Sonne war die Szene gemütlich, aber  mein Versuch der Diskussion der Thesen der Sammlungsbewegung war nicht wirklich erfolgreich. Anscheinend ist die Szenerie dafür nicht so geeignet und es geht mehr und anregende Einzelgespräche.

Nächsten Samstag schlage ich vor, dass wir  dies noch einmal nach der Samstagsdemo besprechen und dass wir schon vorher per Email darüber reden. Michael und Reinhard, was meint Ihr??

Am 1.9. wird eine Mischung zwischen Samstagskundgebung und Antikriegstagsdemo stattfinden, mit wieder Thorsten Stelzner und Dieter Dehm als Kundgebungsteilnehmern.

Am 25.8.  sprachen wir vor allem über den Antikriegstag nächsten Samstag, am 1.9. . Wir planen ja einen farbigen Umzug und eine schöne Kundgebung mit Thorsten Stelzner und Dieter Dehm. Wir verteilten Flyer dazu. Es waren gestern noch relativ viele Flyer im Guten Morgen Buchladen: Claus Kristen, Guten Morgen Buchladen, 0531 340076 Bültenweg 87, 38106 Braunschweig, guten.morgen@t-online.de . Bitte helft beim Verteilen und fragt im Buchladen nach.

Auch sprach ich über den Tod von Uri Avnery, dem Urgestein der Friedensbewegung in Israel. Dieser wurde auch in den Medien vielfältig besprochen, siehe die zum Teil dramatischen Aussagen, die mich erreicht haben: http://helmutkaess.de/Wordpress/?p=6309

Nächsten Samstag ist wie gesagt der Antikriegstag.

Ab übernächsten Samstag planen wir jeweils einen Vortrag zur Kundgebung mit anschließender Diskussion und nachfolgend aktuellen Kommentaren zu den zentralen Themen der Weltpolitik wie bisher mit offenem Mikrofon. Bitte macht Vorschläge für Vorträge, siehe auch meine Vorschläge dazu hierunter.  Genaueres

Am 11.8.: Das Video .    Ich habe ein paar Ideen aufgeschrieben, wie wir die Kundgebungen weiterentwickeln können. Wir haben darüber gesprochen und werden es vermutlich versuchen.  Außerdem lege ich meinen „Aufruf zur friedlichen Weltrevolution“  bei..

Am 4.8. war ein erster Samstag im August. Wir luden Zeyneb Umsitta, geborene Nikola Trostdorff, Mark Levermann und seine Frau Mechthild und Tina Brünner zu Vorträgen ein. Die können Sie sich auf  https://www.youtube.com/watch?v=7WvJpB-VR-k&feature=youtu.be ansehen. Zeyneb sprach über die Kraft positiver Gedanken und malte ein gutes Bild der Zukunft, Mark und Mechthild sprachen über die positive Rolle von Pax Christi. Der Gesang von Tina war etwas wild, aber ihr Wortbeitrag gefiel mir. Danach gab es Diskussion und weitere Beiträge im Rahmen des offenen Mikrofons. Am nächsten Samstag um 11:00 ist das nächste Treffen…

Am 28.7. versuchten wir, Thesen auf einer Seite zur Wendung der Weltpolitik… , folgendes Video: https://youtu.be/KZbCWg6b_3A , mein Beitrag  schriftlich

Am 21. 7. war ich selbst in Berlin, die Kundgebung fand ohne Video statt.

Am 14.7. waren Besonderheiten   Hier das Video    https://www.youtube.com/watch?v=BVxo-x4i7HA

Am 7.7. war eine besondere Kundgebung, da sie nach dem Gedenktag/Flaggentag geschah, mit dem Video: Dort jeweils Näheres…

Am 23.6. und 30.6. war ich in den USA, daher keine Dokumentation.

16.6.: Das Video  und ein Foto und ein aktueller Flyer: Kundgebung, 11.00 Samstagmittag

9.6: Das Video   und 2 aktuelle Themen, in Kürze:  1. Hinweis, dass in der nächsten Woche der Haushaltsausschuss über bewaffnungsfähige Drohnen aus Israel entscheidet.  Bitte schickt Euren Brief spätestens morgen ab. Hier sind die Abgeordneten des Haushaltsausschusses   2. Der kurze Artikel von Oskar Lafontaine, wobei es sich darüber mokiert, dass Angela Merkel im Bundestag eine Rückkehr Russlands in die G8 wegen der Krim ausgeschlossen habe, wobei er auf die Völkerrechtsverletzungen von Deutschland hinweist.

2.6.: wieder ein Video der Redebeiträge:  und eine Dokumentation der grauenhaften Tötung einer jungen Sanitäterin.

26.5. Hier ein paar Bilder. Und ein paar eigene Stichworte zum Verteilen…  Hier das Video   mit für mich wieder guten Beiträgen. Ihr könnt zu den Beiträgen mit dem Cursor hin und her „springen“.

19.5. Wieder eine gute Kundgebung: hier ein paar Bilder… und ein paar Stichworte. Und ein Eröffnungs- und Schlusstext für die Kundgebungen, Michael Köllisch schickte mir einen Hinweis auf einen Beitrag.

12.5.: heute kamen wieder mehrere für mich erfreuliche Beiträge, und zweimal sang Heide mit klarer starker

Stimme Friedenslieder. Zwei Diskussionen kamen mit Menschen anderer Meinung auf, wobei sich einer zu einem Zwiegespräch ans Mikrofon traute.  ein paar Fotos, mein Redebeitrag, Samstag nächste Woche treffen wir uns wieder um 11:00 auf dem Kohlmarkt.

am 5.5. war ich bei der IPPNW MV in Köln, aber die Kundgebung lief. Hier ist ein Videoausschnitt von Hans Kottke „Droht ein 3. Weltkrieg?

28.4.:  Kundgebung unter Moderation von Brigitte Constein-Gülde und an meinem Geburtstag. Ein paar Fotos

21.4.

14.4.  Kundgebung mit Dieter Dehm und Thorsten Stelzner

07.4.

31.3.:

24.3.: Textentwurf und Plakatentwurf, werden mit der Zeit  verbessert…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über admin

Hausarzt, i.R., seit 1976 im der Umweltorganisation BUND, seit 1983 in der ärztlichen Friedensorganisation IPPNW (www.ippnw.de), seit 1995 im Friedenszentrum, seit 2000 in der Dachorganisation Friedensbündnis Braunschweig
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Samstags auf dem Kohlmarkt! Unten eine grobe Dokumentation

  1. Pingback: Drei Thesen zu Israel und Antisemitismus: | Beitragen zu einer Kultur des Friedens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.